Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Oleg

Radfahrer

  • »Oleg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. August 2018

Mopped: Zephyr 750 C

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. März 2019, 16:58

Bitte um Hilfe: Meine 750er startet nicht

Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen:

Bin gestern ca 45min normal gefahren, getankt, nach Hause, Motorrad abgestellt.

4 Stunden später will ich wieder los, Motorrad startet, weil sie hochtourt stelle ich im Stand und Leerlauuf den Choke zurück, etwas zuweit und Motor säuft ab. Schon zig mal passiert, denke mir nichts dabei. Ich will erneut starten aber es macht nur "Klack" wenn ich den Starter drücke.
Licht geht, Instrumente auch.

Batterie hab ich schnell ausgebaut und bei Louis checken lassen, 92% und keine Fehlermeldungen.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann? Ich bin nicht nicht wirklich versiert in Sachen Technik, könnte auch irgendein Idiotenfehler von mir sein ( wobei Notausschalter hab ich schon gecheckt, der war nicht auf Off gestellt...:) )

Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen kann!

Jürgen 173 Fische

Mofafahrer

  • »Jürgen 173« ist männlich

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 20. April 2018

Mopped: Zephyr 750

Mopped: KLX 250

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. März 2019, 17:20

Hallo Oleg,

Ferndiagnosen sind immer schwierig :unsure:

Wenn es "Klack" macht, dann kannst du vermutlich Notschalter und Seitenständer ausschließen.
Auch wenn deine Batterie 92% Leistung haben soll. Ich tippe trotzdem auf die Batterie.
Probier´ es doch einfach mit Starthilfe einer zweiten Batterie (Auto).

Viel Erfolg!

Jürgen

zephyrreiner Wassermann

Zephyrreiner

  • »zephyrreiner« ist männlich

Beiträge: 1 810

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2014

Wohnort: 67229 Gerolsheim

Beruf: Stahlbauschlosser

Mopped: Suzuki GSX 1300 R

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. März 2019, 17:30

Batterie...!!! Wie Jürgen schrieb, überbrücken!!! Besser wie testen lassen.. :D war bei mir genauso, im nu machts klack, vorher alles noch super!!
Gruss aus der Pfalz von Zephyrreiner
der keine 11er mehr fährt!!! Jetzt ne Suzuki!!!!
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

Oleg

Radfahrer

  • »Oleg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. August 2018

Mopped: Zephyr 750 C

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. März 2019, 17:30

Vielen Dank, Jürgen. Probiere ich mal! Wenn ich sie mit Starthilfe gestartet kriege, dann müsste ich danach irgendwie veruschen rauszufinden, ob die Batterie im Eimer ist oder die Lichtmaschine, richtig?

Greywolf Löwe

DVD.. Depp vom Dienst

  • »Greywolf« ist männlich

Beiträge: 2 349

Registrierungsdatum: 17. Juni 2017

Wohnort: An de Küst ..(Grube S/H)

Beruf: Werkzeugmacher z.Z. Haustechniker Feriendomizil

Mopped: Zephyr 750 D1

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. März 2019, 17:50

Moin

Ich tippe definitiv auf die Batterie. War damals bei der Shadow meiner Freundin genau so. Morgens gefahren, dann Aufbruch zur Kaffee und Kuchen Runde.

Null...……. kein Mucks. Überbrückt...…. und das Teil lief.

Ob die Lima lädt kannst du an der Batterie messen wenn das Moped läuft.

Ich würde trotz allem auch mal nach dem Seitenständerschalter schauen...……………….. Schaden kann es nicht. Abbauen, säubern mit WD 40 oder Ballistol duschen und wieder rein mit dem Teil.

Gruß Peter
Mopped fahren...……...es gibt keine schönere Art seine Kohle zu verbrennen. :watoo:

Frankensteins Tochter hat mich nie interessiert, aber jetzt hocke ich auf der Nichte. :whistle3:

Oleg

Radfahrer

  • »Oleg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. August 2018

Mopped: Zephyr 750 C

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. März 2019, 18:03

Alles klar, die Richtung ist ja eindeutig. :)
Ich danke euch allen schonmal herzlich! Auch für den Tipp mit dem Seitenständerschalter!


Ich sag nochmal Bescheid, wenn ich sie gestartet gekriegt habe.

Danke!

