Oeltemperatur Warmfahren im Winter

  • Hallo Leute,


    habe mal eine generelle Frage:


    Bin zwar kein Winterfahrer (Salz :'( ), aber im Herbst ist es ja auch mal etwas kühler.


    Also wenn ich morgens unterwegs zur Arbeit bin, weiss ich nie (kein Oel-Thermometer) ab wieviel gefahrener Kilometer ich den Hahn langsam weiter aufziehen kann.
    Sollte der Oel-Kühler abgedeckt werden? Wenn ja, müsste dann nicht auf jeden Fall ein Thermometer dran?


    DELO und andere bieten die Dinger als Ersatz für den Oeleinfüllstutzen an. Dort kann man doch während der Fahrte eigentlich gar nicht draufschauen. Wer hat Erfahrungen mit Oel-Thermometern? Lenker? Einfüllstutzen?


    Grüße und immer eine Handbreit zwischen den den Rasten und dem Asphalt


    Alabama

  • So einen Temperaturmesser für den Einfüllstutzen würde ich eher als Schätzeisen bezeichnen. Der Fühler wird nur von etwas herumfliegendem Öl benetzt und wird wohl deshalb auch keine Temperatur zuverlässig anzeigen können.


    Hinzu kommen äußere Einflüsse wie extreme Kälte, Regen (Wasserkühlung ;) ;D ) usw., die die Anzeige negativ beeinflussen. Halbwegs zuverlässig arbeitet sicher nur eine Anzeige am Lenker (z.B. Racimex) wobei der Fühler an der Ölwanne positioniert sein sollte.


    Geht aber auch ohne:


    Wenn Du Deine Maschine die ersten 5 KM vorsichtig zwischen 3 - 4 t UPM bewegst und weitere 5 KM bis 5 T UPM gehst, machst Du sicher nichts falsch. Auch nach insgesamt 10 KM Fahrt muss man ja nicht gleich an den roten Bereich rangehen. Dein Motor wird es Dir danken.

  • Ein idealer Platz für den Tempfühler ist an linken Seite unter dem Deckel (11er) dort sitzt eine Stopfschraube die man gegen einen Fühler austauschen kann. Dort kann kann man die Motortemp optimal messen.


    So habe ich es schon auf vielen Japanischen Seiten gesehen.


    Gruss Plassi

  • Carsten hat Recht
    Ich hatte mal so ein Ölthermometer an meiner XJ 600 montiert.
    Kann man vergessen . Schlechte Ablesbarkeit ( man muss nach unten schauen ) ,
    ungenaue Anzeige ( zeigte nie mehr wie 70 Grad an ) und reagierte erst nach ca 10 Km fahrt nach Kaltstart.
    Also wenn schon ein Ölthermometer , dann richtig wie beschrieben
    Gruss
    Woko

  • Man kann auch nen Termostat verbauen... :)
    Das mach ich vielleicht im Winter. Schaun mer mal! :)


    Ansonsten kann man den Ölkühler auch mit Alufolie abdecken. Ab etwa 15°C abwärts sollte das kein Problem darstellen, es sei denn, man bewegt sich 20Min und mehr im Stau o.ä.
    Die Daten sind von mir geschätzt, hab aber etwas Erfahrung mit Alufolie und nem Öltermometer am Öleinfüllstutzen.


    MfG

    grinning-smiley_thumbsup.gif ~ Zephyr 550, Bj.&WCF_AMPERSAND'94, >50PS, einige Modifikationen ~ grinning-smiley_thumbsup.gif
    Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!

  • Also ich hab auch son schätzeisen und ein thermostat von mocal verbaut,


    bei normalen umgebungstemperaturen kann man auf die angezeigte Temperatur 20 Grad draufrechnen, das passt dann,


    und selbst mit thermostat brauch die karre 15 km bei normaler Fahrweise bis 4500 Umdrehungen, bis das öl reale 60 grad hat,
    also immer schön ruhig angehen das ganze


    Gruss, Christian

  • Also das dein Möppi mit Thermostat 15km braucht um warm zu werden finde ich schon heftig. Ich wollte mir ein Thermostat von Racimax zulegen und einbauen. Gerade weil ich auch im Winter fahren werde.


    Gruss Plassi

  • @plassi,
    damit meine ich wenn es kalt ist! ;D
    also bei temperaturen von 0 bis 10 Grad braucht sie schon 15 km,


    Gruss, Christian

  • Hi Leute,


    Fred Schmieder z Bsp hat sich an seiner Elfer ein Thermostat von Raciemex (??) verbaut und schilderte von vernünftigen Warmlaufzeiten bei kühleren Temperaturen im "hohen Norden".
    Es funktioniert dort schon seit Jahren.


    Ich selbst abe nur das Ölthermometer von Racimex am Ölstutzen. Als Hinweis wann das Öl die Temperatur erreicht hat taugt es allemal. Auch wenn es weniger anzeigt als im Sumpf tatsächlich an Temperatur herrscht sind 80 Grad am Anzeiger genug um den Motor etwas zu fordern. Obacht ist halt im Sommer bei heißen Temperaturen gegeben, 120 GRad auf der Anzeige sind schon fast zuviel für den Motor unten im Sumpf. Also wie immer alles mit Augenmaß ;)

    Grüße Hans-Dieter

    Einmal editiert, zuletzt von Hans-Dieter ()

  • Also 120 Grad oben am Schätzeisen halte ich bereits für sehr kritisch!!


    Denn wenn ich mich noch recht erinnere, reisst doch bei 137° der Ölfilm ab, oder?


    da mein Thermostat bei 80 Grad öffnet, und mein Racimex Schauglas dann 60 Grad anzeigt, halte ich es seitdem einfach so, dass ich bei normalen Witterungsbedigungen( kein strömender Regen) zur angezeigten Temperatur einfach 20 addiere.


    Gruss, Christian.


    P.S.: Für viele aus Deutschland wohne ich auch schon im hooooohen Norden ;D ;D ;D

  • ich hatte an meiner alten xj ein racimex mit fühler an der ablassschraube.


    damit bin ich beim warmfahren (3-4tsd) bei kaltem wetter nie über 60° gekommen. erst wenn ich sie normal bewegt habe, ging sie auf 80° betriebstemperatur...

  • Nabend zusammen.

    Da ich an meiner 11er "nur" den Originalölverschluss habe, dem kein Thermometer innewohnt, dachte ich, grabe ich hier den Thread mal aus.... vielleicht gibt es seit 2007 - immerhin 14 Jahre her - neue Erkenntnisse zu den empfehlenswerten Ölthermometern / Erfahrungswerte.

    Fest steht: ich werde mir zu 100 % ein Ölthermometer zulegen.

    Welches könnt Ihr mir guten Gewissens ans Herz legen?

    (Und welche Summe ist akzeptabel/ notwendig?)

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.