Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sirkai Wassermann

Mofafahrer

  • »Sirkai« ist männlich
  • »Sirkai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 7. November 2018

Mopped: Zephyr550

Mopped: Honda V30 Magna / Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. November 2018, 09:49

Kupplung / Vergaser ! Was ist normal?

Hallo in die Runde.

Ich habe am Freitag meinen Neuerwerb (550B) rund 100km gefahren.

Den Motorrad Führerschein habe ich erst seit Mai diesen Jahres.

Als Vergleich habe ich nur eine Honda V30 mit Hydraulischer Kupplung.

Daher bitte ich meine, vielleicht naiven Fragen, zu entschuldigen :rolleyes:

Mir ist aufgefallen, dass die Kupplung recht harkelig ist. Der Kraftschluss scheint gut, aber sie lässt sich halt nicht "butterweich" schalten, so wie die der Honda.

Ist das normal? Laufleistung 16.000 km laut Tacho, kein Wartungsnachweis!!!

Außerdem wollte nun mal alle Öle und Filter wechseln. In diesem Zusammenhang nehme ich gleich mal die Kupplung raus.

Gibt es hier was zu beachten? Wie muss sie aussehen?

Deweiteren lässt sich der Leerlauf, wenn kalt, sehr schlecht justieren. Zwischen 3500-4000 U/min und "aus", geht recht wenig.

Normal?

Vergaser müsste, glaube ich, auch mal gereinigt werden. Der Leerlauf schwankt auch sehr, wenn warm.

Habt Ihr Tipps was ich beachten muss?

Ich traue mich, alles auseinander und wieder zusammen zu bauen. Das "Fachwissen" fehlt mir aber leider ;smile;

Gruß Kai

Noch was, wenn Öl aus dem Stoßdämpfer läuft ist der hinüber?

Oder lassen die sich neu füllen und abdichten?

Die Originalen sind ja auch nicht grade "billig".

Greywolf Löwe

Schrauber

  • »Greywolf« ist männlich

Beiträge: 1 855

Registrierungsdatum: 17. Juni 2017

Mopped: Holzroller

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. November 2018, 17:33

Moin

Sorry...…… wenn ich das so lese scheinst du eine Baustelle gegen die nächste getauscht zu haben.


Zur Kupplung. Ich bin jetzt nicht so der 550er Fachmann aber, bedenke das die Technik unserer Mopeds nicht mit neuen Modellen zu vergleichen ist. Da ist dann schon mal etwas Spiel im Schaltgestänge und die Technik ist auf dem Stand des Baujahres. Das kannst du mit neuen Getrieben nicht vergleichen. Kann aber auch an der Viskosität des Öls liegen.
Außerdem arbeitet eine hydraulische Kupplung exakter eine Seilzugbetätigte. ( Reibverluste des Innenzuges )
Zum Dämpfer. Die kannst du bei z.B. " Franz Racing " nach deinen Angaben überholen lassen. Hab ich seinerzeit mit meinen Serien Dämpfern gemacht.....bin super zufrieden. Gibt aber auch noch andere Firmen die das machen...…………………..einfach mal googeln.

Hoffe hilft dir ein wenig

Gruß Peter

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. November 2018, 18:28

Ich schätze das der Kupplungszug einen Knick hat, wenn der in genau der Richtigen Lage ist dann geht sie leicht, sonst unnötig schwer. Bei zu großem Kettenspiel gehen die Gänge dann auch nicht so präzise rein wie im Bilderbuch. Auch würde ich das Spiel im Schalthebel prüfen, die verschleißen recht schnell.

Das Grundgemisch würde ich 1/4 Umdrehungen fetter stellen, dann sollter der Choke schon viel besser zu justieren sein, auch ganz frischer Sprit hat einen großen Einfluss auf das Laufverhalten.

PS: Mich hätte auch gewundert das Du eine top Mopete für kleines Geld findest. ;tongue; Die Moppeds die richtig gut laufen haben viel fachgerechte Wartung genossen und so manches neues Teil das man nach den über 30 Jahren ruhig mal wechseln kann, unabhängig von der Laufleistung.

Bei nee 55er würde ich als erstes den Benzinhahn rausschrauben und untersuchen: Das Röhrchen und Sieb noch fest? Rost im Sieb?

