Fetter Schlumpf

  • Nein es geht nicht um ne neue Kawa die ne fette Nummer und somit ein "must have" ist, sondern tatsächlich nur um nen alten Sack der keinen Bock hat in der inerten Welt unter zu gehen.

    Am Wochenende bin ich mal eben zu unseren Neckarschen Nachbarn rüber gedübelt um etwas unter MopedMenschen zu sein . Die haben natürlich nix besser im Sinn als Aktfotos zu machen und was siehst man da ? So nen alten, schlaffen, fränkischen Schlumpf.

    Da ich mir letztens einen schicken ( eine Nummer kleiner um mich zu motivieren ) Stoffkombi von Alpinestars gekauft habe wollte ich etwas um Unterstützung betteln.

    Wer Bock darauf hat kann natürlich jederzeit mit einsteigen und mitmachen.

    Kurzum ich will Pfunde lassen und das nicht wenige. Seit meinem künstlichen Knie ( letztes Jahr im Oktober ) habe ich dezente 12 kg zugenommen. DIE MÜSSEN WEG!

    Und zum Sinn dieses Trötts , wer kennt echt Mittel und Wege um mein Ziel von minus neunzehn Kilo zu realisieren ?

    Ein Bikerchaka wäre natürlich auch nicht schlecht, denn das soll ja tatsächlich wirken.

    Und nun beginnt die bittere Wahrheit, ich hatte vor knapp 30 Minuten 109,5 Kg auf der Waage

  • Shit :fie:, ... kein Thema für mich, es sei denn, wir wollen das andersrum machen.. -> Zunehmen um jeden Preis... :dance3:


    Ok, meine Tipps:
    - Keinen Zucker mehr (wenn Süße, evtl. Kokosblütenzucker)

    - Weniger Fleisch (nur noch 2, 3x / Woche) und beim Metzger kaufen, nicht beim Discounter

    - Mehr Salat, mehr Gemüse

    - Statt zuckerhaltige Getränke Tee, Wasser, mind. 2L / Tag

    - Weniger Süßes, sowie auch Bierchen, etc.


    Natürlich muss man auch mal sündigen, dafür gibts tatsächlich Rezepte (eigene Schoki, eigene Chips, etc.). Marion baut sich vieles selber aus "Rohstoffen".


    **


    So, und nun sagt mir bitte KEINER, ich soll alles umgekehrt machen, damit ich zunehmen kann... :happ2:

  • Es geht noch einfacher: Weniger Energie oben einwerfen als man am Tag verbraucht. Der Körper ist kein Energiewunderwerk und "erfindet" Reserven.


    Am Ende des Tages geht es um Kohlehydrate, Fett und Eiweiß. Das sind alle (!) Lebensmittel auf die Basis reduziert.

    Wenn du eines weglässt, bist du unzufrieden, gibt es Heißhungerattacken und ähnlichen Mist.

    Wenn du eine Diät machst, läufst du Gefahr, dir mit dem Jojo Effekt noch mehr anzueignen.


    Das Beste ist, alles so weiterzumachen, von jedem etwas zu sich nehmen (ausgewogen) und die Größe der Portionen zu reduzieren. Langsam, aber sicher. Der Magen schrumpft sich auch wieder zurecht. Tipp: Kinder- oder Seniorenportion im Biergarten/Restaurant bestellen !

    Kleine Naschis müssen auch mal sein, sonst leidet die Seele.


    Weißbier: Mit Allohol 600 kkal, ohne 300. Und erzähl mir keiner, dass das ohne schlechter schmeckt. 300 kkal sind 30 min stramm auf dem Crosstrainer. Immer mal die Relation im Auge behalten.


    So, genug gequatscht.

    Viel Erfolg !

  • Hallo KawaAtze,

    ich finde Bewegung ist das A und O.

    Ich gehe über´s Jahr gesehen jeden Tag fast 6 km, tut meinen Gelenken gut und verbraucht Energie.

