Kupplungsschalter 2-polig zu Anschluss 3-polig bei 750er

  • Liebe Gemeinde, ich hab da mal ne Frage:

    Ich habe mit eine Magura Hymec Street hydraulische Kupplung für meine Zephyr 750 gegönnt und bin unglaublich happy, kuppeln ohne gefühlt zu kuppeln, das ist der Knaller. Aber ich hab ein Problem:

    Ich bin nicht sicher, wie die Elektrik des Kupplungsschalters angeschlossen werden soll und hier benötige ich bitte konkrete Hilfe.
    Die Zephyr hat einen dreipoligen Anschluss für den Anlassersperrschalter, die Hymec aber nur einen zweipoligen (schwarz/blau). Masse ist Masse, das ist easy, aber die zwei anderen der Zephyr hab ich jetzt kurzgeschlossen und zusammen an das blaue Kabel der Hymec montiert.
    Funktioniert soweit, sie startet wenn sie soll und nicht, wenn sie nicht soll, nur leuchtet jetzt, bei eingelegtem Gang UND gezogener Kupplung die Neutrallampe auf. Stört mich selber nicht, ich weiß im Gefühl, wann neutral drin ist, aber ich fürchte, der TÜV findet das nicht cool.
    Wie muss ich die also verkabeln, bitte? Anbei ein Bild vom Schaltplan der Zephyr. Dazu zur Info, BK/Y ist Masse, BK geht zur Lampe der Leerlaufanzeige und BK/R geht zum Anlasserschalter-Relais. BK und BK/R hab ich zusammengelegt und an die blaue Leitung der Hymec dran. Wie ist es richtig?

    Tausend Dank an euch, die ihr mehr Hirn dafür habt als ich...

    Oliver


    20210308_175741.jpg

  • Das ist nicht ganz einfach, denn es müssen einige Koinzidenzen erfüllt werden:

    1. Starten nur bei Leerlauf

    2. Nicht starten bei nicht Leerlauf und nicht gezogener Kupplung

    3. Starten bei gezogener Kupplung, Leerlauf, Seitenständer eingeklappt => Motor läuft, Losfahren
    4. Starten bei gezogener Kupplung, kein Leerlauf, Seitenständer ausgeklappt => Motor geht beim Einkuppeln aus


    Das Ganze ist eine Verknüpfung von Seitenständer- und Kupplungschalter, dem Startkreisrelais und der CDI und alles ist mittels einer Logikschaltung aufgebaut.

    Ohne Verlust einer Funktion w.o. beschrieben, geht es aus meiner Sicht nicht.


    Man könnte versuchen:

    - Stecker vom Leerlaufschalter abziehen

    - Stecker von der Leerlauflampe ziehen

    - Kabel vom Leerlaufschalter direkt zur Leerlauflampe ziehen.


    Damit verliert die Logikschaltung die Information über den Leerlaufzustand und da du die beiden von dir beschriebenen Kabel zusamengetüddelt hast, ist für das Startkreisrelais und die CDI alles schick.


    Du verlierst dann nur Zustand 1: Der Anlasser dreht, egal ob ein Gang oder Leerlauf eingelegt ist.

    Wenn es nicht klappt, steckst du alles wieder, wie es vorher war.


    Hinweis: Natürlich machst du das auf eigene Gefahr. Eine Haftung kann und werde ich nicht übernehmen.


    Hat jemand eine andere Idee ?

    Hat Magura nicht einen dreipoligen Schalten als Alternative ?

  • hat die Hymec nen Öffner oder nen Schließer?


    so was hab ich nämlich für Puschkinsky schonmal gebaut.... da geht Starten nun aber nur noch mit gezogener kupplung ;)

    wenn alle funktionen erhalten bleiben sollen wirst du um ein Relais mit Wechslerkontakt nicht rumkommen.

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.