Beiträge von Zeferl

    "................Neue motorradjeans brauch ich auch noch .... wird wohl wieder ne vanucci - war top zufrieden damit........"


    Es gibt eigentlich nur zwei Gründe warum man wieder eine braucht:

    Abwurf

    oder

    Veränderung des Höhen-Breitenverhältnisses ;-)

    Servus,

    ich bin etwas weiter weg, 92237, willkommen!

    Was steht da Rotes in der Garage?

    Zephyrbild 1 und 2 unterscheiden sich im Scheinwerfer, warum??


    Gruß!

    Dainese, Vanucci - bin ich Lottogewinner oder was???


    Laut Test (welcher?) sind No Name Motorradjeans auch sehr gut,

    so habe ich bei Tante Luise und Polo probiert und die bestsitzende genommen.

    Stretch muß sein. Kostete so 70€, das ist genug.


    In meiner guten Billig-Sommerjacke von Heyberry ist das Futter immer noch drin.

    Noch reichte vorne etwas aufmachen.

    Gattin hat ne ganz leichte Sommerjacke, die ist ihr fast zu luftig.

    Trotzdem bin ich der Meinung, dass die Abdichtung über die Filzringe und die dünnen Plastescheiben erfolgt.

    Sonst wärs doch nicht einfach eine korrossionsbeschichtete Stahlwelle in einer Zinkdruckgussbohrung?!


    Filzringe und Fett altern und verschleissen und lassen Falschluft rein.

    Ob die Welle nun Spiel hat oder nicht, wär so gut wie egal, solange seitlich dicht ist.


    Statt der Filzringe Wellendichtringe?

    Schläuche oder Reifen?


    Meine liefert immer Mopedreifen in kürzester Zeit.


    Schläuche lasse ich drin, wenn schon mal Einer die Luft gut hält,

    was nicht immer der Fall ist.

    Mit Speiche Gummiband nicht vergessen!

    Manche schwören auf Heidenau-Schläuche, die dicken.

    Hab schon ein paar Sätze rausgeschraubt.

    Die Schrauben sind so weich, dass es das Verstemmte einfach mit durchzieht.

    Schraubenzieher ansetzen und die Kraft etwas länger wirken lassen.

    Anfangs hab ich das Verstemmte abgefeilt.

    Der Schraubenzieher muss passen, JIS!

    Danach den Rest des Verstemmten abgefeilt, was nicht schön geht, weil sie kurz sind. Dazu in Muttern setzen.

    Sind spezielle Senkschrauben.

    Und mit Loctite Endfest wieder rein.


    Undichte Drosselklappenwellen sehe ich so:

    Ganz links und rechts sind eh Kappen drauf, also immer dicht.

    Kappen kann man von innen leicht ausdrücken.

    Bevor man alle öffnet, würde ich prüfen (Bremsenspray) welcher es ist.

    Die Inneren kann man auf einer Seite aufschrauben, ist aber schwer zum Gegenhalten!!!

    Evtl. beidseits gegenhalten.

    Merken, wo die dünnen Plastikscheiben sitzen!

    Die Klappen sind Weichalublech, Zange polstern, nicht verkannten, zuvor markieren.

    Vorm Rausziehen der Wellen den Gewindeanfang entgraten!

    Ich denke dass meistens neue Filzringe ausreichen, hier waren sie oft nur mehr in Resten vorhanden.

    Eine einfache Lösung wäre es die Wellen verzinken zu lassen (dünn glanzverzinkt),

    bzw. das selber zu machen, was ich eigentlich vorhatte......

    Die Zinkschicht (oder andere Materialien) könnte reichen um das Spiel zu minimieren.

    Hab auch schon nur phosphatiert. Und Teflongleitlack probiert - ist halt weniger verschleissfest.

    Filzringe (techn ischer Filz) hat Saarbike oder ich, beide nur in mm-Abmessung, Zoll wäre ideal.

    Kalt mit Fett satt bestreichen (warm gibt Sauerei) und reinpfriemeln.

    Klappen einbauen: Erst locker anschrauben, Sitz - Beweglichkeit prüfen, festziehen.


    Ist alles halb so wild!

    Nimm eine Schaltafel oder entsprechendes Brett mit, dann kannst den rollen.

    das meine ich ernst, solche Gewichte bewege ich öfter alleine (Steine).

    Im Kofferraum eine Matratze oder so.


    Mir ist gerade ein guter Plan eingefallen.

    Chef hat Alu-Klapp-Rampen.

    Nehme ich meine Sackkarre mit und schiebe ihn ins Auto.

    Hoffe ich mal, dass kein Öl mehr drin ist.


    .

    Hoffe ich mal, dass kein Öl mehr drin ist.


    Das bißchen Öl fällt da auch nicht mehr ins Gewicht................

    Aber ICH werde richtig verstanden.

    Und wenn jemand Tipps nicht richtig anwenden kann - wir sind ja nicht im Kindergarten

    oder im Rollatorverein.


    Meine Ketten halten überdurchschnittlich lange,

    so wie auch meine hochdruckgereinigten Lager.

    Man sollte halt wissen was man tut.

    HD-Reinigerstrahl nicht in die Lagerfuge,

    Stahlbürste nicht auf O-Ringe.

    Ich setze solches Wissen voraus - oder war das mal?

    Sind wir Softies oder was?


    Im Gartenforum schrieb mal einer er ziehe die Häcksler-Messerklinge mit geöltemBelgischen Brocken ab.

    Als ich schrieb: Diese Brocken häcksle ich mit, war Ende der Kommunikation, was gut war.