Du bist nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 814

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Wohnort: Oberbecksen

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

381

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 06:43

Bewährt hat sich bei vielen ein Dynojet Kit, K&N Luftfilter und den Luftzugang zum Filter weiter zu öffnen. Das hilft so ziemlich jedem Moped in die Hufe zu kommen und besser abzustimmen :thumbup:

spartan

Biker

  • »spartan« ist männlich
  • »spartan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Slowenien

Mopped: Kawasaki Zephyr 750C2

  • Private Nachricht senden

382

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 08:18

Ja, abstimmen. Aber CVK Vergaser abzustimmen ist eine Menge Arbeit. Testieren und fahren, testieren und fahren. Problemt liegt in nicht direkten Zugang zu Hauptduesen :(
I don't fear anything, except my wife :blush:

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 885

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Wohnort: Bei Stuttgart

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

383

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 09:20

Airbox: Nicht wirklich schwer aber sehr wichtig für eine gepflegte Leistungsentfaltung. Also lieber auf etwas Anders verzichten. :cool:


Hallo Ingo,
was verstehst Du unter Airbox?
Den Lufikasten, oder den Sammler dazwischen, also zwischen Lufikasten und Vergaser?

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 814

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Wohnort: Oberbecksen

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

384

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 09:47

Airbox ist doch der Plastikkasten hinter den Vergasern ;tongue;
Also für mich ;undwech;

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 885

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Wohnort: Bei Stuttgart

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

385

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 12:10

Will ja nicht den Oberschullehrer raushängen, aber die Zephyr hat so etwas nicht ;wink; .

Siehe hier, aus Wikipedia: Die Airbox (deutsch: Luftkiste) ist ein Kasten zur Beruhigung der Ansaugluft eines Verbrennungsmotors, der in der Regel zusammen mit Einzeldrossel- oder Flachschieberanlagen verwendet wird.

Harry ;undwech;
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

ZR750D Stier

Moppedfahrer

  • »ZR750D« ist männlich

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 12. April 2017

Wohnort: NRW

Mopped: ZR 750 D

Mopped: Kawasaki Zephyr 750

  • Private Nachricht senden

386

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 12:17

Bilder zu kawasaki zephyr 750 airbox

Das sagt Google :D Naja, für mich ist das der lufikasten - Airbox= Luftfilterkiste :pflaster_1: :patsch:

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 885

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Wohnort: Bei Stuttgart

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

387

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 12:24

Neudeutsches Gelumpe, für mich ist das der Luftfilter. basta.

Harry, oldstyle :gutenmorgen:
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

spartan

Biker

  • »spartan« ist männlich
  • »spartan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Slowenien

Mopped: Kawasaki Zephyr 750C2

  • Private Nachricht senden

388

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 12:24

Airbox, ja. Kasten vor 4x Vergaser CVK. Motor bekommt zu wenig Luft mit Werksangaben.
I don't fear anything, except my wife :blush:

Z-master

Moppedfahrer

  • »Z-master« ist männlich

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 19. November 2012

Mopped: Zephyr 750

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

389

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 13:00

Moin Spartan!
hast du an der Bedüsung bereits etwas geändert? Was für eine Auspuffanlage fährst du?

Was fakt ist: die 750er reagiert sehr sensibel auf Änderungen am Ansaugtrakt. Was du definitiv nicht tun solltest: Den weißen Ansauggeräuschdämpfer entnehmen - die führt zu einem schlechten Motorlauf im unteren Drehzahlband!
Was dafür hardwaretechnisch passt: der Luftfilterkastendeckel der 550er passt auf den Kasten der 750er - dieser hat eine wesentlich geradere Anströmung ohne den "Schnorchel"

Das sollte in Verbindung mit einem abgestimmten Dyno-Kit funktionieren. Praktischer Test folgt im nächsten Sommer :cool:

Die Erfahrugnswerte von meiner sind für dich leider komplett unbrauchbar da ich Einzelfilter (Pilze) fahre... und wie Brad schon schrieb: die Beruhige Luft des Luftsammlers tut dem Motor gut. Die Einzelfilter reagieren extrem auf Höhenunterschiede/uftdruck/Seitenwind - vor allem im unteren Drehzahlbereich. und bei den CVK ist das Problem noch gravierender als bei den TMR's.
Viel Luftdurchsatz (und wohl zu viel für CVK's) erreichst du durch einen K&N-Pilz anstatt der Lufigehäuses - der Luftsammler bleibt dabei erhalten. Läuft von meinen Experimenten her bisher am besten.
Grüße

spartan

Biker

  • »spartan« ist männlich
  • »spartan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Slowenien

Mopped: Kawasaki Zephyr 750C2

  • Private Nachricht senden

390

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 14:26

Moin Spartan!
hast du an der Bedüsung bereits etwas geändert? Was für eine Auspuffanlage fährst du?

