Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
IG Zephyr: Classic Bike Spenge!!! / Neuhof!!! / Fronleichnam: Vogesen!!! / Oer-Erkenschwick!!! Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 12. Mai 2018: 167. Stammtisch in Krefeld-City !!!
Bergisches Land: 13. Mai 2018: Stammtisch in Bergisch Gladbach !!!
Bikes & Friends: 13. Mai 2018: Stammtisch in Hattingen !!!

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 20:16

ansaugstutzen

hallo
nachdem ich hier gelesen habe,das ihr so eure probs mit den ansaugstutzen habt,frage ich mich,gibt es welche aus kunststoff
wie ich sie auch für meine guzzi verwende.
schaut mal auf diesen link [url][/url]http://www.stein-dinse-shop.com/bilder/artikel/300017230.jpg


ich suche sowas ,um die 1100er für meinen kollegen fit zu kriegen.
danke jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adler« (28. Oktober 2004, 20:29)


guckie60

unregistriert

2

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 20:30

Re:ansaugstutzen

hallo Jörg,

weshalb sollte man auf andere Ansaugstutzen ausweichen, als die, die original verbaut sind?
Als ich neulich (nach sage und schreibe 9 Jahren) zum ersten mal den Vergaser ausgebaut habe, musste ich leider auch feststellen, dass die Teile hinter der Metallstützhülse angefangen hatten, einzureissen.
Hätte sie zwar nocheinmal montieren können....., aber da ich ehrlichgesagt nicht vorhabe, den Vergaser innerhalb der nächsten 5 bis 6 Jahre wieder auszubauen, so habe ich mich dazu entschlossen, gleich neue Ansaugstutzen mit zu montieren.
9 Jahre- für thermisch und mechanisch so belastete Teile finde ich als Standzeit ehrlichgesagt ausreichend......., und sooooo sauteuer sind die nun wirklich nicht, dass es einen umbringen würde. (knapp über 18,-- EUR / St.)

Wer bezgl. Preisen, welche er von seinem Händler bekommen hat, unsicher ist...., der sollte sich mal an Uwe Hasler (hier im Forum ganz einfach : Uwe) wenden...., muss sagen, dass ich von seiner Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Kompetenz und auch seinen Preisen mehr als angetan bin und ihn nur uneingeschränkt weiterempfehlen kann.