    Habe den Vorteil, daß ich auf Arbeit große Strecken zurücklege.


    Ansonsten einmal pro Woche einen Salattag einlegen, also jetzt nicht den ganzen Tag, sondern als Ersatz für das warme Essen.


    Ohne Schokolade geht es bei mir auc nicht, aber ich habe auf Moserrot von Aldi umgestellt und da die mit 85% Kakao.

    Klar, am Anfang denkst Du es staubt, aber so schlecht schmeckt die gar nicht und sie hat kaum Zucker.


    Alles Andere haben die Jungs ja schon geschrieben.


    So, dann wünsche ich Dir viel Erfolg und gehe es langsam an, bzw. erwarte nicht zu viel, sondern laß`Dir Zeit, dann purzel die Pfunde.


    Helga

  • Atze, :--:für die interessanten Überschriften der von dir gestarteten threads! Hast du mal als Redakteur bei einer Zeitung gearbeitet? "Fetter Schlumpf":thumbup: Genial!


    Sind doch schon viele brauchbare Tipps dabei.

    Alkoholfreies Bier ist sicherlich Geschmackssache. Und auch Gewöhnungssuche. Als ich anfing Kaffee und Tee ohne Zucker zu trinken, war ich schon soweit, lieber ganz darauf zu verzichten. Habe ich aber nicht. Nach einigen Tagen trat die Gewöhnung ein. jetzt kann ich keinen Kaffee oder Tee mehr mit Zucker trinken. Selbst Cappuccino ist mir, auch ohne Zucker, zu süß. Die natürliche Süße der Milch stört mich.


    Zur Bewegung: Ist neben der Energiezufuhr natürlich die zweite "Stellschraube". Wichtig finde ich, dass es Spaß machen muss. Ich mag Joggen nicht. Schwimmen schon. Auch Radfahren ist für mich in Ordnung. Ich habe einen Hund. Somit sind zwei lange Spaziergänge am Tag fällig. Wenn ich arbeiten muss komme ich auf ca. 5 km, an freien Tagen auf ca. 10 Kilometer.


    Das Wichtigste (meine Meinung): Geduld. Die Meisten haben sich ihr Gewicht über viele Jahre zugelegt. Es kann daher auch einige Zeit dauern, bis man es wieder verliert. Ohne "Hunger" (ich mag das Wort eigentlich nicht weil wir ja nicht Hunger leiden müssen, so wie viele Menschen). Also ohne "Hungergefühl" geht es nicht. Wenn man in den letzten Jahren 100 mal zu sich gesagt hat "Mann, bin ich satt", so ist es doch logisch, dass man während der Abnehmphase auch mal ein Hungergefühl verspürt.


    Regelmäßig, zur gleichen Tageszeit (gleich nach dem Aufstehen) wiegen. Jeden Tag 0,2 kg als Ziel setzen. Das ist sportlich. Vielleicht nur 0,1 kg. Das wären dann 3 kg im Monat.


    Jürgen

  • Sach ma Jür Gen sind wir verwandt?


    Das ist echt der Hammer, Du schreibst was ich mache :nummer1_1:


    Jeden Morgen Pipi machen, dann auf die Waage, Zucker wo es geht vermeiden, also nichts mehr zusätzlich süßen, Schokolade wie bei Helga, sogar die gleiche Marke, ist halt billig :hb:.

    Nichts mehr extra salzen, Salz speichert Wasser im Körper, ist auch Gewicht.

    Butter schon seit Jahren nicht mehr.

    Wenn Cola, dann Zero.


    Trotz allem, ich gönne mir auch was, siehe Samstag super lecker Käsekuchen und dazu einen Kaba, muß auch mal sein.


    Und wichtig nicht übertreiben, weder mit den Einschränkungen, noch mit der Abnehmerei, lieber über einen längeren zeitraum langsam abnehmen.


    Bei mir klappt es aktuell auch nicht, obwohl ich das alles beherzige, aber mit Geduld und Spucke ,,,,,,,,,,,,,,,,,

    ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
    Loud is out, but sound is in!