Oleg

Radfahrer

  • »Oleg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. August 2018

Mopped: Zephyr 750 C

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. März 2019, 18:44

Also, ich habe probiert zu überbrücken, aber leider ohne Erfolg.
Meine Nachbar hatte auch ein Spannungsmessgerät: Die Batterie hat ohne Zündung ca. 12,8, mit Zündung an gehts auf ca. 12,5. Bei einem Startversuch dann runter auf 12,2.

Also Batterie kann man wohl als Ursache ausschließen, ne?

Ich habe den Tipp bekommen, auch mal das Starterrelais zu überbrücken, um zu prüfen, ob evtl. das Relais defekt ist. Aber auch das hat nicht funktioniert. Maschine springt einfach nicht an.
Ich hab den Seitenständerschalter nicht rausbekommen, um ihn zu reinigen, ich konnte nur cheken, dass sich der Stift bewegt, wenn der Ständer eingeklappt wird.

Wie würdet ihr jetzt vorgehen, um den Fehler zu finden?

Greywolf Löwe

DVD.. Depp vom Dienst

  • »Greywolf« ist männlich

Beiträge: 2 349

Registrierungsdatum: 17. Juni 2017

Wohnort: An de Küst ..(Grube S/H)

Beruf: Werkzeugmacher z.Z. Haustechniker Feriendomizil

Mopped: Zephyr 750 D1

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. März 2019, 19:52

Moin

Nur mal so als Frage.....der Anlasser dreht, oder sagt der nix. ??

Kommt überhaupt ein Zündfunke falls der Anlasser dreht. ??

Und mal den Starterknopf im Lenkerschalter checken. Meiner zickte damals nach dem Einbau der längeren Züge auch rum...………. Massefehler.

Kontakte gereinigt, etwas Ballistol drauf und alles war wieder gut.


Hast du mal die Masseverbindungen der Elektrik kontrolliert ?? Sicherungen OK. ??

Zündschloss OK . ??


Mehr fällt mir nun als " Schwachstrom- und Hobbyelektriker " auch nicht mehr ein. :hmm:


Gruß Peter
Mopped fahren...……...es gibt keine schönere Art seine Kohle zu verbrennen. :watoo:

Frankensteins Tochter hat mich nie interessiert, aber jetzt hocke ich auf der Nichte. :whistle3:

Jürgen 173 Fische

Mofafahrer

  • »Jürgen 173« ist männlich

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 20. April 2018

Mopped: Zephyr 750

Mopped: KLX 250

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. März 2019, 20:15

Also, ich habe probiert zu überbrücken, aber leider ohne Erfolg.

Hallo Oleg,

probier doch mal nicht das "klassische Überbrücken", sondern trenne beide Kontakte von der Motorradbatterie. Stelle mit dem Überbrückungskabel eine direkte Verbindung von der Autobatterie zu den Kontakten des Motorrads her.
So dass die (vermeindlich defekte) Motorradbatterie komplett aus dem Spiel raus ist.

Jürgen

Oleg

Radfahrer

  • »Oleg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. August 2018

Mopped: Zephyr 750 C

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. März 2019, 20:21

Peter, Danke Dir. Nee, also es macht nur "Klack" im Relais, wenn ich den Starterknopf drücke. Mehr passiert nicht.
Aber ich glaube, das wird alles meine Fertigkeiten deutlich überschreiten. Oder ich bräuchte drei Tage, um rauszufinden, wie ich das alles kontrolliere...

Ich glaube, ich muss das Moped irgendwie in die Werkstatt kriegen.

;sad;

Oleg

Radfahrer

  • »Oleg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. August 2018

Mopped: Zephyr 750 C

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. März 2019, 20:25

probier doch mal nicht das "klassische Überbrücken", sondern trenne beide Kontakte von der Motorradbatterie. Stelle mit dem Überbrückungskabel eine direkte Verbindung von der Autobatterie zu den Kontakten des Motorrads her.
So dass die (vermeindlich defekte) Motorradbatterie komplett aus dem Spiel raus ist.
Danke, Jürgen. Das probier ich morgen nochmal... !

