Zephyr 750 "Betreuer" aus München stellt sich mal vor.

  • Hallo werte Zephyr Gemeinde,


    nach längerem Lesen in diesem interessanten Forum habe ich mich nun (mühsam) registrieren lassen und möchte daher mal kurz was über mich mitteilen.


    Zur Person: Ich bin ein "langgedienter" Biker, der seit gut 50 Jahren auf motorisierten Zweirädern unterwegs ist. Meine bisherigen Bikes, die ich alle selbst besessen und auch gefahren habe, sind in meinem Account (?) gelistet. Ich habe keine technische Ausbildung absolviert, jedoch bei anderen Bikern und durch Fachlektüre so einiges an Wissen der Motorradtechnik angesammelt.


    Ich bin deshalb auf Euer Forum gestoßen, weil ich aus Lust am Schrauben/Pflegen einem Garagennachbarn angeboten habe, seine schlecht behandelte 750er Zephyr über den Winter mal etwas auf "Vordermann" zu bringen. Die 750er ist wohl schon älter, das Fahrerhandbuch ist von 1991; ich werde gelegentlich beim Eigentümer die näheren Daten erfragen und hier mitteilen.


    Die Maschine wird extrem wenig gefahren (heuer nur ca. 100 km!!) und hat erst ca. 26000 km auf dem Tacho. Soll lt. Eigentümer früher einmal einen recht heftigen Unfallschaden erlitten haben, näheres erfrage ich auch noch. Der Zustand ist jedoch gar nicht so schlecht, guter Originallack in dunkelrotbraun (?), Chromteile ohne Rost und nicht zu sehr verkratzt (Schalldämpfer). Habe den Gehäusedeckel abgenommen um den versifften Bereich um das Kettenritzel von Dreck und altem Kettenfett zu befreien - ist eine mit Verlaub gesagt - Sauarbeit, aber mit Petroleum, WD 40 und viel Lumpen und Geduld geht das schon! Den Gehäusedeckel habe ich in meinem Keller ebenso gereinigt und dabei zu meiner Freude bemerkt, dass das Alu offensichtlich nicht beschichtet ist, ich konnte den Deckel daher schon beim ersten Versuch fast auf Hochglanz polieren. Da habe ich dann mit den anderen Aluteilen ggf. noch viel Freude.


    Die Kette ist leider deutlich gelängt, hat aber bei der Testmethode per abheben am Kettenrad nur ca. 1-2 mm Luft.


    (Meine eigene Zephyr 1100, Speichen-Variante, habe ich etwa 1999 gekauft und nach gut einem Jahr wegen einer Garagenkündigung wieder verkauft; in dieser Zeit hatte ich auch meine BMW R 1100 RS - ich weiß, diese Anmerkung gehört eher zum Schluss, aber leider kann ich sie nicht mehr verschieben?).


    Bei der ersten Arbeit bin ich nun schon auf ein Problem gestoßen, das ich leider selbst verursacht habe; eine zweite Unklarheit ist mir beim Kettenspannen untergekommen. Ich werde demnächst gerne darüber berichten und um Euren geschätzten Rat anfragen. Zwischenzeitlich habe ich die 750er natürlich erst mal grob gereinigt und eingewachst (so wie sich das eben gehört).


    Die Zephyr ist übrigens seit Juli 2020 gestanden (keine Schwimmerkammer-Leerung und kein Batterie Ausbau!!) und trotzdem beim ersten Startversuch angesprungen. Von dem rappeligen Leerlauf bis der Choke nicht mehr benötigt wird, war ich zum Glück durch Lesen hier im Forum gewarnt worden. Bei warmem Motor lief er bei kurzzeitigen Hochdrehen ganz normal.


    Das soll es nun fürs erste gewesen sein.




    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und beste Grüße




    Gerald

  • Hallo Gerald,
    willkommen im Forum. Hier wirst du sicherlich alle Fragen los und bekommst auch gute Antworten, die meist helfen :)

    Zitat


    (keine Schwimmerkammer-Leerung und kein Batterie Ausbau!!)

    Ein halbes Jahr macht das eigentlich nix. Ich habe bei meiner 750er in 23 Jahren erst ein einziges Mal im Winter Sprit abgelassen und die Batterie ausgebaut, benutze aber ein Additiv bei der letzten Fahrt und für die Komplettfüllung zur Einlagerung.
    Die 1. Batterie hielt 7 Jahre, die zweite 10. Die dritte ist nun auch schon wieder 6 Jahre drin.
    Wobei in Hamburg die Winter auch keine Winter mehr sind.
    Gruss aus dem Norden
    Bernd

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.