Du bist nicht angemeldet.

Jahres-Treffen 2019: IG Zephyr: Neuhof!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
Bergisches Land: 21. Oktober 2018: Stammtisch im "Clubhaus" !!!
KawasakiS NRW: 10. November 2018: 173. ( & Weihnachts-) Stammtisch in "Duisburg-Friemersheim" !!!
Bikes & Friends: 11. November 2018: Stammtisch in Hattingen !!!

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

  • »curiosita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 28. August 2003

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Januar 2004, 19:06

"Rückenpanzer"?

Hallo!

Ich überlege, mir so einen Rückenprotektor zuzulegen. In der "Motorrad", Heft 2 2004 gibts einen Test. Der Protektor, der mir vom Preis-Leistungsverhältnis am besten gefiel, nämlich der Polo "Prolife" ist bei Polo nicht zu finden, auf Anfrage erhielt ich die Antwort, sie hätten nur "FLM Race" (demnächst) und "Betac". Motorrad hat noch nicht geantwortet, ob und welcher von beiden der getestete war.

Habt Ihr Erfahrungen mit solchen Protektoren oder anderswo einen Test gelesen? Sonst Tipps zur Auswahl?
Da ich eine Textiljacke trage, sollte es zumindest kein Problem sein, dass der Protektor unter die Jacke passt, denke ich.


Dankeschön!

Heike
Ein Leben ohne Zephyr ist möglich, aber sinnlos.

STAMMTISCH BERLIN: immer am zweiten Mittwoch des Monats um 19 Uhr. -> INFOS

Stefan Rathmann

unregistriert

2

Donnerstag, 15. Januar 2004, 19:30

Re:"Rückenpanzer"?

Hi, ich hab mir mitte letzten Jahres so ein Teil von Hein Gericke geholt, ist schon ein mords teil, ich finde es schränkt ein wenig beim fahren ein....aber von der Sicherheit ist dieser Schildkrötenpanzer sicherlich das Non plus Ultra.... hab ihn aber nicht oft gefahren, weil er mich, wie ich finde einschränkt......ist aber mit integriertem Nierengurt und geht bis runter zum Allerwertesten....
ist eigentlich uneingeschränkt zu empfehlen........




PS wenn du möchtest kannste auch meinen kaufen, sehr wenig gefahren....... ist aber etwas teurer als diese 49 euro Teile von Polo..... für ca 70 würd ich ihn hergeben, hat immerhin so um die 90 gekostet !!! ist von Alpine Stars. länge kann ich messen, wenn du intresse hast.....


der hier ist es..... derbe HIGH TECH !!! und CE Zertifiziert !!

http://www.alpinestars.com/_lp/details/techback.htm

[img]http://www.alpinestars.com/_lp/protection/techseries.jpg[/img]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StR« (15. Januar 2004, 20:07)


  • »curiosita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 28. August 2003

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Januar 2004, 21:53

Re:"Rückenpanzer"?

Danke für das Angebot, aber ich glaub, ich sollte vor einem Kauf sowas doch ausführlich anprobieren und gucken, wie es passt udn ob ich mich damit bewegen kann.

Wenn der Protektor "Tec Protector" heisst, wurde er auch getestet, sieht dem Bild jedenfalls sehr ähnlich.

Grüße aus Berlin!

Heike
Ein Leben ohne Zephyr ist möglich, aber sinnlos.

STAMMTISCH BERLIN: immer am zweiten Mittwoch des Monats um 19 Uhr. -> INFOS

ThomasM

unregistriert

4

Freitag, 16. Januar 2004, 13:22

Re:"Rückenpanzer"?

Hallo curiosita,

ich habe die verkleinerte Form (schau Dir mal das Dainese Foto an), so einen ähnlichen (von Dainese) habe ich auf der Motorradmeile in Stuttgart gekauft, dann habe ich mir letzte Jahr eine neue Textiljacke gekauft (die hat einen kleineren Rückenprotektor), so dass er mit dem Nierengurt zusammenpasst. Kann man aushalten und zu warm wirds drunter auch nicht. Den grossen wollte ich nicht kaufen wg. der Schwitzerei :-[.
Hoffe Dich nun völlig verwirrt zu haben ;).

Grüsse
Thomas
»ThomasM« hat folgendes Bild angehängt:
  • 452404.jpg

webmaster

unregistriert

5

Freitag, 16. Januar 2004, 14:03

Re:"Rückenpanzer"?

Ich habe mir letztes Jahr so ein 50-€-Teil vom Polo gekauft und bin damit sehr zufrieden, was die Passform angeht. Über den Schutz kann ich glücklicherweise keine Aussage machen.

