Zephyr Z1 Retro

  • Wir bieten hier im Forum jedem Neuankömmling die Möglichkeit, sich in einem eigenen Thread der Gemeinschaft vorzustellen.


    Neben der Möglichkeit, etwas über sich, seine Hobbys und seine Mopeds zu schreiben, gibt es uns die Transparenz, zu erfahren, wer sich hinter dem jeweiligen Nick verbirgt.


    Zusätzlich erhöht es ungemein die Chance, vernünftige Antworten auf sämtliche Fragen zu bekommen.....


    Wer verbirgt sich hinter: Wittener?


    ;aufgeb;

  • Hallo, mein Name ist Friedhelm, als ehemaliger kfz Ingenieur für Motortechnik wußte ich, das dieser Motor für reine Luftkühlung konstruiert war. Nach der Demontage des Ölkühlers bleibt die Öltemperatur seit einem Jahr Fahrzeit immer unter 100 Grad im Stadtverkehr. Überland kommt der Motor nicht über 90 Grad. Die Placierung des Ölkühlers verhinderte sogar eine Kühlung da er vor dem groß verrippten Zylinderkopf sitzt.


    Also ohne Ölkühler macht der 750er Motor keinerlei Probleme selbst bei Fahrten im Sommer bei über 30 Grad Aussentemperatur. Die gesamte Z Motorenreihe ist für reine Luftkühlung konstruiert. Der Umbau erfolgte durch einen Bypass mit Stahlflex Ölschlauch für bis 180 Grad Öltemperatur geeignet. Viele Grüße aus Witten!

  • Herzlich Willkommen !


    Also erstmal reicht es doch, wenn wir wissen, dass Wittener Rentner ist und selbst schraubt. Mir jedenfalls.
    -
    Das mit dem Wegfall des Ölkühlers und Deiner Temperaturmessung...kenne bis dato kein vernünftiges Ölthermometer - alles, was Viele statt des Einfülldeckels reinbauen, misst meiner Meinung nach nur die Lufttemperatur im Gehäuse - das Öl ist ja ständig im Motor unterwegs....
    Dann lieber n Anlegethermostat an den Ölkühler und n passenden Ventilator dazu.
    Hab höchstens im Hochsommer im Stau mal Sorge deswegen, wenn ich z.B. wg der Rennleitung nicht dran vorbeischlängeln kann - dann mach ich sie evtl zwischendurch mal aus..

    Achtung ! Schon ein einziger Buchstabendreher kann Deine Signatur urinieren.

  • Servus Wittener,
    ich finde deinen Z1 Retro-Umbau Klasse ! Ist ein echt stimmiges Bike geworden. So eine Optik, hätte ich mir gerne auch von der aktuellen Z 900 erwartet !


    Ist die Verbaute 4 in 4 Anlage neu ? Sicher musste sie an die Zephyr angepasst werden.
    Würde solch ein Umbau rein theoretisch, auch mit einer 1100 funktionieren ?
    Gruß Hallertauer

  • Hallo erstmal und herzlich Willkommen hier,


    ich finde den Umbau klasse, ein schönes Bike.


    An meiner XJR habe ich schon lange ein Ölthermometer mit Geber im Ölstrom verbaut, im Fahrbetrieb war die Öltemperatur nie in den kritischen Bereich gekommen. Innerstädtisch beim Stehen ging die Temperatur dann ins Nirwana, ohne Fahrtwind ist das einfach so. Der Motor hat dann bis in den letzten Winkel die Wärme gespeichert, da braucht es einige Kilometer Fahrtwind bis die Temperatur in den gewohnt niedrigen Bereich sinkt. Selbst bei niedrigen Außentemperaturen und obwohl die XJR serienmäßig so einen riesigen Ölkühler hat.


    Wie ich sie dann auf geringes Gewicht umgebaut habe kam ich dann auf den Gedanken auf einen FJ 1100 Kühler umzubauen. Der ist um einiges kleiner und schmaler. Dadurch habe ich Ihn einige Zentimeter höher setzen können was dazu führt das der Fahrtwind jetzt besser die Kühlrippen des Motors erreichen kann.
    Kurz gesagt obwohl der Motor um einiges mehr Leistung hat als die Serie ist durch den kleineren Ölkühler die Temperatur nicht höher. Gegen den Temperaturanstieg im Stau dürfte wohl nur ein Gebläse helfen.

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.