Kettensatz tauschen?

  • Hi,


    sorry - schon wieder ich mit einer Anfängerfrage. Ich versuch mich ja das erste Mal selbst am Service und hab gerade Schwinge und Kette ausgebaut. Ich hab die Kette mal ausgemessen - wie in den Handbüchern empfohlen - also 21 Bolzen im gespannten Zustand - und komme dabei auf 320mm, Limit wäre 323mm. Hab grad irgendwo ergoogelt, dass eine neue Kette bei 317mm liegt. Da wär ich also in der Mitte. Die Glieder sind alle beweglich. Wie beurteilt ihr Kettenrad und Ritzel?


    IMG_20211217_122605.jpg


    IMG_20211217_122625.jpg


    IMG_20211217_122421.jpg


    Kommt mir jetzt nicht mehr so toll vor, vorallem das Ritzel vorne. Aber ich hab da leider noch keine Erfahrung. Deshalb frag ich lieber mal bei euch.


    Der Kettenschleifer sollte wohl auch erneuert werden, oder?


    IMG_20211217_122710.jpg



    Danke wiedermal!


    LG,

    Christian

  • Das kann man unterschiedlich sehen, viele werden sagen: Mach alles neu, dann hast du Ruhe.

    Ich als Nachkriegskind würde sagen:

    Ritzel vorne Sekundärverwendung Sägeblatt,

    Ritzel hinten gut, mir wär`s da auch um die Arbeit.

    Kette gut.

    Sicherungsblech geht auch noch.

    Schwingenschutz ist grad gut eingelaufen.

    Also 13,50 komplett für ein gummiertes Ritzel (BTS) oder noch weniger für ein Gebrauchtes, welches noch gut ist.

    Zähnezahl überlegen! Schneller beschleunigen oder drehzahlärmer fahren.

    C oder D?


    Alternative

    120 Kettensatz

    40 Schleifschutz

    5 SiBlech

    und einiges an Arbeit.


    Schlagschrauber + evtl. anwärmen vorne!

  • Alles neu machen. Nur so hast du einen echten Status und verkurkst die nicht das neue Material.


    Einen Fehler hast du gemacht: Das Ritzel vorn wird gelöst, wenn Kette und Hinterrad (und Schwinge) noch eingebaut sind, denn so bekommst du das Ritzel nicht gelöst. Gang einlegen VERBOTEN, damit himmelst du sonst das Getriebe.


    Also alles einbauen, entweder Hinterradbremse betätigen oder einen verdrehten Lappen zwischen Kette und Kettenrad legen.

    Beim Lösen der Ritzelmutter federt der Ruckdämpfer nach, aber es geht und ist machbar. Einen Schlagschrauber habe ich noch nie gebraucht, nur eine Verlängerung vom Werkzeug (Radbolzenwerkzeug mit ausziehbarer Verlängerung und guter Nuss).

  • 125NM Anzugsmoment. Muss ein echt guter Holzkeil sein.

    Wenn er mit dem Hebel abrutscht, wird es weh tun.


    Vielleicht geht es so mit dem Holzkeil und einem gut passenden Akku-Schlagschrauber. Nicht jeder hat so ein Kompressor-Dingens.

    Aber ohne Gewähr. Das Motorgehäuse ist aus Aluguss.

    Und bitte die Schaltung immer aus dem Spiel lassen.

  • C oder D?

    es ist eine C von 02/95.

    Einen Fehler hast du gemacht: Das Ritzel vorn wird gelöst, wenn Kette und Hinterrad (und Schwinge) noch eingebaut sind, denn so bekommst du das Ritzel nicht gelöst. Gang einlegen VERBOTEN, damit himmelst du sonst das Getriebe.


    das ist mir auch schon aufgefallen :rolleyes: Aber ich wollt eigentlich nur mal die Räder ausbauen, weil neue Reifen draufkommen und hab dann mal ein bisserl weitergeguggt. Die Schwinge kam dann raus, weil ich mal alles genau sehen, prüfen und auch putzen wollte.


    Schlagschrauber hätt' ich sogar. Das versuch ich vor dem Zusammenbau dann noch.


    Danke euch! War wieder mal sehr hilfreich!


    LG,

    Christian

  • Kannst Du doch auch mit der neuen Kette lösen.

    Also alles wieder mit neuen Teilen zusammenbauen und dann Hinterradbremse betätigen und Mutter lösen.


    Ach ja,

    mach´alles neu, immer nur eine Komponente tauschen bringt nichts außer Ärger.


    Man wechselt entweder alles, oder gar nichts.

    ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
    Loud is out, but sound is in!

  • Ich versteh euch, ihr strebt das Optimum, den Idealfall an, der in jetziger Zeit der Normalfall ist,

    weil genügend Kohle da, auch wenn viele jammern....


