Beiträge von Chris82

    Es klingt aber mehr nach Jugendlichen, die Spaß haben wollen oder nachts besoffen den Bus verpasst haben. Ich spreche aus Erfahrung 😉

    Nein, das ist auszuschließen.

    Das waren keine Jugendlichen...


    Tretminen und Sprengfallen mit Stolperdraht wären schon eine Überlegung wert, könnte aber Schrammen am Lack geben.


    Eine größere Teslaspule wäre eventuell auch eine schicke Idee, aber bei den Energiepreisen...

    Dann noch der verstärkte Hausanschluss, Abschirmmaßnahmen gegen EM-Störungen im eigenen Haushalt, puh


    Bliebe als ökologische Alternative noch eine Speergrube, dann fragt sich niemand wozu man Zündkapseln braucht.


    Dazu etwas Säure und das Problem wäre gelöst.



    Ich denke aber, dass Scheibenschloss ist eine rechtskonformere Lösung.

    Tja, wohne halt ein bisschen ländlich und am Ortsrand.

    Die Zeltgarage macht die zwar auch nicht auf den ersten Blick sichtbar, ist aber halt auch kein Tresor.


    Des nächtens wurden schon Leute dabei ertappt, wie sie Grundstücke in der Nachbarschaft ausspionieren.


    Quads, 50er Roller, Motorräder aller Preislagen. Selbst aus Garagen...


    Gestern auf dem Rückweg von der Arbeit habe ich erst einen Roller ohne Antriebsblock am Straßenrand stehen/liegen sehen.


    Und ich möchte auch mal ruhigen Gewissens meine (zur Zeit) beiden irgendwo, halbwegs ruhigen Gewissens, parken können.

    Ich würde es schon als Erfolg verbuchen

    wenn ich dadurch mitbekomme, dass jemand hier auf meinem Hof an meinen Krädern rumfummelt.

    Guten Abend werte (Zeit)Genossen.


    In letzter Zeit stolpere ich in Facebook immer wider über gestohlene Motorräder und Roller.


    Das legt den Gedanken an eine Alarmanlage nahe.

    Gibt es ja auch diverse zu kaufen, doch ich bin nicht mit allem glücklich was der Markt so bietet.


    Mein China-E-Roller z. B.

    + der Sensor ist echt pingelig und löst schnell aus

    - der Alarmton dürfte etwas lauter sein

    - bei (de-) aktivieren wird ein lauter nerviger Ton gespielt

    - wenn Batterie im Handsender leer, sch***e


    Nun ist so eine Alarmanlage ja kein Hexenwerk.

    Ein Beschleunigungssensor und ein Mikrocontroller reichen bereits im Kern.


    Was wären eure Ansprüche an so eine Anlage und wäre so ein Eigenbau von allgemeinem Interesse?


    Meine Gedanken bisher:

    -Beschleunigungssensor mit Toleranz und Verzögerung

    -Kleine Pufferbatterie/Kondensator

    -Ordentlich laut

    -Möglichst so konzipiert, dass sie sich gut in der Zephyr unterbringen lässt

    -keine Fernbedienung

    -Rückmeldung ggf über Blinker oder Instrumentenlampe

    -über Zündung oder versteckem schalter bedienen

    Ich kann mich gerade gar nicht erinnern ob meine beiden Satz Brückensteine so vernippelt waren:/


    Den vom Roller habe ich ja eigenhändig aufgezogen und auf der 11er waren die Räder auch so gut wie neu.


    So oder so, wenn da was war, dann habe ich in beiden Fällen sauber bis zum Rand abgenippelt.

    ... Viele klassische Motorräder gibt es dort u.a. zu sehen...


    Anreise mit dem Motorrad ist trotzdem empfehlenswert. Die Gegend bietet zahlreiche Motorradstrecken. Du müsstest halt eine, besser zwei Übernachtungen einplanen

    Lass Dir mal bei Gelegenheit den PS.SPEICHER in Einbeck nicht entgehen.

    Aller erste Sahne die Ausstellung, nebst eigenem Motorrad - Depot das ich noch nicht gesehen habe.


    Aber allein in der Hauptausstellung bekommst du feuchte Augen.


    Das mit der Zeit ist so mein Problem.

    Natürlich würde ich mit Vorliebe auf zwei Rädern anreisen, aber ob mein Gesäß sechs Stunden Fahrt an zwei aufeinander folgenden Tagen so spannend findet 🥴


    Ich bin im Moment zufrieden, dass ich 350+km hinbekomme ohne danach nicht mehr sitzen zu können.


    Dann wohl eher Auto. Da habe ich nicht so Probleme mit.

    Hmm,

    Jimi Hendrix - all along the watchtower.


    Wenn ich das höre, muss ich aufdrehen.


    Beim Schrauben ebenfalls bevorzugt Rock,

    oder ich lasse im Hintergrund Andi Feldmann in seiner Werkstatt laufen.