Dann Bremsenreiger an Ansaugstutzen und Vergaserwellen gesprüht um zu testen ob alles noch dicht ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Brad67« (26. November 2018, 18:45)


Sirkai Wassermann

Mofafahrer

  • »Sirkai« ist männlich
  • »Sirkai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 7. November 2018

Mopped: Zephyr550

Mopped: Honda V30 Magna / Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 27. November 2018, 07:35

Moin Peter.

Ganz so schlimm ist die Baustelle nicht ;smile;

Trotzdem ist einiges zu tun um den von mir gewünschten Zustand zu erreichen.

Und das ist auch gut so!

Möchte das Moped kennenlernen, was man am besten kann, wenn man alles mal auseinander geschraubt hat. :thumbsup:

Zum Glück ist es Winter, die Garage geheizt und ich kann in Ruhe basteln.

Danke für eure Tipps! Am Wochenende setze ich mich mal ran und versuche die Hinweise umzusetzen.

Die Kupplung lässt sich leicht ziehen, lediglich das wechseln der Gänge ist ein wenig harkelig. Sie rutschen halt nicht geschmeidig rein.

Glaube daher nicht, dass ein Knick im Zug ist. Kette und Schalthebel werde ich aber prüfen.

Mei Bruder tauscht, wenn er sich ein neues Moped kauft, immer gleich die Kette und die Ritzel aus.

Ist das wirklich nötig?

Der Tipp mit dem Sprit erscheint mir logisch.

Scheinbar ist sie vorher schon länger gestanden. Zumindest 6 Monate.

Getankt habe ich noch nicht, hole ich nach :thumbup:

Benzinhahn baue ich auch mal aus. Kann ja nicht schaden!

Ich werde weiter berichten.

Gruß Kai

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sirkai« (27. November 2018, 07:45)


Sirkai Wassermann

Mofafahrer

  • »Sirkai« ist männlich
  • »Sirkai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 7. November 2018

Mopped: Zephyr550

Mopped: Honda V30 Magna / Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 27. November 2018, 09:55

Nochmal zu den Federn.

Gerne würde ich ja die originalen behalten und überholen lassen.

Ich habe vier Unternehmen gefunden, die laut Internet diese Arbeiten ausführen.

Drei haben abgesagt, FRS liegt bei 299€ für die "Wartung", sollte die Kolbenstange nicht in Ordnung sein, müsste diese extra berechnet werden. Einen Termin bietet man mir zur Mitte März 2019 an. Ich frage mich, ob die Federn bei der Wartung getauscht werden. sind ja auch schon 20 Jahre alt und ermüden mit den Jahren :confused:

Nun bin ich auf der Such nach Alternativen. Mir gefallen die Hagon Classic. Die Erfahrungsberichte fallen unterschiedlich aus.

Für Fahrer wie mich, die ihre Reifen eckig fahren, scheinen sie OK zu sein :whistling:

Hat die jemand schon mal getestet?

Gruß Kai

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 703

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 27. November 2018, 11:38

Schau´mal nach Ikon, sehen klassisch aus und kosten nicht die Welt.

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Zephyr_1100 Jungfrau

Ruheständler

  • »Zephyr_1100« ist männlich

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 14. November 2012

Beruf: :-)

Mopped: Die "echte" Versys 1000

Mopped: GSXR 750

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 27. November 2018, 11:50

Hallo Kai,
bei FRS bezahlst du für eine Wartung ohne neue Federn 249€. Meine (allerdings von der Versys eine USD Gabel) sind gerade bei ihm, deshalb kenne ich die aktuellen Preise. Habe innerhalb von einem Monat einen Termin bekommen.
Ich war persönlich dort und habe mich mit dem Chef super unterhalten. Ausbauen musst du selber und nur die Gabel vorbeibringen, dann geht es schneller :cool:

PS: Bei einer normalen Gabel ist es auch nicht so schwer, sie selbst zu zerlegen und alle Verschleissteile selbst zu wechseln.
Gruß Gerd

Wir Motorradfahrer sind schon harte Kerle....wir fahren bei jedem Wetter....außer es regnet oder es ist kalt

Sirkai Wassermann

Mofafahrer

  • »Sirkai« ist männlich
  • »Sirkai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 7. November 2018

Mopped: Zephyr550

Mopped: Honda V30 Magna / Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 27. November 2018, 12:42

Hallo Gerd.

Es geht nicht um die Gabel, sondern um die Stoßdämpfer hinten. Angebot und Termin habe ich auch bekommen, per Email.

