Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

webmaster

unregistriert

1

Samstag, 12. März 2005, 16:39

Reifenfreigaben

Hallo,

ich bekam dies:

Zitat

Servus Thorsten,

habe gerade gesehen, dass hier ein Link zum Download existiert http://www.igzephyr.de/db/bt020b.pdf

die Freigabe ist leider schon wieder veraltet,
habe die aktuelle beigefügt, damit unser Bestand aktuell ist.

Danke und Grüße
Hans-Dieter


Danke, Hans Dieter!
»webmaster« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WebMaster« (12. März 2005, 16:41)


Gerold_e

unregistriert

2

Dienstag, 31. Mai 2005, 21:41

Re:Reifenfreigaben

Na, die Freigabe scheint auch schon wieder veraltet zu sein.... ;)
http://www.g-eggers.de/Fotos/Bridgestone.jpg
ist zwar von der Qualität her nicht so gut, aber man sieht, daß sich schon wieder was getan hat....
:P :P die alten BT54 sind doch noch nicht zum wegwerfen ;) ;)
Gerold
»Gerold_e« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bridge.jpg

Dieter K.

unregistriert

3

Dienstag, 31. Mai 2005, 23:47

Re:Reifenfreigaben

Ja prima,

der Exedra ist als Tubetype wieder in der Liste :o

Und sonst?

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Juni 2005, 07:24

Re:Reifenfreigaben

@Dieter K. Gerold meint die Kombination BT54 vorn mit BT020 hinten.
Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Gerold_e

unregistriert

5

Mittwoch, 1. Juni 2005, 16:36

Re:Reifenfreigaben

Eben, da hat mir wer Ende letztes Jahr nen schönen BT54 vorne
montiert, und nun ist der hintere runter, und da meint mein Reifenheini,
ich solle den vorderen gleich mitverschrotten.
:-\ :o >:(
Aber dank Earl und seiner Firma ist wieder mal alles gut!
Ich kann den vorderen also doch drauf lassen, und hinten den BT020
montieren. Ich hab schon befürchtet, für mich gibt es beim Stammtisch
jetzt nur noch Knäckebrot und Mineralwasser (zwecks Sparmaßnahmen...)
;D :D ;D
Nochmals DANKE Earl
Gerold

Gerold_e

unregistriert

6

Montag, 6. Juni 2005, 16:39

Re:Reifenfreigaben

... und hier noch eine bessere Version der Freigabe.....
;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D
»Gerold_e« hat folgende Datei angehängt:

7

Donnerstag, 16. Juni 2005, 15:28

Re:Reifenfreigaben

Hallo,

habe mir am heutigen Tage eine Zephyr 750 mit Speichenräder zugelegt. Große Freude :D

Nun lese ich, dass beim Model mit Speichenrädern, lt. Bridgestone, grundsätzlich die Verwendung von Schläuchen vorgeschrieben ist. Meine Frage: gilt dies auch bei anderen Reifenherstellern?

Und welcher Reifenmarke / typ eignet sich am Besten für die Zephyr?

Vielen Dank für eure Antworten
Gruß aus Ostfriesland
Doris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Petrie« (16. Juni 2005, 15:29)


Dieter K.

unregistriert

8

Donnerstag, 16. Juni 2005, 16:06

Re:Reifenfreigaben

Hallo Doris,

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Motorrad und Willkommen hier im Forum.

Da die Zephyr-Speichenfelgen nicht luftdicht sind müssen grundsätzlich Schläuche verwendet werden. Über die Bereifung selbst kann man Glaubenskriege führen. Schau einfach den Bereich Reifen durch oder bemühe mal die Suchfunktion. Über eines sind sich aber (fast) alle einig: Die Serienbereifung Exedra ist mit Abstand die schlechteste Lösung.

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 409

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Juni 2005, 16:23

Re:Reifenfreigaben

Hallo Doris,
und auch von mir ein herzliches Willkommen. :)

Die Exedras habe ich noch weit vor der Verschleißgrenze durch Bridgestone BT 20 ersetzt und bin damit tolle 8000 Km gefahren. Ja ich weiß es gibt Leute, die haben mehr geschaft ;D.
Ein sehr guter Allrounder mit einem problemlosen Fahrverhalten.
Jetzt habe ich die Metzeler Roadtec Z 6 Reifen drauf und nach meinem Empfinden wird die Zephyr ( 750er) dadurch noch "Kurvengieriger".
Fahrstabil bei Kurven und Topspeed . Der Z 6 ist früher warm und baut schon nach 3-45 Km Kurven Gripp auf. Wie er sich auf der "Langstrecke" fährt kann ich noch keine Aussage dazu machen. Bisher 2000 Km mit großerm Spassfaktor gefahren :D.
Und beim Speichenrad immer schön neue Schläuche mit rein! Spare nicht am falschen Ende, denn Geiz ist nicht immer geil!
Viele Grüße
Hans-Dieter

Zottel

Moppedfahrer

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 4. April 2005

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Juni 2005, 17:22

Re:Reifenfreigaben

Hallo Doris,
herzlich willkommen. Ich habe meine Exedras bis weit nach der Verschleißgrenze gefahren (psssst nicht weitererzählen :-X ;D ), damit ich den Vorderreifen auch gleich wegschmeißen konnte.
Mir wurde hier im Forum der BT020 empfohlen, der sich wirklich um Welten besser fährt.
Ein dickes Lob an dieser Stelle an die Gemeinschaft hier!!
@Hans-Dieter
Wenn Du 45 km zum Warmfahren brauchst, stimmt entweder mit dem Wetter oder Deiner Fahrweise was nicht. ;D ;D ;D ;D
Gruß
Zottel

11

Samstag, 18. Juni 2005, 20:58

Re:Reifenfreigaben

Habt vielen lieben Dank für Eure Antworten.

