Resurrection oder wie verbrenne ich Geld und Zeit mit einer 11er

  • Tja Leute, ich kann nicht ohne und so kam wie es kommen musste.....

    Mir wurde eine Elfer als Restaurationsobjekt angeboten.

    Lange überlegt habe ich nicht und Dank Dino die Zephyr ins HOM (Home of Moped) geholt.

    Nach knapp 4 Jahren Standzeit erstmal die Vergaser überholt geschallt und neu bestückt. Mit neuen Ansaugstutzen und LuFi Gummis und Ölwechsel war der Neustart kein Problem.

    TÜV war auch abgelaufen also erstmal vorgefahren Bedenken hatte ich wegen den Z6 aus 2011, aber auch hier kein:whistling: Thema und die Plakette erhalten.

    Jetzt geht's erst richtig los.....


    Sie wird jetzt "frame off " restauriert,

    Motor ausgebaut, mit Trockeneis gestrafft und dann lackiert.

    Rahmen bekommt neue Lager( Lenkkopf, Schwinge) ein wenig Ral 9000 Jet Black wird auch noch verwendet. Nach Gabel, Bremsen Revision und Motorservice wird sie wieder als originale Zephyr mit entsprechender Patina im Juni in die Rhön fahren.

    Also ran an das Werkzeug :dance4:

  • Super, da wünsche ich Dir viel Spaß und gutes Gelingen, HD!! :thumbup:


    Ist mit Z6 der Motor gemeint? Was ist da bedenklich?


    Und weil ihr das scheinbar immer alle so locker flockig macht mit dem Vergaser raus und rein - bei mir war das sehr hakelig und eine miese Schufterei- stellt sich mir die Frage: ist das bei diesem Mal auch ein Gewürge gewesen oder mache ich das nur falsch? Liegt das tatsächlich NUR an alten Gummis der Verbindung Luffi Vergaser und Vergaser Motor???

    :/falls ja, würde ich die vielleicht doch einfach mal erneuern in der Hoffnung, dass sie dadurch auch ruhiger fährt.

  • Roadtec Z6 = Metzeler, falls du den meinst.

    Die haben nur das Profil geändert, hab ich bei mir mit dem alten erst runter gemacht ... :pflaster_1: DOT ...06??

    Dirty Harry war ja sehr überrascht über die Haftung in der Kurve von mir und meinem Reifen ^^


    Bei HU ist nicht das Alter, sondern der Zustand entscheidend mit Profiltiefe und keine Risse/ nicht porös. Alter ist ausschließlich bei Anhängerbereifung für die 100er Zulassung wichtig- darf nicht älter als 6 Jahre sein. Problem nur ist, dass Reifen mit Kennzeichnung "fabrikneu" bis 2 Jahre ab DOT sein dürfen und "neu" bis 5 Jahre, da muss man also drauf achten.

  • Mr.Zottel Vergaserein/ausbau ist wenn man es schon zig mal gemacht hat immer eine Herausforderung. Wichtig ist, dass die LuFi Gummis noch elastisch sind. In die Nut, wo sie im LuFi Kasten laufen etwas Vaseline verteilt und schon kann man sie in Position drehen ohne, dass das Flammsieb entfernt werden muss. Mit dem Heißluftfön auf Temperatur gebracht geht es auch bei kühlen Temperaturen. Sind sie allerdings alt, ausgehärtet und meistens auch etwas geschrumpft, dann wirf sie weg. Das Gefrickel und zum Schluss müssen doch neue rein gebe ich mir nicht.

    Diesmal habe ich die alten Ansaugstutzen, welche noch dicht waren dran gelassen und sie innen auch ganz leicht mit Vaseline gefettet. Die Vergaserbatterie in Position gebracht, das Bike gut auf der Hebebühne fixiert und dann mit Kraft die Batterie in die Ansaugstutzen gedrückt.


    Es scheint allerdings hier Fertigungstoleranzen zu geben, die einen Vergaser laufen gerade so rein, andere wollen gezwungen werden.

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.