Diskussion zum Thema: "Marktplatz geschlossen"

  • heulen auf hohem Niveau :happ2:

    Da bin ich ganz bei Dir,

    denn den Staat hier kannste vergessen, hier werden Hilfskräfte im Einsatz attackiert und was passiert denen die attackeren?

    Verfolgte aus anderen Ländern, die bei uns Schutz suchen vergewaltigen und morden und was passiert denen?

    Beim feiern werden Menschen mutwillig verletzt und Privateigentum beschädigt und was passiert denen die das waren?


    So kann man noch einige Dinge aufzählen, aber ich habe keine Lust mehr.

    ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
    Loud is out, but sound is in!

  • Moin :morgen:


    aber ich habe keine Lust mehr.

    Wir wollen es ja auch nicht zu politisch werden lassen... :saint:


    Ich finde es schlimm, dass man u.a. in Hobbyforen ehrenamtliche Steuerfahnder zwangsverpflichtet. Wer Geld mit Plattformen verdient - bitte, die haben Budgets und Menpower. Sowas kann man hier nicht leisten.


    Und die pauschale Datenerhebung sehe ich der DSGVO entgegenwirkend (Stichwort: Datensparsamkeit). :|

  • Freudige Ereignisse ?

    Erhoffst du dir wieder Bier ?

    Weil es fast niemand weiß ich habe auch schon Teile ( 1100er) aus dem Dirty Fundus und die biete ich für lau an, wer was braucht, darf es sich persönlich abholen und dann ans Forum ein Mettbrötchen spendieren, oder so ähnlich.

    So und nun kann der Staat sich bei mir melden um Mundraub neu zu definieren, bzw seine entgangenen Forderungen bei mir einklagen.

    Ich bremse schon am Anfang der Geraden

  • Ich habe die Tage sehr viel Fantasieentwicklung gesehen, wie man als Privatperson dennoch Teile seines "Schätzchen" quit wird.

    Tipps dazu werde ich Euch aber nicht geben... ;)

  • Wenn das Forum keinen Umsatz oder Provision macht, ist es eh hinfällig, denn es fehlt die Einnahme.


    Geschäfte/Tauschgeschäfte zwischen Usern bleiben aus meiner Sicht Privatverkäufe und bleiben davon nicht betroffen.


    Spenden ans Forum sind natürlich weiter möglich.

  • Es geht dem Staat doch um Besteuerungen. Die brauchen Geld.

    Wenn bei eBay 10% abfließen, ist das ein gehöriger Wert, der da zusammenkommt.


    Das Forum verkauft nicht, sondern es ist nur eine Kommunikationsplattform. Es gibt auch keinen Beitrag in die Forenkasse.


    Was soll das Finanzamt also anrechnen und wem ?

  • Ich denke, §5 erklärt das ganz gut.


    An Mac's Stelle würde ich die Angebote zunächst auch erstmal vom Board nehmen bis sich die Abmahnvereine ausgetobt haben.

    Nicht der Forumsbetreiber bietet an, sondern ein User an die Community. Da Privatverkäufe -noch- nicht anzeigepflichtig sind, sollte das weiterhin funzen.


    Vielleich reicht schon ein Hinweis auf Privatverkäufe.

  • Es geht nicht um ein Verbot des Verkaufs von unserer Seite, sondern um die Arbeit, die man den Betreibern (uns) aufbürden möchte. :|


    - Wir müssten von jedem Benutzer die pers. Daten wie Name, Anschrift, Steuernummer, Bankverbindung, etc. erheben (bei Registrierung schon).

    - Diese Daten müssen regelmäßig auf Richtigkeit geprüft werden!!

    - Wir müssten jeden Verkauf dokumentieren (damit wir das mit den 30 Verkäufen oder 2000,- € mitbekommen).

    - Zum Zeitpunkt X müssen wir diese Daten an ein Finanzamt weiterleiten. Die werten aus und entscheiden was mit den einzelnen Menschen geschieht.


    Uns als Team ist diese Aufgabe nicht zumutbar und deshalb mussten wir erstmal so handeln.


    Vielleicht gehts irgendwann wieder, wenn man das Gesetz auf Systeme beschränkt, die eine Kaufabwicklung integriert haben, wo man mehr nachvollziehen kann. Letztlich würde es reichen Plattformen wie Amazon, eBay, etc. damit zu beauftragen. Diese gibt es ja nur aus diesem einen Grund.

    Ein privates Forum wie unseres, besteht nicht aus diesen Gründen. :/

  • Die "Experten" in Berlin haben wieder ganze Arbeit geleistet und sind schön über das Ziel hinausgeschossen.

    Mach zu den Marktplatz und lasst uns das wie von H.D. vorgeschlagen, über Kleinanzeigen oder die Bucht verlinken.

    Der Antrieb verschiedener Regelungswütiger führt zu einer sozialen Verarmung, finde ich.

    Ob das jetzt wie in diesem Fall ist, wo private Verkäufe zwischen Forenmitgliedern angegangen werden oder wie bei kleinen Vereinsfesten, die indirekt durch das Vorschreiben von gigantischen Bürokratiemonstern udn Vorleistungen ausgehebelt wurden.

    Immer kommt jemand, behauptet einen Mißstand beenden zu wollen und schüttet das Kind mit dem Bad aus.


    Das finde ich absolut :thumbdown:

    A lie has speed, but truth has endurance!

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.