Zur Zeit fahre ich noch die Serienbereifung und das wird auch wohl bis zum Saisonende so bleiben müssen, wenn ich mir nicht noch eine größere Tour einplane.

Dennoch bin ich ein wenig erstaunt. Mit Z 6 Reifen noch kurvengieriger? BT020 fährt sich um Welten besser? Dabei waren meine ersten Worte nach der Probefahrt auf meiner Zephyr so etwa: Das ist mein Motorrad, so muß Motorradfahren sein! :D Naja, da war die Entscheidung schon fast gefallen. Und das mit Exedra-Bereifung.

Nun bin ich stolze Zephyr-Besitzerin und war heute beim dem herrlichen Wetter natürlich den ganzen Tag auf Ostfrieslands Straßen unterwegs.

Viele Grüße
Doris :)

Pit1964

unregistriert

12

Freitag, 1. Juli 2005, 21:55

Re:Reifenfreigaben

Hallo an alle,
habe mein 750er noch nicht so lange (seit April 2005), beim Kauf waren Dunlop Reifen drauf. Damit lies sie sich in den Kurven schon ganz gut fahren, aber bei hoher Geschwindigkeit wurde das Motorrad unruhig.

Jetzt habe ich die Metzteler Z6 drauf und bin total begeistert. Klebt richtig in den Kurven und bei hoher Geschwindigkeit liegt Sie viel ruhiger.

Habe allerdings noch keine Erfahrung bei Nässe (Schönwetterfahrer).

Würde die Reifen sofort wieder kaufen.

Gruß
Peter

Frank36

unregistriert

13

Freitag, 1. Juli 2005, 22:20

Re:Reifenfreigaben

Der Z6 ist auch bei Regen zu empfehlen. 8)
Diese Jahr nehme ich wirklich jeden Regenschauer mit :(
wenn da nur nicht der Verschleiß wäre.

Mr.Magister

unregistriert

14

Dienstag, 16. August 2005, 09:55

Re:Reifenfreigaben

Servus,

bin neu und habe gleich eine Frage: Ich habe auf meiner C4 750 WIWO Akkront-speichenfelgen und einen 180er Schlappen drauf.
Jetzt will ich den Reifen mal wechseln und würde gerne einen Bt020 aufziehen. Bridgestone hat mir zwar Datenblätter geschickt, aber ich brauche eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für den TÜV (oder ist sonst Einzelabnahme fällig, teuerteuer?).
Kann mir jemand helfen?

Danke und schöne Grüße,
Mr. Magister

Gerold_e

unregistriert

15

Dienstag, 16. August 2005, 16:32

Re:Reifenfreigaben

@Mr. Magister
Dein Reifendealer haut Dir auf die unbedenklichkeitsbescheinigung einen Stempel drauf, verziert das Ganze dann noch mit seinem Servus.
Du faltest das Ganze dann 3 mal (Fahrzeugscheingröße) stechst es zu deinem Schein, und gibst es im Zweifelsfalle dem freundlichen Beamten im Kaninchenfutteranzug ;D ;D ;D
Kein Problem also!
Grüße
Gerold

Gerold_e

unregistriert

16

Dienstag, 16. August 2005, 16:39

Re:Reifenfreigaben

@Mr Magister
Hab es fast vergessen:
Freigabe für die 750er siehe weiter oben (am 6.6.05 habe ich einen Eintrag mit Link für die Bescheinigung gemacht).
Falls da Dein Moped nicht drauf ist, und Dein Reifendealer auch keine Unbedenklichkeitsbescheinigung hat, einfach bei Bridgestone herunterladen, oder bei Earl nachfragen, der ist hier der ReifenGuru schlechthin!
Grüße
Gerold

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 16. August 2005, 20:43

Re:Reifenfreigaben

Haaaaaaaaaaaaaaaaaalt einmal. Bei Seriengröße ist es meist kein Problem eine Freigabe zu erhalten die Abgestempelt und Unterschrieben alles Legal macht und nur mitzuführen ist. Da es sich hier um Akront ( keine Serie) und einen180er (ebenfalls keine Serie) handelt gibt es auch keinerlei Unbedenklichkeitsbescheinigungen die es durch mitführen selbiger erlauben diese Kombination zu fahren. Du wirst nicht drunrum kommen die Pellen mittels Datenblätter und/oder Briefkopien eintragen zu lassen.Ist doch auch nicht sooo teuer. Bei mir wars wie ne normale Eintragung.

Gummi Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EARL« (16. August 2005, 20:44)


Gerold_e

unregistriert

18

Dienstag, 16. August 2005, 21:42

Re:Reifenfreigaben

Sach ich doch nicht verzagen, Earl fragen!
Dann gibt es Gummi an die Speichen! ;D ;) ;D
Gerold

Mr.Magister

unregistriert

19

Mittwoch, 17. August 2005, 09:55

Re:Reifenfreigaben

@gerold:
Danke, aber wie komme ich zu einer Unbedenklichkeitsbescheinigung? Bridgestone meinte, das können sie nur für Serienräder ausstellen. Nicht für Umbauten. Woher also nehmen, wenn nicht stehlen?

Mr.Magister

unregistriert

20

Mittwoch, 17. August 2005, 09:58

Re:Reifenfreigaben

Oh, sorry, habe die zweite Seite gar nicht gelesen und war (mal wieder) zu schnell ;D
Also Einzelabnahme nach §21 oder so, ne?
Dank auch an Earl.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher