Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
IG Zephyr: Neuhof!!! / Fronleichnam: Vogesen!!! / Oer-Erkenschwick!!! Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 09. Juni 2018: 168. Stammtisch in Meerbusch-Osterath !!!
Bikes & Friends: 10. Juni 2018: Stammtisch in Hattingen !!!
Stammtisch Eifel: 10. Juni 2018: Stammtisch in Oberdürenbach !!!

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

TheThing

unregistriert

1

Samstag, 22. Oktober 2005, 21:57

Kupplungslamellen von HG. Ob das passt?

Hallo liebe Zephyr-Gemeinde.
Hier mal ne Frage eines ZR7-Treibers:

Habe kürzlich Kupplungslamellen bei HG gekauft. Nun ist es so, dass mir 7 Lamellen mit gleicher Artikel-Nr. ausgehändigt wurden. Sehen auch alle gleich aus.
In meinem WHB ist allerdings von zwei verschiedenen "Arten" von Lamellen die rede. Die erste und letzte zu verbauende Lamelle ist identisch, dazwischen sollen 5 andere montiert werden.
Die Rückfrage beim freundlichen HG-Berater erbrachte nichts ausser "... wir haben schon so viele Zephren damit beglückt, da hat sich bis heute keiner beschwert - passt schon..."

Was meint Ihr? Kann ich die 7 gleichen verbauen oder soll ich auf&#039;s WHB hören?

Grüsse aus dem Taunus, Thorsten

2

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 13:35

Re:Kupplungslamellen von HG. Ob das passt?

Ich hatte Lamellen bei Louis gekauft, die waren auch alle identisch. Dann hab ich mir aber gedacht, das wird schon einen Grund haben, daß da zwei Lamellen vom Rest abweichen und hab sie deshalb vorsichtshalber alle zurückgegeben.
Dann hab ich mir originale beim Kawahändler geholt. Und siehe da: die waren nicht wesentlich teurer!

Übrigens, bei der ZR750C sind, wenn ich mich nicht täusche, alle gleich. Erst bei der D-Version sind zwei anders.

Eingebaut hab ich sie noch nicht, das wird im Frühjahr erledigt. Daweil tuts die alte auch noch.

Carsten1100

unregistriert

3

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 19:52

Re:Kupplungslamellen von HG. Ob das passt?

Nur mal interessehalber, ???

bei wieviel KM habt Ihr denn die Kupplung zu wechseln?
Ich habe jetzt 42tkm drauf und nicht mal im Ansatz den Eindruck die Kupplungslamellen wechseln zu müssen. Oder kommt das spontan über Nacht ?

Carsten

4

Freitag, 28. Oktober 2005, 12:22

Re:Kupplungslamellen von HG. Ob das passt?

Nein, das tritt in der Regel nicht akut auf. Bei mir (750er) hat die Kupplung erst leicht zu rutschen begonnen (ca. bei 35000 - 40000 km war das). In den höheren Gängen. Dann hab ich mal Beilagscheiben unter die Federn gelegt, damit war eine Zeitlang eine Ruhe.
In dieser Saison hats aber wieder begonnen, mit steigender Tendenz. Hab momentan etwa 58 000 km drauf. Ich denke, nun sind die Lamellen endgültig fällig, da helfen keine Tricks mehr.

5

Freitag, 28. Oktober 2005, 12:25

Re:Kupplungslamellen von HG. Ob das passt?

Ach ja, die Fahrweise ist natürlich mit entscheidend, wie lang die Kupplung hält! Mach mit einer neuen R1 hintereinander ein paar ambitionierte Ampelstars aus dem Begrenzer und die Kupplung is hin. (siehe "Reitwagen", Oktober 2005) ;D