Thorge.de, herzlich willkommen...

  • Hallo Thorge.de,


    Wir wünschen Dir hier einen angenehmen Aufenthalt und hoffen, dass hier immer alle Deine Fragen beantwortet werden.


    In diesem Thread hast Du die Möglichkeit Dich uns ein wenig vorzustellen. Erzähle uns etwas über Dich, wie zb. über Deinen Familienstand, Kids, Deine Hobby´s, Deinen Beruf - und was auch immer gut ist: Deine Schrauberkenntnisse! 8)


    Doch nun viel Spaß im Forum der IG Zephyr...

  • Moin Moin,
    mein Name ist Thorge, bin 28 Jahre alt und ich wohne derzeit noch in Flensburg. Meinen Führerschein habe ich seit dem 18. Lebensjahr und seither begleitet mich eine XJ 600N, welche derzeit zwar in meinem Besitz ist aber nur von meinem Schwiegervater in Spe bewegt wird. Ich selber fahre ein Eisenfass alias XJ 900 Diversion und in der Werkstatt wartet noch eine teilzerlegte XJ 650 auf gewisse Zuwendungen. Da mir die XJ 900 immer mehr auf die Nerven geht, weil a) zu schwer und b) die einige nichtmehr zu ignorierende Probleme hat, wollte ich diese Saison mal einen Modellwechsel wagen. Ich habe mir am Wochenende eine Zephyr 750 angeschaut mit welcher ich auf Anhieb der "Du" war. Diese soll mich nun mindestens für diese Saison begleiten. Da ich zurzeit gestalterisch mit den eigenen 4 Wänden und 2 Garagentoren zu tun habe hoffe ich das sie diese Saison ohne große Zwischenfälle meistert. Von großen Schrauberein oder Optimierungen möchte ich mich zumindestens diese Saison distanzieren (ich glaube das wird die schwerste Prüfung).
    Ich freue mich also auf geringes Gewicht, im Vergleich zur 600er auf ein paar extra PS, auf eine tolle Optik und vor allem endlich wieder den Wind unter der Nase zu haben.


    Gruß Thorge

  • Herzlich :MG_124: und vel Spaß hier :nummer1_1:


    hand zum gruß
    Nightwolf

    Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!


    Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

  • :willkommen1:


    Die 750er macht Spaß, glaub mir, ich hab sie auch gehabt. ;tongue; Die 11er aber eben noch mehr, egal welches Gewicht die "Dicke" mit sich rum schleppt. ;tongue;


    Ich drück Dir die Daumen für eine zwischenfallfreie Saison... :cool:

  • So mal ne Rückmeldung...


    Ich hatte letztens meine erste echte Fahrt mit der Zephyr und leider habe ich ein wenig ins Klo gegriffen. Die Bremsscheibe war Krumm :avatar70195: .
    Also endete die Fahrt bei der Kawasaki Werkstatt bei mir in der neuen Wahlheimat. Hab ich den nun also auch schon kennengelernt.
    Neue Reifen, neue Bremsscheiben und neue Klötze später läuft sie wie ne wilde Wutz!


    Die Ansaugstutzen sind etwas porös. Wie sollte man damit umgehen? Wenn dicht denn dicht oder prophylaktisch tauschen?


    Hab mir leider vorgenommen, bis das Haus einzugsbereit und bewohnbar ist nicht selber zu schrauben. Diese Entscheidung hat mich bei der Bremsscheibe schon ziemlich angekotzt.


    Gruß Thorge

  • Das Problem mit Rissen im Ansaugstutzen ist immer das Gleiche, wann sind sie so porös, daß Falschluft gezogen wird?


    Bei minimalen kleinen Rissen würde ich noch ein Auge zudücken, aber im Zweifel lieber wechseln, sonst hats Du eventuell einen Motorschaden und dann ist nichts gespart.


    In diesem Zuge gleich die hinteren Gummis zu Lufi auch tauschen. Dann hast Du 20 Jahre Ruhe.


