Du bist nicht angemeldet.

Jahres-Treffen 2018: Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!
Jahres-Treffen 2019: IG Zephyr: Neuhof!!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
Stammtisch OWL/NS: 21. Juli 2018 - 13 Uhr: Stammtischtreffen in Martfeld !!!
KawasakiS NRW 11. August 2018: 170. Stammtisch in "folgt" !!!
Bikes & Friends: 12. August 2018: Stammtisch in Hattingen !!!
Bergisches Land: 25. August 2018: Stammtisch in Jüchen - bei POLO & mit Jupi !!!

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 12. April 2005, 10:59

Drosselung, ich blicks nicht mehr :-(

Hallo,

wollte eine 550er auf 25KW/34PS drosseln. Jetzt komm ich total durcheinander, welche Teile nun eingebaut werden müssen. Habe zwei Briefkopien und 1 Kawa Gutachten und überall steht was anderes drin. Mal mit verschlossenen Löchern im Unterdruckkolben, mal ohne, mal mit so ner Drosselscheibe mal mit so einer.

Also der Urzustand ist offen 50PS. Ohne Drosselscheiben, mit 4 Löchern im Gasschieber (Unterdruckkolben) ABER mit Ring verschlossen!

Sollzustand: 25KW

im Gutachten steht: Drosselung durch Einbau von Drosselscheiben mit 19mm Loch und verschließen der Löcher im Unterdruckkolben

haben tu ich Drosselscheiben mit 16mm Bohrung!? gut, dass wär jetzt kein Problem die noch auf zu bohren.

Welche Teile muß ich nun einbauen oder weg lassen und müssen die Löcher nun auf oder zu sein, um auf 25KW zu kommen???

Wer kennt sich aus ;-)

Danke und Grüße, Seb

2

Dienstag, 12. April 2005, 18:21

Re:Drosselung, ich blicks nicht mehr :-(

Meine Zephyr ist BJ `97, mit 5000km im August 2003
erworben und wurde entdrosselt mit folgendem
Eintrag im Brief: Leistungerh. d. Einbau v. 4 Unterdruckkolben
o. Bohrung i. Vergaser.

Das mit den Drosselscheiben ist meines erachtens
eine andere Technik zum drosseln

3

Dienstag, 12. April 2005, 18:25

Re:Drosselung, ich blicks nicht mehr :-(

Schau auch mal hier rein

http://www.igzephyr.de/forum/yabbse/index.php?board=28;action=display;threadid=3583

4

Mittwoch, 13. April 2005, 09:40

Re:Drosselung, ich blicks nicht mehr :-(

Danke! Im Gutachten von Kawa steht: zum Drosseln auf 25KW, Löcher im Gasschieber verschließen und Drosselscheiben mit 19mm Loch einsetzen. Das hab ich gemacht, aber da säuft sie voll ab.

(allerdings hatte ich den hinterne Teil vom Luftfilterkasten nicht montiert, aber mehr Luft dürfte ja nicht schaden!?)

Grüße Seb

5

Mittwoch, 13. April 2005, 12:37

Re:Drosselung, ich blicks nicht mehr :-(

@Seb
Ohne hinteren Teil des Luftfilterkastens läuft die Zeph auch mit Drosselung nicht.
Entscheidend ist ja der Punkt wo die Zerstäubung passiert, also im Vergaser. Und da hast du ohne Lufi viel zu viel Luft und damit zu mageres Gemisch. Der verengte Durchlaß hinter dem Vergaser (in Strömungsrichtung) fettet das Gemisch ja nicht an....

Schau dir mal deinen Brief genau an ob die Maschine nicht nachträglich gedrosselt wurde, in D wurde die 550 nämlich werksmäßig nur mit 27 und 34 PS angeboten, der Rest ist importiert oder entdrosselt.
Ein Gang zum Prüfer deines Vertrauens zwecks Information ist auch ratsam, der wird dir dann erzählen was er abnimmt und was nicht ;)

Viel Erfolg!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chris« (13. April 2005, 12:38)


6

Mittwoch, 13. April 2005, 14:11

Re:Drosselung, ich blicks nicht mehr :-(

aha, also war wohl mein Gemisch zu mager, da der Sprit auch vor den Drosselscheiben stand, als ich den Vergaser direkt danach wieder ausgebaut habe. hab die Drosselscheiben jetzt auf 19mm erweitert und werd heut abend mal alles montiert nen Testlauf machen.

Im Brief steht: Leistungssteigerung durch Einbau von Unterdruckkolben ohne Bohrung >damit 37KW

mach ich die Bohrung wieder auf (entferne den Messingring) dann hat sie nur 20KW

um sie auf 25KW zu drosseln, muß ich sie erst entdrosseln durch Verschließen der Löcher und im 2. drosseln mit Drosselscheiben in den Ansaugstutzen.

habs jetzt kapiert. hab auch zwischenzeitlich nochmal mit ner Kawa Werkstatt gesprochen, der hat auch gemeint, dass das verwirrend ist.

Was ich noch nicht weiß, ob der Vergaser auf die Drosselung angepasst werden muß? Glaube im normalfall nicht, oder?

Der Prüfer meines Vertrauens ist gefunden, der trägt mir das ein, wenn es fährt. Aber soll ja auch den Bestimmungen entsprechen, bezügl. Versicherungsschutz ect.

Gruß Seb



muskelkater

Urgestein

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 9. Mai 2005, 15:02

Re:Drosselung, ich blicks nicht mehr :-(

also ich hab meine 550er auch gedrosselt. und zwar hab ich die vergaserschieber durchboren lassen.
aaaaaalso:
vergaserschieber mit löcher = 34ps
vergaserschieber ohne löcher = 50ps
irgendwelche scheiben oder sowas brauchst du nicht, wenn du sie nach dieser methode drosselst. ich habe auch nichts am vergaser eingestellt. läuft wunderbar.. nur zu langsam ;)
mich hat das vergaserschieber durchboren in der kawawerkstatt 10€ gekostet. außerdem hab ich die vergaserschieber gesäubert und den rand der gummidichtung gefettet. dann wieder eingebaut... alles wunderbar. man sollte darauf achten, die teile alle wieder an der gleichen stelle einzubauen, hab ich mir sagen lassen.
mfg
[img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img] ~ Zephyr 550, Bj.&#039;94, >50PS, einige Modifikationen ~ [img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img]
Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!