Könnte etwa dieser gewesen sein (Best.Nr. 32025201000,Betac CE- Rückenprotektor, € 49,95):

[img]http://www.polo-motorrad.de/polo-prodpics/P0009499-1.jpg[/img]

Jedenfalls ist der gesamte Bereich der Wirbelsäule abgedeckt und er behindert überhaupt nicht unter meiner Textilbekleidung (die mir allerdings eigentlich nach meiner Abnehmaktion letztes Jahr leicht zu groß geworden ist ... ). Auch der Helm stößt erst an, wenn ich den Kopf ganz in den Nacken lege, was bei der Zephyr ja nun wirklich nicht zur normalen Sitzhaltung gehört.

Ich habe beim Kauf auch teurere ausprobiert, die aber tatsächlich schon ohne Motorradbekleidung hinderlich waren. Das hätte allenfalls dazu geführt, dass sie nutzlos im Schrank hängen bleiben.

Bei dem Teil, das in dem Beitrag hier drüber angezeigt wird, sieht man bereits, dass der obere Teil der Wirbelsäule immer noch ungeschützt ist. Würde ich nicht kaufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WebMaster« (16. Januar 2004, 14:10)


  • »curiosita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 28. August 2003

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 16. Januar 2004, 14:29

Re:"Rückenpanzer"?

@Thorsten: ja, ich dachte auch an einen, der die ganze Wirbelsäule abdeckt.

Wenns den "prolife" gar nicht gibt, probier ich auch mal den Betac, glaub ich. Hätte nur ein noch besseres Gefühl, wenn er auch noch gut getestet worden wär ;)

In der Motorrad sind einige der teureren Protektoren auch von Sicherheit und Schlagdämpfung gar nicht besser weggekommen das das "Billigteil". Und vrmutlich ist überhaupt einer besser als keiner, außer er schränkt eben die Bewegungsfreiheit ein.

Dank Euch auf jeden Fall schonmal!!

Heike
Ein Leben ohne Zephyr ist möglich, aber sinnlos.

STAMMTISCH BERLIN: immer am zweiten Mittwoch des Monats um 19 Uhr. -> INFOS

ThomasM

unregistriert

7

Freitag, 16. Januar 2004, 15:12

Re:"Rückenpanzer"?

@Thorsten

Zitat

Bei dem Teil, das in dem Beitrag hier drüber angezeigt wird, sieht man bereits, dass der obere Teil der Wirbelsäule immer noch ungeschützt ist. Würde ich nicht kaufen.


im Prinzip richtig, aber wie ich ja geschrieben habe, ist ja noch in der Jacke ein zusätzlicher Protektor eingelegt, und da bin ich der Meinung die zwei (oben und unterhalb) können sich sehr wohl ergänzen. Klar,man kann nie alles auschliessen (bei einem Unfall), aber dies ist ein Kompromiss,den ich sehr gut eingehen kann (da ich diesen Gurt sehr gerne trage).Was bei dem anderen vielleicht nicht der Fall ist (wo verstaue ich das Teil bei einem Halt? zu schwer usw.).

Grüsse
Thomas

Bigfoot

unregistriert

8

Samstag, 17. Januar 2004, 15:19

Re:"Rückenpanzer"?

der PROLIFE von POLO ist im Moment im Sonderprospekt 49,95
scheint aber ein Auslaufmodel zu sein weil er im neuen Katalog nicht drinn ist
ist genau der aus dem MOTORRADtest

  • »curiosita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 28. August 2003

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 17. Januar 2004, 15:26

Re:"Rückenpanzer"?

Hallo Bigfoot!

Super, danke! :D

Im Internet hab ich ihn nicht gefunden, werd mal hinfahen.

Heike
Ein Leben ohne Zephyr ist möglich, aber sinnlos.

STAMMTISCH BERLIN: immer am zweiten Mittwoch des Monats um 19 Uhr. -> INFOS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »curiosita« (17. Januar 2004, 15:33)


  • »curiosita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 28. August 2003

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Januar 2004, 09:50

Re:"Rückenpanzer"?

So nu hab ich gestern bei Polo in meiner Nähe angerufen und die sagen, sie kriegen den erst ab heute und er sei ganz neu...

Sol mir ja recht sein, hauptsache, es gibt ihn noch, aber komisch ist schon, wenn man so unterschiedliche Auskünfte von Zentrale und Shop bekommt...
Ein Leben ohne Zephyr ist möglich, aber sinnlos.

STAMMTISCH BERLIN: immer am zweiten Mittwoch des Monats um 19 Uhr. -> INFOS