Du bist nicht angemeldet.

Jahres-Treffen 2018: Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!
Jahres-Treffen 2019: IG Zephyr: Neuhof!!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
Stammtisch OWL/NS: 21. Juli 2018 - 13 Uhr: Stammtischtreffen in Martfeld !!!
KawasakiS NRW 11. August 2018: 170. Stammtisch in "folgt" !!!
Bikes & Friends: 12. August 2018: Stammtisch in Hattingen !!!
Bergisches Land: 25. August 2018: Stammtisch in Jüchen - bei POLO & mit Jupi !!!

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

1

Freitag, 17. Juni 2005, 21:47

BT20 180er auf Phönix Speichenräder

Hallo, auf meiner 1100 Zephyr war bis Heute ein BT50 montiert.
Nachdem dieser aber die letzten Kilometer schwer abgebaut hatte, und auch Luft verlor, musste ich mich für einen anderen entscheiden. Da auch der Tüv bevorsteht habe ich sofort den Vorderreifen mit gewechselt. Ich habe den BT20 aufziehen lassen. Laut Werkstatt , die mir ein Datenblatt dazu gegeben hat, würde der Tüv den Reifen problemlos eintragen. Es ist ein 180er auf Phönix Speichenrädern. Beim abziehen der alten Reifen haben wir festgestellt, dass keine Schläuche verwendet wurden. Die Felge war innen mit Silikon und einem stabilem Klebestreifen versehen.

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. Juni 2005, 08:41

Re:BT20 180er auf Phönix Speichenräder

@baumi. Ja dass hab ich schon öfters gehört mit dem Abdichten per Silikon oder ähnlichem.Ich glaub beim Häuptling wars auch so.Ich würde dir allerdings zu einem Schlauch raten wie es eigentlich auch b´vorgesehen ist.Der Druckverlust kann auch daher kommen dass das Dichtmittel nicht mehr richtig gedichtet hat(Ablösungen oder ähnliches)
Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EARL« (18. Juni 2005, 08:43)


3

Samstag, 18. Juni 2005, 11:19

Re:BT20 180er auf Phönix Speichenräder

Schläuche haben wir auch jetzt genommen. Mit dem Silikon scheint aber nicht so verbreitet zu sein, der Monteur hatte es auf jeden Fall noch nicht gesehen.
Was meinst du mit dem Tüv, müsste doch mit der Eintragung klappen, oder...............
Gruss Baumi.

Michael F.

unregistriert

4

Samstag, 18. Juni 2005, 21:47

Re:BT20 180er auf Phönix Speichenräder

Hallo Baumi,wen Du pech hast wollen die erst Fahrversuche unternehmen ,ob der Reifen auf der Felge mit dem Möff gut funktioniert ist im Moment bei mir so weil ich auch nur ein Datenblatt und kein Gutachten hatte!Austragen der Reifenbindung wollte der Prüfer auch nicht jetzt mache ich mir nur Sorgen das dieses aufreibende Tüv Spiel sich immer wiederholt wen ein Hersteller den reifen den ich dan eingetragen habe aus dem Programm nimmt,immer Einzelabnahme wird auf Dauer auch teuer
Grüße Michael F.

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Juni 2005, 10:15

Re:BT20 180er auf Phönix Speichenräder

Also bei uns hier im Südwesten hatte ich bisher noch keine Probleme einen Reifen mittels Datenblatt eingetragen zu bekommen.
Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

6

Sonntag, 19. Juni 2005, 17:34

Re:BT20 180er auf Phönix Speichenräder

Es war ja bis heute kein Schlauch drin, bin ja eigentlich schon zuversichtlich. Das Umrüsten auf den BT20 hat sich auf jeden Fall gelohnt. Liegen doch Welten, zu dem BT50, dazwischen.

7

Donnerstag, 23. Juni 2005, 18:30

Re:BT20 180er auf Phönix Speichenräder

Mit dem Tüv hat ja nun mal geklappt. Ohne Probleme neuen Stempel bekommen.

Bernd - Hamburg

unregistriert

8

Samstag, 25. Juni 2005, 06:34

Re:BT20 180er auf Phönix Speichenräder

na, bei originalen Speichenrädern ist bei Reifenfreigaben immer eine vorgeschriebene Verwendung von Schläuchen angesagt.

Da hat wohl einer deine Räder mit den Hupen seiner Frau verwechselt!

Das ist ja wie neue Scheiben mit alten Klötzen.
Wie viele Pfuscher laufen da draußen eigentlich noch rum ??

Unglaublich!

Bernd