Was fakt ist: die 750er reagiert sehr sensibel auf Änderungen am Ansaugtrakt. Was du definitiv nicht tun solltest: Den weißen Ansauggeräuschdämpfer entnehmen - die führt zu einem schlechten Motorlauf im unteren Drehzahlband!
Was dafür hardwaretechnisch passt: der Luftfilterkastendeckel der 550er passt auf den Kasten der 750er - dieser hat eine wesentlich geradere Anströmung ohne den "Schnorchel"

Das sollte in Verbindung mit einem abgestimmten Dyno-Kit funktionieren. Praktischer Test folgt im nächsten Sommer :cool:

Die Erfahrugnswerte von meiner sind für dich leider komplett unbrauchbar da ich Einzelfilter (Pilze) fahre... und wie Brad schon schrieb: die Beruhige Luft des Luftsammlers tut dem Motor gut. Die Einzelfilter reagieren extrem auf Höhenunterschiede/uftdruck/Seitenwind - vor allem im unteren Drehzahlbereich. und bei den CVK ist das Problem noch gravierender als bei den TMR's.
Viel Luftdurchsatz (und wohl zu viel für CVK's) erreichst du durch einen K&N-Pilz anstatt der Lufigehäuses - der Luftsammler bleibt dabei erhalten. Läuft von meinen Experimenten her bisher am besten.
Grüße


Hallo. Die Bedüsung ist Original, auch Restriktor"Schnorchel" ist eingebaut. Alles Original.

Für Dynokit haben mir alle erklärt, dass nur Geldverbrennung ist und bricht nix. Soll ich K&N Luftfilter in Airbox einbauen? Aber dann soll ich auch die Bedüsung ändern, oder...?

Berichte über Test von Zepyhr 550 mit Dynoyet kit, ja :cool:
I don't fear anything, except my wife :blush:

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 814

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Wohnort: Oberbecksen

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

391

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 18:08

Ich habe in meiner 55er Zephyr einen Dynojet Kit verbaut, zusammen mit einem K&N Luftfilter, durchlässigerem Filtergehäuse, GPZ Nockenwellen, anderem Endschalldämpfer,kürzerer Übersetzung...

Die Abstimmung des Dynojet Kit kann dauern, dazu muss man die Düsennadeln so lange höher oder tiefer hängen bis die Abstimmung unter allen Umständen passt. Danach brauchte ich vor Kehren nicht mehr zurückschalten und die 55er dreht locker aus dem roten Bereich raus. :smoker: Soll heißen: Plug & play ist da meistens nicht, aber wenn man sich die Arbeit macht das Feintuning bis zur Perfektion zu betreiben ist der klasse. :thumbup: Die Düsennadeln zerstäuben den Kraftstoff wohl feiner und sorgen für Drehmomentzuwachs aus dem Drehzahlkeller.

Ich hatte damals auch eine GPZ 550 UT mit 65PS und Hänsele Auspuff mit kurzer Übersetzung. Die hatte ein wesentlich kleineres nutzbares Drehzahlband mit kleinem Loch im mittleren Drehzahlbreich, aber mehr Spitzenleistung. Also fahrbarer ist die Zephyr mit Dynojet Kit. Die hat ein nutzbares Drehzahlband von 2500 bis über 12000 Umdrehungen :D


Bei meiner XJR nennt sich der Kit Topham. Da wird neben den Düsennadeln die Bedüsung, der Lufteinlass im Luftfilter vergrößert, die Zündung 5 Grad früher gestellt durch einen anderen Hallgeberhalter und die Auspuffauslässe vergrößert. Macht über 30 PS mehr. Dann kann man noch größere Ansaugstutzen und eine andere Nockenwelle verbauen....



