Du bist nicht angemeldet.

Jahres-Treffen 2019: IG Zephyr: Neuhof!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
Bergisches Land: 21. Oktober 2018: Stammtisch im "Clubhaus" !!!
KawasakiS NRW: 10. November 2018: 173. ( & Weihnachts-) Stammtisch in "Duisburg-Friemersheim" !!!
Bikes & Friends: 11. November 2018: Stammtisch in Hattingen !!!

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. März 2005, 21:25

Befestigungsschrauben Bremssattel

Hallo Zusammen
Möchte die Befestigungsschrauben der Bremssättel durch
V2A-Schrauben ersetzen.
Wie siehts da mit der Festigkeit und Belastbarkeit aus,
mit den Bremsen ist das ja so ne Sache.
Oder sollte ich sicherheitshalber die Originalen dranlassen.
Feingewindeschrauben hab ich schon,die haben aber durchgehendes Gewinde.
Mit solchen Dingen kenn ich mich nicht aus.
Was denkt ihr,kann ich die Problemlos dranbauen?

Grüsse:Horst

Dieter K.

unregistriert

2

Donnerstag, 24. März 2005, 22:09

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

Hallo Horst,

lass es sein!

Die Originalschrauben sind aus der Festigkeitsklasse 10.9 und ich habe noch keine VA-Schrauben mit vergleichbarer Festigkeit geshen.

Frank aus Bochum

unregistriert

3

Donnerstag, 24. März 2005, 22:33

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

N&#039;Abend Old Didda,

welche Festigkeit haben denn A4-Schrauben? Ist das Risiko eines Bruchs wirklich so groß?

Tschöö
Frank

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 387

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 25. März 2005, 10:05

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

Hallo Horst,

ich kann nur sagen: Lass es sein.

Poliere die Köpfe, dann sehen sie schon besser aus. Manchmal geht eben Sicherheit vor Schönheit .
Aus gutem Grund hat Kawasaki hier Schrauben mit so großer Festigkeit verbaut!
Viele Grüße
Hans-Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Dieter« (25. März 2005, 11:17)


Dieter K.

unregistriert

5

Freitag, 25. März 2005, 11:09

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

Hallo Frank,

der Unterschied zwischen A2 und A4 ist nicht die Festigkeit, sondern die Beständigkeit gegen chemische Einflüsse.
Die Festigkeitsklassen werden ähnlich wie bei Stahlschrauben mit Zahlen gekennzeichnet. Die &#039;80&#039;-Schraube ist die mir bekannte mit der höchsten Festigkeit und entspricht in etwa einer &#039;8.8&#039;-Normalschraube.

Ob&#039;s hält oder nicht kann ich nicht beurteilen, ich bin kein Metaller. Deswegen legt sich der Elektriker auf die sichere Seite ;).

Frank aus Bochum

unregistriert

6

Freitag, 25. März 2005, 20:03

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

Hi Dieter,

ja, was die Bremsén angeht, bin ich auch lieber auf der sicheren Seite.

Dann werde ich das mit den VA-Schrauben wohl lieber lassen.

Tschöö
Frank

PS: Will einer die 6 V2A-Schrauben vielleicht haben? ::)

Dieter K.

unregistriert

7

Samstag, 26. März 2005, 02:29

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

Guten Morgen Frank.

wir sollten uns am Donnerstag mal ausgiebig über das Thema unterhalten.

Prost, äh Gudde Naacht

zephyrfahrer

unregistriert

8

Samstag, 26. März 2005, 07:10

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

Klar Frank...ich nehme sie, auch wenn es 2 mehr sind... ::)

Frank aus Bochum

unregistriert

9

Samstag, 26. März 2005, 08:52

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

Moin Lieblingsharzer,

schick mir mal per Mail Deine Adresse.

Tschöö
Frank

zephyrfahrer

unregistriert

10

Samstag, 26. März 2005, 13:34

Re:Befestigungsschrauben Bremssattel

Doch nicht Dein Ernst, oder ? Ist der Versand ja teurer als das Material. Nee, ich hoffe doch wirklich sehr wir sehen uns sehr bald...dann machen wir die Übergabe Zug um Zug...Kohle gegen Ware.. ;) ;D ;D Spätestens Mosel, gelle ?.. :)