Eine reine Wartung liegt bei 299€ für beide Dämpfer. Falls die Kolbenstangen nicht in Ordnung sein sollten so müssen diese noch extra berechnet werden. Sinnvoll ist es vorab einen festen Bearbeitungstermin zu machen. Terminlich liegen wir momentan bei Mitte März 2019

@Harry, sind die Ikon besser? Schon getestet?

Gruß Kai

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 703

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 27. November 2018, 16:17

Ich fahre Öhlins seit über 10 Jahren, deswegen kann ich zu den Ikons, früher Konis, leider nichts sagen, aber sie haben einen guten Ruf und das schon seit den 70er Jahren.
Ein Stammtischkollege hatte sie in der 7.5er und war zufrieden damit.

Denke für den Preis bekommst Du nichts bessseres und die Kiste wird zusätzlich aufgewertet.

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Roadfux

Biker

  • »Roadfux« ist männlich

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 13. August 2018

Mopped: Zephyr 1100

Mopped: Harley-Davidson Shovelhead ( Kicker Only )

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. November 2018, 17:52



Mei Bruder tauscht, wenn er sich ein neues Moped kauft, immer gleich die Kette und die Ritzel aus.

Ist das wirklich nötig?

Nein ! Ist ja rel. einfach zu Überprüfen. Ist die Kette noch spannbar oder schon bis auf dem letzten cm gelängt. Sind die Zähne des Ritzels und des Kettenblattes schon sehr spitz, also recht verschlissen ? Hat sich die Kette in sich schon sehr stark " verwunden " ? Sie sollte sauber und ohne Kratz u. Schabgeräusche ablaufen .
Zur Sicherheit ( nach langer Standzeit ) kann man sie ja reinigen, und anschließend neu fetten. Recht viel mehr, gibts dazu nicht zu sagen ! ;wink;

Roadfux.

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 703

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. November 2018, 22:25

Auf ungleiche Längung achten, ist auch ein Indiz dafür, daß sie am Ende ist.

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Sirkai Wassermann

Mofafahrer

  • »Sirkai« ist männlich
  • »Sirkai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 7. November 2018

Mopped: Zephyr550

Mopped: Honda V30 Magna / Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. November 2018, 07:36

Gestern habe ich angefangen, alles ein wenig auseinander zu bauen.

Im Vergleich zum Auto alles sehr zierlich, macht schon Spaß :D

Erfreulicherweise macht die Zephyr lediglich den Eindruck, nicht gepflegt worden zu sein.

Sie hatte drei Besitzer vor mir, die letzten beiden waren Frauen. Das soll nichts heißen, aber schrauben ist ja doch eher was für die Jungs :whistling: (Ausnahmen bestätigen die Regel!!!).

Dafür sind die Schrauben nicht rundgedreht, nichts ist verbastelt und der Flugrost befindet sich nur im vorderen Bereich.

Die Kette hing, gefühlt, einen halben Meter durch. Von 35-40mm Spiel weit entfernt. Sie ist laut, völlig versifft, und macht keinen guten Eindruck mehr.

Die werde ich auf jeden Fall tauschen! Habt ihr einen Tipp? Kettensätze werden ja für 60 - 190€ angeboten :confused:

Dann noch Öl, Bremsflüssigkeit und die Filter.

Danach schauen wir mal wie sie sich fahren lässt.

Gruß Kai

Sirkai Wassermann

Mofafahrer

  • »Sirkai« ist männlich
  • »Sirkai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 7. November 2018

Mopped: Zephyr550

Mopped: Honda V30 Magna / Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. November 2018, 07:44

Noch eine Frage.

Sind die Blinker vorne und hinten gleich?

Bei mir ist der Blinker hinten rechts völlig verkratzt.

Der muss neu! Falls jemand einen passenden liegen hat, bitte melden.

Gruß Kai

metallikart

Transpirant

  • »metallikart« ist männlich

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. November 2018, 09:00

Gib mal bei Suche "Kette" ein.
Dann findest du gefühlt 1762 Einträge mit genauso vielen verschiedenen Meinungen.
Ist das selbe, wenn du nach dem richtigen oder falschen Öl fragst. Oder dem besten Reifen.

Ich fahre Metzler Regentod und Kettenkit von France Equipment.

Gruss, Christian

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 703

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. November 2018, 09:09

Ich fahre Metzler Regentod.

Gruss, Christian



Watt´n datt?

