Beiträge von Duke

    mach keinen halben Kram, einmal vernünftig gemacht un Du hast Ruhe, die Maße weiß ich leider nicht genau, da wird aber bestimmt noch was kommen.



    Gruß, DUKE:smoker:

    hört sich nach den O-Ringen der Verbindungsröhrchen der Vergaser an, also Vergaser raus und komplett zerlegen, alle O-Ringe erneuern und wieder montieren, nachdem Du natürlich trotz allem die Vergaser überprüft un gereinigt hast.



    Gruß, DUKE:smoker:

    lasse die alten Schrauben neu verzinken, ist die günstigste Alternative;) ........ auf keinen Fall VA-Schrauben nehmen, die kannst Du an unwichtigen Teilen brauchen aber niemals an Fahrwerkskomponeten:blush2:.



    schönen Gruß vom Metaller, DUKE:smoker:

    und wenn es leichter beim Ausbau sein soll kann man ja schon mal im Rahmen den Kopf und Zylinder ziehen, dann kann man sich den Rest einfach unter den Arm klemmen, mach ich bei den 7,5er immer so ........ nur nachher der Einbau ist etwas schwerer.



    Gruß, DUKE:smoker:

    jaja Tom,


    man erkennt oft spät was man mal hatte aber Hauptsache nicht zu spät^^^^ .... ich wußte immer was ich habe und habe nie gefremdelt;)



    Gruß, DUKE:smoker:

    Hi,


    ich würde in jedem Fall empfehlen den Motor auszubauen, ist wie schon geschrieben nachher ein bequemeres arbeiten. Ich mache das immer so. Es muß nämlich auch bedacht werden daß man ihn später ja wieder zusammen baut und dann ist es schon ein Unterschied ob man beim zusammen drücken der Kolbenringe, zum aufsatz des Zylinders, alles schön vor sich liegen hat oder man über den Boden kriechen muß, denn man möchte ja nicht rieskieren daß ein Kolbenring bricht.

    Hat man den Motor auf der Werkbank, kann man ihn , nach zusammenbau schön auf den Kopf drehen und macht dann die Ölwanne ab um das Ölsieb zu reinigen.

    Desweiteren würde ich empfehlen im Zuge des wecheln von Kopf und Fußdichtung auch gleichzeitig die Ventilschaftabdichtungen zu wechseln und idealerweise dann auch noch die Ventile einzuschleifen aber mindestens von Ölkohleablagerungen zu reinigen.


    Die oben, von mir angegebene Vorgehensweise, ist für mich die einzigst richtige und perfekte Weise. Es gehen natürlich auch die anderen Vorgehensweisen aber ich versuche eben alles nahezu perfekt zu machen.



    Nun zum Material, verwende auf jeden Fall eine Original Zylinderfußdichtung und zwar die aus Blech ca. 22 € und auch eine Original-Kofdichtung, das hält am längsten.



    Gruß, DUKE:smoker:

    habe ich so bei ner Zephyr noch nie gesehen, weiß nur daß es in USA so üblich ist, besorge dir deutsch Schalter, sind schnell getauscht, wenn man dafür nichts an der Elektrik ändern muß.



    Gruß, DUKE:smoker:

    Hi,


    könnte sein daß es sich um ein US-Modell handelt, mach mal Fotos von den Schaltern, vielleicht hat da auch mal jemand was umgebaut.



    Gruß, DUKE:smoker: