Motor- / Kupplungs- / Getriebeöl Erfahrungen für Kawasaki Zephyr 1100

  • Ich möchte Erfahrungen mit Motor- / Kupplungs- / Getriebeöl für Kawasaki Zephyr 1100 sammeln. Ich habe Öl und Filter gewechselt, bevor ich damit auf die Straße fahre. Ich weiß nicht, wie das alte Öl war. Ich beschwere mich derzeit über hartes Schalten und Schwierigkeiten beim Finden des Leerlaufs (N), aber letzteres ist kein Ölproblem, sondern ein Geburtsfehler aller Zephyr 1100 (ein Fehler, der 1992 durch die Testpapiere auf der Straße hervorgehoben wurde). Aktuell verwendetes Öl: Castrol Power 1 Racing 10W50, 4,1L. Eure Erfahrungen mit Ölen?

  • avventuriero

    Hat den Titel des Themas von „Motor / Kupplungsöl Erfahrungen für Kawasaki Zephyr 1100“ zu „Motor- / Kupplungs- / Getriebeöl Erfahrungen für Kawasaki Zephyr 1100“ geändert.
  • Motul 7100 20W50. Schaltet für kawa relativ weich - wobei "weich" bei Kawa ansichtssache ist ....

    Mit Neutralfindung hab ich kein Problem.

    Kommst du nicht aus dem 1. Raus oder fällst du gleich in 2. ?

  • Ciao Luca,


    Grundsätzlich glaube ich, daß es hier ein Problem mit der Kupplung gibt, aber der Reihe nach:


    Motoröl

    ein gutes Öl 20W-50. Castrol oder Liqui-Moly etc. Kein Voll-synthetisches Öl!

    Auf keinen Fall, "Leichtlauföl" (Olio a basso atritto) verwenden, wie es für Autos zum Einsatz kommt.

    Weil ich glaube, daß die Maschine lange keinen Ölwechsel bekommen hat, nach 500KM einen zweiten Ölwechsel mit Filter machen.


    Kette

    Das harte Schalten hat oft mit der Kettenspannung, Zustand Kette und dem Gummidämpfer im Hinterrad zu tun.


    Kupplung

    Weiter ist die Kupplungseinstellung/Funktion (Federn/Beläge) zu prüfen. Hydraulische Kupplung! Flüssigkeit wechseln/entlüften.

    Das "Spiel" der hydraulischen Kupplung lässt sich nur über die Stahlscheiben in der Kupplung regulieren - Fachwerkstatt.


    Schalthebel

    sollte "Spielfrei" sein. Ausserdem beim Schalten den Hebel mit dem Fuss jeweils leicht weiter gezogen und gedrückt halten.

    Hochschalten - Runterschalten, den Hebel also "führen".

    Die wahre Erholung liegt im Wechsel der Beschäftigung -Alle Angaben ohne Gewähr-

  • Motul 7100 20W50. Schaltet für kawa relativ weich - wobei "weich" bei Kawa ansichtssache ist ....

    Mit Neutralfindung hab ich kein Problem.

    Kommst du nicht aus dem 1. Raus oder fällst du gleich in 2. ?

    Motul 7100 20W50 ist ein 100% vollsynthetisches Öl, wie das, das ich gekauft habe (Castrol Power 1 Racing 10W50). Wenn ich den Leerlauf (N) einlegen möchte, bekomme ich oft direkt den zweiten Gang oder den ersten Gang (je nachdem, woher ich komme).

  • Haben Sie an Ihrem Zephyr 1100 ein 100 % synthetisches Öl ausprobiert? Schlechte Ergebnisse?

    Sicherlich wird mein nächstes Motoröl vom mineralischen oder halbsentetischen Typ sein.


    So bald wie möglich werde ich die Kettenspannung prüfen und gegebenenfalls anpassen.


    Neue ATE DOT4-Flüssigkeit wurde sowohl für alle Bremsen als auch für die Kupplungsbetätigung ausgetauscht. Alle mit Blutungen.