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

metallikart

Transpirant

  • »metallikart« ist männlich

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 29. November 2018, 12:03

Als ich Anfang 90er angefangen habe Moped zu fahren, hiess es bei uns immer Metzler Regentod. :D

Gruss, Christian

Greywolf Löwe

Schrauber

  • »Greywolf« ist männlich

Beiträge: 1 855

Registrierungsdatum: 17. Juni 2017

Mopped: Holzroller

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 29. November 2018, 15:19

Noch eine Frage.

Sind die Blinker vorne und hinten gleich?

Bei mir ist der Blinker hinten rechts völlig verkratzt.

Der muss neu! Falls jemand einen passenden liegen hat, bitte melden.

Gruß Kai


Moin

Die Blinker sind alle gleich und zu deiner Frage bezüglich der Kette einen Post drüber...………………………………………

Es gibt eine Menge gute Hersteller. Nur keine allzu billigen Produkte nehmen und keine Kette kaufen die einen Frauen Namen hat. :friede:

Luzi Wassermann

Admin

  • »Luzi« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2005

Beruf: Berufskraftfahrer

Mopped: Zephyr 1100

Mopped: Zephyr 550

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. November 2018, 18:38

Es geht nicht um die Gabel, sondern um die Stoßdämpfer hinten. Angebot und Termin habe ich auch bekommen, per Email.

Eine reine Wartung liegt bei 299€ für beide Dämpfer. Falls die Kolbenstangen nicht in Ordnung sein sollten so müssen diese noch extra berechnet werden. Sinnvoll ist es vorab einen festen Bearbeitungstermin zu machen. Terminlich liegen wir momentan bei Mitte März 2019

@Harry, sind die Ikon besser? Schon getestet?

Gruß Kai



Hey Kai...IKON sind schon ganz gut - habe sie in Chrom allerdings an 'ner 11 - Preis damals knapp 500 € - für die 550 müßten sie wohl etwas billiger sein .... aber 'ne Grundüberholung der 550 Dämpfer ist wahrscheinlich doch günstiger für Dich. ;wink;

Gruß LUZI :smoker:
Egal ob 550-750-1100 .... uns verbindet das Interesse am Fahren - Schrauben - Treffen der Kawasaki-Zephyr-Modelle ! ;wink;

zephyrreiner Wassermann

Zephyrreiner

  • »zephyrreiner« ist männlich

Beiträge: 1 513

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2014

Beruf: Stahlbauschlosser

Mopped: Suzuki GSX 1300 R

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. November 2018, 19:05

Gestern habe ich angefangen, alles ein wenig auseinander zu bauen.

Im Vergleich zum Auto alles sehr zierlich, macht schon Spaß :D

Erfreulicherweise macht die Zephyr lediglich den Eindruck, nicht gepflegt worden zu sein.

Sie hatte drei Besitzer vor mir, die letzten beiden waren Frauen. Das soll nichts heißen, aber schrauben ist ja doch eher was für die Jungs :whistling: (Ausnahmen bestätigen die Regel!!!).

Dafür sind die Schrauben nicht rundgedreht, nichts ist verbastelt und der Flugrost befindet sich nur im vorderen Bereich.

Die Kette hing, gefühlt, einen halben Meter durch. Von 35-40mm Spiel weit entfernt. Sie ist laut, völlig versifft, und macht keinen guten Eindruck mehr.

Die werde ich auf jeden Fall tauschen! Habt ihr einen Tipp? Kettensätze werden ja für 60 - 190€ angeboten :confused:

Dann noch Öl, Bremsflüssigkeit und die Filter.

Danach schauen wir mal wie sie sich fahren lässt.

Gruß Kai

Kannst von jedem Hersteller Ketten kaufen, gibt keine Unterschiede!!!
Hab sie alle getestet, außer von Regina habe ich noch keine genommen, in
jeden Forum , bin in 5 Foren, wurde mir von Regina abgeraten..
Gruss aus der Pfalz von Zephyrreiner
der keine 11er mehr fährt!!! Jetzt ne Suzuki!!!!
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 415

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 30. November 2018, 08:34

Genau!! Viel wichtiger ist es nicht auf eine schmutzige Kette wieder Kettenfett auf zu sprühen. Das ergibt eine sehr gutes Schleifmittel. Es gibt ja den Kettenmax und die Kette ist in wenigen Minuten geoflegt. Tipp als Reinigungsmittel nehme ich Diesel, ist wie Petroleum nur günstiger. HD der von den Schwaben lernt :thumbsup_1_2:
Viele Grüße
Hans-Dieter