    Harry

    ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
    Loud is out, but sound is in!

  • Moin Moin,
    Weiter gehts...


    Hab mit der Zephyr nun doch einen guten Sommer verbracht. Ein paar Probleme hat sie allerdings doch. Wird also doch später mal eine etwas größere Baustelle.


    Bisherige Symptome:


    Zylinderfußdichtung ölt fürchterlich. Habe das nun erstmal mit Dirko HT grau zeitweise in den Griff bekommen. Nicht die beste Lösung aber ne Motorköpfung ist grade echt nicht drinne


    Außerdem hat sie fürchterliche Leistungslöcher in höheren Gängen zwischen 6000 und 7000 Umdrehungen. Gott sei Dank bin ich ein gemütlicher Fahrer, sodass ich diesen Drehzahlbereich nicht so oft brauche.



    Durch diese Mängel hält sich meine Begeisterung leider etwas in Grenzen. Der Rest macht sie allerdings zu einem Top Motorrad, da kann man den Hype um das Modell wirklich verstehen.


    Habe ich die Bilder richtig angehängt?



    Gruß Thorge

  • Fußdichtung ist kein Hexenwerk - aber eher was für den Winter ;)
    brauchst ne Kopfdichtung , ne Fußdichtung , 2x O-Ring oben, 2x O-Ring unten, kostenpunkt ca. 100€
    Empfehlenswert sind dabei auch gleich neue Ventilschaftdichtungen - dann hast du da auch ruhe!


    Ersatzteile würde ich nur original nehmen an diesen Stellen.
    und zum Leistungsloch? nur zwischen 7000 und 8000 rpm oder auch darüber?? wenn ja - du hast ne Micron 4-1 drauf oder??
    Grüße

  • tja - p&p läuft eigentlich nur die originalanlge gut, Zubehör ist ohne Abstimmung meist deutlich schlechter.... da wird gern mit einem Dyno-kit nachgeholfen. In der Mitte bringt das Ding dan schub aber as Top-End ist eben sehr individuell und eine Falsche Düsengröße macht da schnell vieles kaputt..
    Zur Micron kann ich leider nur den Doc zitieren:
    Finder weg davon - der Krümmerquerschnitt ist kleiner als Serie und der Motor verliert im oberen Drehzahlbereich deutlich an Leistung!
    optisch ist das ding zwar ganz nett aber Leistungstechnissch scheinbar ein fiasko....
    Grüße

  • Ich werde mal im Biete / Suche Unterforum eine Originale Auspuffanlage in suchen.


    Vielleicht ist der Begriff "Leistungsloch" noch etwas milde umschrieben. Fühlt sich eher so an als hätte sie bei 120 Zündaussetzer und das ist so bei ca 6000 Umdrehungen. Oder sollte man da in Richtung Zündspulen mal eher auf die Suche gehen?

  • zum eingriff der Nasen:
    Der Lufikasten ist zweiteilig - der Luftsammler und das eigentliche Filtergehäuse. Diese werden oben von einer schraube zusammengehalten und unten durch eine Steckverbindung zum einhaken. Wenn diese nicht korrekt sitzt zieht die Kiste Falschluft und das Moped läuft wie ein Sack Nüsse.
    bei deinem Phänomen gehe ich eher von Gasergemurkse aus - vorrausgesetzt dass dVentilspiel, Kompression usw. i.O. sind! alternativ evtl auch das Zündsystem.
    Grüße

  • Heute gab es mal einen neuen Lenker und Ochsenaugen.
    Die Teile hatte ich schon lange liegen und waren eigentlich für ein anderes Projekt bestimmt. Aber das wird wohl noch länger auf Eis bleiben. Und bisvor ich mich einer neuen Baustelle widme kriegt die Zephyr ne kleine Kur um die oben genannten Mängel zu beheben.
    Zurzeit schockt das Wetter eh nichtmehr :D

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.