Dirty Harry

Urgestein

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 3 309

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Wohnort: Bei Stuttgart

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. März 2019, 20:35

probier doch mal nicht das "klassische Überbrücken", sondern trenne beide Kontakte von der Motorradbatterie. Stelle mit dem Überbrückungskabel eine direkte Verbindung von der Autobatterie zu den Kontakten des Motorrads her.
So dass die (vermeindlich defekte) Motorradbatterie komplett aus dem Spiel raus ist.
Danke, Jürgen. Das probier ich morgen nochmal... !



Bin kein Elektriker, aber das würde ich nicht machen!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Batterie ist eine Art Widerstand ( hoffe, ich erzähle hier keinen Mist, vielleicht weiß ja noch jemand was dazu ), ohne könne elektrische Bauteile Schäden nehmen.


Jetzt zu Deinem Problem, schau´Dir mal die Verbindung der Leitung unten am Anlasser an, bei mir war die mal oxidiert und dann ging auch nichts mehr. Da ist eine Gummitülle drüber, anheben und schauen, eventuell mal abschrauben und blank machen.


Harry, mit dem Kurzen in der Hose ;wink; :happ2:
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Jürgen 173 Fische

Mofafahrer

  • »Jürgen 173« ist männlich

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 20. April 2018

Mopped: Zephyr 750

Mopped: KLX 250

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. März 2019, 20:46

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt?

Ich meine, falls eine Batterie defekt ist, so könnte eine Überbrückung im klassischen Sinn


Document Moved

vielleicht keinen Erfolg haben.


Theoretisch müsste man eine neue Motorradbatterie zur Hand haben, diese einbauen und dann tetsten.


Meine Idee war diese: Die Helferbatterie (Auto?) an die Pole des Motorrads anschließen. Quasi so, als ob man sie ins Motorrad einbauen würde was ja aus Platzgründen nicht geht.


Dann ist das nach meinem Wissensstand ja nicht "ohne Batterie".


Aber, ich bin auch kein Elektriker. Aber ich hatte das Problem auch schon einmal bei meiner Transalp. Da half das Überbrücken auch nicht. Weil die Batterie nicht "leer" war, sondern irgendeinen anderen Defekt hatte.


Jürgen

Dirty Harry

Urgestein

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 3 309

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Wohnort: Bei Stuttgart

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. März 2019, 21:48

Hm,
eigentlich hast da auch recht, externe Batterie mit Starthilfekabel statt der bikebatterie, ersetzt ja in dem Fall die eigentliche Batterie.
Müßte also gehen.

Bin ich mal gespannt.

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

metallikart

Transpirant

  • »metallikart« ist männlich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: Lachendorf

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 22. März 2019, 06:34

Moin,
Kabel am Ständerschalter abziehen. Durchgangsprüfer an beide Kontakte und Schalter von Hand betätigen.
Das gleiche mit dem Schalter am Kupplungsgriff.

Wenn das beides klappt, Kabelanschlüsse am Anlasser freilegen, Messgerät dran und Knopp drücken, ob dort Strom ankommt.

Gruss, Christian

Dirty Harry

Urgestein

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 3 309

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Wohnort: Bei Stuttgart

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 22. März 2019, 09:12

Das liegt nicht an den Schaltern, denn da dürfte es nicht Klack machen. Das Klack ist das Anziehen des Relais, welches dann den Strom weitergibt, was hier aber nicht der Fall ist.

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

  • »Kawasaki Schrauber« ist männlich

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 7. November 2015

Wohnort: 36367

Beruf: Konstrukteure

Mopped: Zephyr 750

Mopped: Kawasaki KLE 500 Kawasaki Z 1000 Kawasaki ZR7

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 22. März 2019, 09:27

Hallo,


Hatte das selbe Problem Strom ist da alle Schalter sind ok


Überprüfe das Massekabel am Rahmen, das war es an meiner Zephyr

Oleg

Radfahrer

  • »Oleg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. August 2018

Mopped: Zephyr 750 C

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 2. April 2019, 20:01

Hallo, vielmals sorry, ich hatte nicht gesehen, dass ich weiter Tipps gekriegt habe, daher keine Antwort...


Also, Maschine ist in der Werkstatt und es war der Anlasser. Er hat in der Werkstatt auch sogar noch ein, zwei Mal seinen Dienst getan und gestartet, dann aber wieder versagt. Der wird jetzt getauscht. Und ich hoffe danach ist die Mschine dann wieder gewohnt solide!

Vielen herzlichen Dank an alle für die Hilfe!!