    Meine Bank (und Gattin) sagt, dass geht nicht.


    Bei mir ist das schon fast anderes Extrem,

    letzens, SR Luftfilter, bevor ich einen kaufe, seh ich im Keller nach.

    Und was ist da? Ein Schaumstoff, wie um den Luftfilter, und Kleber ist auch da,

    also geschnitten, geklebt.

    Wenn ich die Zeit rechne, wäre ein Neuer günstiger.

    Aber wer hat schon einen Selbstgebauten???!!!!


    Von der Ketchup-Flasche aals Ansaugschnorchel der ZL ganz abgesehen,

    auch da bin ich mir sicher, das es weltweit, unabhängig von der geschichtlichen Epoche, der Einzige ist!


    Versteht ihr mich ein bißchen?

  • "...Aber nicht jeder hat die Zeit und das Händchen oder das Wissen, so etwas zu machen...."


    Das ist gut so, denn wenn das Jeder machen würde,

    müßte ich etwas anders machen!

    Ich bin glücklich mit meiner Aussenseiterrolle.


    Z.B. :

    Für meine 750er einen ZR-7-Krümmer

    umbiegen- schweißen auf 4 in 2,

    verchromen,

    daran dann Tüten der 11er.....

    Klar, das wird ne Einzelabnahme.

    Wär aber einzigartig.

    Oder ich fahr einfach so.....

    Das brächte die Chance einer ungeplanten zeitlichen Verlängerung einer Tour irgendwo.


    Ich grüble.........

  • Kannst Du doch auch mit der neuen Kette lösen.

    Also alles wieder mit neuen Teilen zusammenbauen und dann Hinterradbremse betätigen und Mutter lösen.

    :avatar70195:könnte man auch mal draufkommen, Danke!


    Allerdings wollt ich mangels Nietwerkzeug wieder eine Endloskette verbauen, da muss ich dann mal schaun, ob ich die Kette vom Ritzel abbekomme, ohne wieder die Schwinge ausbauen zu müssen. Aber hat ja alles Zeit, ist ja Winter... ;)


    ....


    Versteht ihr mich ein bißchen?


    natürlich - muss eh jeder machen, wie er meint und eigentlich geht's mir auch gegen den Strich, aber ich denk ich werd trotzdem tauschen, damit ich auch mal einen Stand hab, auf dem ich aufbauen kann und weiß, wann das nächste ungefähr auf mich zukommt. Trotzdem Danke Dir!


    LG

    Christian

  • geht auch mit einer Endloskette, Kette zuerst am Ritzel auflegen und dann am Kettenrad aber da mußt Du darauf achten daß die Excenter auf voller Entspannung stehen, wenn dem so ist das Hinterrad drehen und Kette wie beim Fahrrad aufziehen. Danach Kette spannen und wie beschrieben das Ritzel demontieren.



    Gruß, DUKE:smoker:

    nee Zephyr kriegt man immer wieder zum laufen

  • Hi Bernd,


    ich bin natürlich nicht Whoudini, Du hast was nicht verstanden oder ich habe mich unglücklich ausgedrückt. Es ging nur darum wie er das noch nicht gelöste alte Ritzel herunter bekommen kann um dann das neue zu montieren und ich glaube es steht außer Frage daß ich weiß wie man einen Kettensatz wechselt.



    Gruß, DUKE:smoker:

    nee Zephyr kriegt man immer wieder zum laufen

  • Na, das ist ja klar.

    Es war nur die Rede von Nietwerkzeug, dann von Endloskette und da lag es auf der Hand.


    Mit der neuen Kette kann man das Ritzel auch lösen, das ist ne gute Idee, wenn man es im Eifer des Gefechts schon alles demontiert hat.

    So oft macht man es ja nicht.


    Gutes Gelingen.

  • ist mir auch schon passiert................
    Aber kein Problem, mit dem richtigen Werkzeug geht (fast) alles.
    Große Rohrzange (2 oder 3 Zoll), Ritzel festhalten,
    Schlagschrauber, 5 Sekunden später ist die Ritzelmutter los.

    Kein Problem widersteht lange dem Angriff beharrlichen Denkens

  • Allerdings wollt ich mangels Nietwerkzeug wieder eine Endloskette verbauen, da muss ich dann mal schaun, ob ich die Kette vom Ritzel abbekomme, ohne wieder die Schwinge ausbauen zu müssen. Aber hat ja alles Zeit, ist ja Winter... ;)

    Die Schwinge muß wieder raus, wenn eine Endloskette verbaut werden soll.


    Ich frage mich nur, warum Du die Schwinge wieder eingebaut hast, ohne vorher die Kette zu montieren?

    ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
    Loud is out, but sound is in!

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.