Sieb Benzinhahn - low budget upgrade

  • Der Tipp zu dieser Lösung kommt ursprünglich aus dem Kawasaki Z-Fachforum ("Z-Achim"). Da man dort nur lesen kann, wenn man angemeldet ist, nehme ich mir die Freiheit, die Idee hier weiter zu verbreiten.

    Die originalen Plastik Tanksiebe haben einen relativ geringen Durchlass und verstopfen in einem schmutzigen Tank recht schnell. Abhilfe schaffen feine Messingsiebe. Die gibt es für ein Paare Euro in der Bucht, Suchgbegriff "Tanksieb Schwalbe". Die wurden baugleich wohl in vielen DDR Zweitaktern verbaut, inklusive Trabbi.


    15_Tanksieb Schwalbe.jpg


    Die beiden Enden muss man leider entfernen, sonst passt das Sieb nicht durch das Loch im Tank. Das Material lässt sich einfach mit einem Standard Lötkoben und Elektroniklot verlöten und so auf das Messingröhrchen tüddeln.


    17_Tanksieb.jpg 16_Tanksieb.jpg


    Hier habe ich für "Reserve" noch ein originales Sieb eingesetzt. Ich werde das noch durch ein kurzes Rohr (1cm) und ein Messingsieb ersetzen. Dann wird der Tank zwar nicht mehr ganz leer - Es fehlen einem vielleicht 10 km der Reserve, dafür bleibt aber mehr Dreck im Tank und macht keinen Ärger im Vergaser. - kleinen Neodym Magneten im Tank in der Nähe vom Benzinhahn positionieren wirkt auch. Das ist kein esoterischer Schnickschnack, sondern Rostkrümelschutz.


    Und weil ich keine Lust hab, dafür extra noch einen Thread aufzumachen:


    21_Spezialwerkzeug Gabel.jpg


    In eine alte Mutter der Kettensicherung SW27 eine kaputte 1/2 Zoll Nuss eingeschweißt. Fertig ist das Spezialwerkzeug zur Demontage der Gabel. Sehr lange Verlängerung braucht man noch....


    on the road


    Theo

  • Wenn man denn richtig Löten kann, mag das eine Lösung mit dem Messingsocken sein. Da das die wenigsten können, wird das gebackt und dann fällt es im Tank ab.


    Für die Gabel gibt es einfachere Lösung von Dieter, denn so eine Verlängerung mit 1/2 Zoll Anschluß dürften die wenigsten in der Garage haben.

    Und so Verlängerung in Verlängerung in Verlängerung .... naja .... Hauptsache, die Schraube löst sich.

  • Wenn man denn richtig Löten kann, mag das eine Lösung mit dem Messingsocken sein. Da das die wenigsten können, wird das gebackt und dann fällt es im Tank ab.


    Für die Gabel gibt es einfachere Lösung von Dieter, denn so eine Verlängerung mit 1/2 Zoll Anschluß dürften die wenigsten in der Garage haben.

    Und so Verlängerung in Verlängerung in Verlängerung .... naja .... Hauptsache, die Schraube löst sich.

    Nix Verlängerung in Verlängerung. Eine lange Verlängerung. Wenn man Rücken Probleme hat weiß man solche langen Verlängerungen sehr schätzen. Kann man im Stehen schrauben an Sachen, die auf dem Boden liegen. Einfach super. Oder Achswellen einfach vom Radkasten aus lösen, statt unterm Auto rumzukriechen. Und das Ding nimmt kaum Platz weg. Nichts gegen die Zeichnung vom Dieter- aber meine Lösung zu bauen hat 10 Minuten gedauert. Für die andere Lösung hätte ich 10 km zum Baumarkt fahren müssen, Corona Test etc. Zugegeben- Schweißgerät muss man haben. Hab ich mir letzte Weihnachten geschenkt. Weil ichs geil find und keine Schuhe sammel. Oder Gäule wie meine Exe. Werkzeug ist da billiger.

    Und zum Löten: Wer das nicht hineinkriegt, sollte besser Briefmarken sammeln. Oder Angeln. Langweiligere Beschäftigungen fallen mir nicht mehr ein. Ausseer vielleicht beim Angeln zuschauen.


    on the road


    Theo

  • Ja, dann passt es doch für dich.

    Ich hab keine 50cm Verlängerung und auch kein Schweißgerät. Brauchte ich noch nie. Beide Lösungen haben ihre Berechtigung. Das passt.


    Mit dem Löten ist es so eine Sache. Sieht leicht aus, ist es aber nicht. Weder Weich- noch Hartlöten. Mit Angeln hat das nichts zu tun, das ist aber auch mehr als Würmerbaden.

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.