  • Meine Erfahrung:

    Vollsynthetik ist unnötig und teuer.

    Die hier im Motor-Öl arbeitende Kupplung mag das nicht.

    Auto:

    Motoröl-Trockenkupplung-Getriebeöl

    Aber!

    Motorrad (Zephyr):

    Motoröl=Kupplungsöl=Getriebeöl


    Ich fahre selbst seit 100.000 KM ein preiswertes "normales" Öl - 20W50. Kein Verschleiss, Keine Probleme, Originale 1. Kupplung.


    Da Du die Historie der Maschine nicht kennst, empfehle ich eben ein "einfaches" Öl - und einen zweiten Ölwechsel nach 500KM.

    Weiter:

    Kupplung prüfen.

    Kette prüfen.


    Plus:


    Was verstehst Du unter "Blutungen"? Alte Flüssigkeiten ablaufen lassen? Entlüftungen?

    Die wahre Erholung liegt im Wechsel der Beschäftigung -Alle Angaben ohne Gewähr-

  • Also meine Kupplung verträgt das vollsynthetische Esther-Öl gut. Achte hierbei auf die "JASO MA2" Freigabe - dann passt das !

    Früher war das anders .....


    Was bei dir der Fehler mit dem leerlauf is relativ einfach erklärt:

    Von 2. auf N gibt es keine Sperre - du kommst eigentlich immer in den 1. Oder du hast SEHR viel Gefühl!

    Von 1.auf N sollte bei stehendem Hinterrad eigentlich immer funktionieren! N auf 2. Ist mit 3 Kugeln gesperrt.

    Diese werden bei dir wahrscheinlich verklebt/verschmutzt sein ( oder bei einer nachträglichen Getrieberevision vergessen ....)

    Ich gehe aber von ersterem aus!

    Frage ist wie man die Kugeln frei bekommt ? Alle meine Methoden von außen möchte ich wg. Risiko hier nicht posten ....

  • Achtung: Der Motor des Zephyr 1100 ist völlig anders als der des Zephyr 750. Er ist nicht nur größer! Es ist wirklich ein komplett neuer Motor. 1992 war der Motor des Zephyr 1100 bahnbrechend. Zusätzlich zu den 4 Doppelspulen, 8 Zündkerzen und der Ausgleichsvorgelegewelle hatte es neue Konzeptmaterialien, da die Öle der Erstausrüstung tatsächlich IP 10W40 oder 10W50 waren. Aus diesem Grund habe ich direkt die Besitzer des Zephyr 1100 um Meinungen gebeten. Der Zephyr 750 ist anders. 1992 zeigten Straßentests von Fachmagazinen Probleme beim Einlegen des Leerlaufs (N). Es war ein Problem mit den Zephyr 1100s, seit jeher neu.


    Mein Zephyr ist der einzige deutsche Besitzer von 1993 bis 2021. Er bestätigte, dass die Kupplung nie getauscht wurde. Ich kenne die ganze Geschichte des Motorrads. Mit dem Erstbesitzer habe ich immer noch gute Beziehungen.


    Einige Arbeiten von mir:


    4L Castrol Power 1 Racing 10W-50 ist

    • API SN
    • JASO MA-2

    Vordere und hintere Bremsen, Kupplungsbetätigung, die alte Flüssigkeit wurde durch neue ATE SL.6 DOT4 ersetzt, natürlich mit vollständiger Entleerung der alten Flüssigkeit.

  • Luca, super! Dann verwende das Öl!

    Jedes frische Motoröl enthält Zusätze zur Reinigung. 500 KM, Zweiter Ölwechsel mit Filter dann. Keine Zusätze benutzen!


    Kupplung: Frische, neue Federn einbauen.

    Die Federn können mit der Zeit an "Kraft" verlieren und die Beläge/Scheiben werden auch dünner.

    Die wahre Erholung liegt im Wechsel der Beschäftigung -Alle Angaben ohne Gewähr-

  • aufpassen bei der Erneuerung der kupplung der 11er!