  • "Den Salzgehalt im menschlichen Körper regeln Hormone. Wenn wir zu viel Salz aufnehmen, wird dieses vor allem durch die Nieren ausgeschieden, womit ein nicht unbedeutender Wasserverlust einhergeht." Zitat Wissenschaft im Dialog. Salz ist zwar hygroskopisch, aber der Körper reguliert das. Selbst bei hohem Blutdruck wird Salz heute nicht als Ursache angesehen.


    Das Märchen von Butter und Eiern ist schon lange wissenschaftlich widerlegt.

    Auch gibt es keine "Schlacken" im Körper oder saure PH Werte. Das ist Humbug hoch drei. Wenn dein PH Wert um ein paar Zehntel abweicht, bist du schlicht tot.


    Nur Cola findet niemand gut, schon gar nicht die NEUE Cola Zero *bäh*


    Bei Käsekuchen bin ich dabei, aber den gibt es auch nur selten.

  • Dann sage ich mal Danke für die Antworten., Ihr habt euch ja richtig ins Zeug gelegt. Ich werde dieses Wochenende noch ein mal genussvoll zuschlagen. Sorry aber die DTM ist bei mir ums Eck, also morgen Bierchen. Samstag muss ich zum Griechen, aber dann werde ich mal auf die Schokoladen/ Alkohol Bremse treten.

    @ Bernd

    188 cm

  • Noch mal zurück zum Thema abnehmen, abends nicht mehr so spät was essen, dann hast Du das Hungergefühl in der Nacht und merkst es nicht.


    Aktuell frühstücke ich nicht, erst um 9 Uhr gibt´s was zum Vesper, langsam purzel die Pfunde, aber mir hängt auch der Magen in der Kniekehle um 8:59 Uhr :essen:

    ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
    Loud is out, but sound is in!

  • "Den Salzgehalt im menschlichen Körper regeln Hormone. Wenn wir zu viel Salz aufnehmen, wird dieses vor allem durch die Nieren ausgeschieden, womit ein nicht unbedeutender Wasserverlust einhergeht." Zitat Wissenschaft im Dialog. Salz ist zwar hygroskopisch, aber der Körper reguliert das.

    Salz ist trotzdem problematisch wenn man abnehmen möchte. Salz macht Appetit auf mehr. So ist es zumindest bei mir:

    Erdnüsse in der Schale, also ungesalzen und ohne (zugegebenes) Fett kann ich eine Handvoll essen. Nüsse gesalzen und geröstet.... da ist eine Dose innerhalb 30 Minuten weg.


    Beim Zucker verhält es sich ähnlich. Kennt ihr diese Reiswaffeln aus dem Biomarkt? Die sind ungesalzen und ohne Zucker. Davon kann ich eine, vielleicht zwei essen. Dann gibt es diese "nippon Puffreis" Waffeln. Mit Zucker und Schokolade. Da geht ordentlich was weg:whistle3:.


    Alkohol? Ich kann 5 oder 6 Bier trinken. In guter Gesellschaft.:drinks:. Selbst dann, wenn ich keinen Durst habe. Ist doch komisch, oder? Die gleiche Menge an Mineralwasser zu trinken ist schon viel schwerer.


    Zum BMI: Dieser Index, natürlich nur wieder meine bescheidene Meinung, sollte nur als Anhaltspunkt zu sehen sein. Er berücksichtigt nicht, ob das Gewicht aus Fett oder Muskelmasse stammt. So können zwei Personen, gleichen Geschlechts, gleiches Alter, gleiche Größe, gleich schwer sein. Der eine hat viel Muskelmasse, der andere viel Fett. Beide haben den selben BMI.


    Auch sollte der Gesundheitszustand berücksichtigt werden. Ein kaputtes Knie? Da ist möglicherweise das Gewicht im BMI-Bereich "Leichtes Übergewicht" viel zu viel.


    Jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.