Also ich würde auf jeden Fall einen Dynojet Kit an der 75er verbauen und den Vergaser so lange umbauen bis es richtig passt. Mehr Leistung und Drehmoment bei weniger Verbrauch :nummer1_1:

spartan

Biker

  • »spartan« ist männlich
  • »spartan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Slowenien

Mopped: Kawasaki Zephyr 750C2

  • Private Nachricht senden

392

Samstag, 12. Januar 2019, 17:09

Heute habe ich Bremszangen hinten umgebaut (endtlich :D). Die Waage zeigt - 257 Gramm :smoker:

Ich muss nocht Bremsleitung messen, Stahlflex anstaat Original aus Gummi.
I don't fear anything, except my wife :blush:

spartan

Biker

  • »spartan« ist männlich
  • »spartan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Slowenien

Mopped: Kawasaki Zephyr 750C2

  • Private Nachricht senden

393

Montag, 14. Januar 2019, 09:23

21,810 kg gespart :smoker:
I don't fear anything, except my wife :blush:

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 814

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Wohnort: Oberbecksen

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

394

Montag, 14. Januar 2019, 19:41

21,810 kg gespart :smoker:

Ist für nur relevant was die Zephyr als Ganzes gewogen wirklich auf die Waage bringt.

spartan

Biker

  • »spartan« ist männlich
  • »spartan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Slowenien

Mopped: Kawasaki Zephyr 750C2

  • Private Nachricht senden

395

Dienstag, 15. Januar 2019, 07:49

21,810 kg gespart :smoker:

Ist für nur relevant was die Zephyr als Ganzes gewogen wirklich auf die Waage bringt.


Die Werksangaben sind die Angaben welche Man in Regel nimmt :rolleyes: Es ist überall so.

In zwischenzeit habe ich gemessen wie viel bringt wechsel von Stahlflex anstaat Original Bremmleitungen (aus Gummi). Stolze 0,375 kg :smoker:
I don't fear anything, except my wife :blush:

spartan

Biker

  • »spartan« ist männlich
  • »spartan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Slowenien

Mopped: Kawasaki Zephyr 750C2

  • Private Nachricht senden

396

Dienstag, 15. Januar 2019, 07:53

Insgesamt 22,185 kg Ersparniss :smoker:

Nich so schlecht für Amateur :smoker:
I don't fear anything, except my wife :blush:

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 814

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Wohnort: Oberbecksen

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

397

Dienstag, 15. Januar 2019, 08:00

Und was bringt sie jetzt wirklich auf die Waage???

spartan

Biker

  • »spartan« ist männlich
  • »spartan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Slowenien

Mopped: Kawasaki Zephyr 750C2

  • Private Nachricht senden

398

Dienstag, 15. Januar 2019, 09:02

Und was bringt sie jetzt wirklich auf die Waage???


178,815 kg Trockengewicht mit die Benutzung von Werksangaben
I don't fear anything, except my wife :blush:

Reiner

Mofafahrer

  • »Reiner« ist männlich

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. Juni 2013

Wohnort: Renningen

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

399

Dienstag, 15. Januar 2019, 09:24

Hallo Spartan,
Du könntest sie mit einer Personenwaage wiegen. Am besten vollgetankt einmal das Vorderrad drauf, einmal das Hinterrad und das Ergebnis addieren. Das genaueste Ergebis bekommst Du, wenn Du das freie Rad unterlegst, damit das Motorrad waagerecht steht.
Gruß
Reiner

Mac Wassermann

TecAdmin - Präsi KawasakiS NRW - Biker

  • »Mac« ist männlich

Beiträge: 5 303

Registrierungsdatum: 20. April 2004

Wohnort: 47809 Krefeld

Beruf: Pensionär Fw-Ra / IT´ler

Mopped: Zephyr 1100

Mopped: ZRX1200 "N"

  • Private Nachricht senden

400

Dienstag, 15. Januar 2019, 10:02

Oder mal bei einem Abfallentsorger vor fahren, die Waage da nutzen... ;wink;
Da wird allerdings nix hinter dem "Komma" angezeigt... ;wink;
<- - - - - Signatur von Mac - - - - ->

KawasakiS NRW -> :l_moto_1: -> Stammtisch - Ausfahrten - Treffen - Klönen <-
:watoo:

Kawaseiten, bei denen ich administrativ / technisch involviert bin:

-> KawasakiS & ZephyrForum & TwinForum & GPZForum & Kawasakitreffen

Ähnliche Themen