    Es gibt stahlscheiben unterschiedlicher dicke!

    Eine Stahlscheibe hat möglicherweise einf abweichende Dicke - das gehört so! Damit wird das Spiel der "pseudo-anti-Hopping Einheit" eingestellt

  • Hallo allerseits. Nach dem Austausch des Öls und des Motorfilters (4 Liter) bin ich ungefähr 300 km gefahren. 02.10. Ich habe das Motorrad auf den Mittelständer gestellt und das Öl kontrolliert: perfekt auf maximalem Stand. Leider ist die Farbe schwarz. Vor Monaten musste ich beim Öl- und Motorfilterwechsel beide 2 Ablassschrauben lösen und das alte Öl lief viele Stunden. Leider ist es unmöglich, 1 Liter altes Öl zu entfernen.


    Zephyr 1100 Motorölmenge:


    Insgesamt 5 Liter


    4,1 Liter, bei Öl + Filterwechsel


    3,8 Liter, beim Ölwechsel


    Ist es also normal, dass es schon schwarz ist? Idealerweise sollte es bald wieder ersetzt werden. Da ich es aber im Winter wenig nutzen werde, würde ich auf das nächste Frühjahr warten.

  • Hallo allerseits.


    Öl:

    Nach dem Austausch des Öls und des Motorfilters (4 Liter) bin ich ungefähr 300 km gefahren. 02.10. Ich habe das Motorrad auf den Mittelständer gestellt und das Öl kontrolliert: perfekt auf maximalem Stand. Leider ist die Farbe schwarz. Vor Monaten musste ich beim Öl- und Motorfilterwechsel beide 2 Ablassschrauben lösen und das alte Öl lief viele Stunden. Leider ist es unmöglich, 1 Liter altes Öl zu entfernen.

    Zephyr 1100 Motorölmenge,

    Insgesamt 5 Liter

    4,1 Liter, bei Öl + Filterwechsel

    3,8 Liter, beim Ölwechsel

    Ist es also normal, dass es schon schwarz ist? Idealerweise sollte es bald wieder ersetzt werden. Da ich es aber im Winter wenig nutzen werde, würde ich auf das nächste Frühjahr warten.


    Kupplung:

    Manchmal hat er schon mit dem ersten Gang Schwierigkeiten beim Anfahren. Ich denke wirklich, dass es notwendig ist, den Kupplungsdeckel zu öffnen und die Situation gut zu überprüfen. Könnte ein falsches Öl (trotz Empfehlung von Castrol) dies verursachen?




    Achsantriebskette:

    Mit dem auf dem Mittelständer positionierten Motorrad habe ich viele Kettenabstandsmessungen durchgeführt. Das Maß war immer ca. 30 / 35mm. Also ich habe eine zu straffe Kette. Idealwert: 45 / 50mm. Ich muss es bald anpassen.

    Auf dem beigefügten Foto habe ich (mit 1 roter Linie) den Punkt gezeichnet, an dem ich die verschiedenen Messungen vorgenommen habe (in der Nähe des Gummistücks der Schwinge).

    _20221004_010111.JPG

  • Ciao Luca,


    Das Öl ist ok: wenn es direkt schwarz ist, heisst das, das neue Öl hat den Motor gereinigt.

    Besser ist es jetzt, noch vor dem Winter einen 2. Ölwechsel mit Filter zu machen.


    Kupplung: Das öl Castrol kann nicht die Ursache sein. Ja, Kupplungsdeckel öffnen und die Mechanik kontroliieren.


    Kette richtige Position gemessen, aber besser im Stand mit Gewicht/Belastung einer Person messen - dann sind 30/35 mm ok!


    Trotzdem empfehle ich Dir, einmal einen Fachmann/Kawasaki zu fragen!


    Beste Grüße

    Die wahre Erholung liegt im Wechsel der Beschäftigung -Alle Angaben ohne Gewähr-

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.