Du bist nicht angemeldet.

Jahres-Treffen 2019: IG Zephyr: Neuhof!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 11. August 2018: 170. Stammtisch in "Kürten" !!!
Bikes & Friends: 12. August 2018: Stammtisch in Hattingen !!!
Bergisches Land: 25. August 2018: Stammtisch in Jüchen - bei POLO & mit Jupi !!!

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

1

Samstag, 26. November 2005, 08:40

Ansauggummis

So, es ist so weit.Nach fast zwei Jahren glücklicher Zusammenarbeit darf ich mich nun doch um das Wohlbefinden der Zephyr meiner Freundin kümmern.
Die Luftansauggummis (Ansaugbrücke) schein am Ende ihrer Lebensdauer angekommen zu sein.
Dürfte ja nicht so teuer und aufwendig werden,oder???
Muß ich nach dem erfolgreichen Eingriff die Vergaser syncronisieren?Kann man das überhaubt ohne Meßbrücke?
Habe ich sonst noch Überraschungen zu erwarten?
Ich hoffe ihr unterstützt mich. Bis die Tage
Mathes

zephyr-peti

unregistriert

2

Samstag, 26. November 2005, 09:47

Re: Ansauggummis

Hallo Mathes,

ausser das es eine sehr enge fummelei ist die Vergaser ein- und aus zubauen solltest Du keine Überraschungen erleben. Die übliche Vorgehensweise: Tank runter - Bowdenzüge und sonstige Kabel ab - Luftfilterkasten lockern und so weit wie möglich nach hinten drücken. Dann solltest Du die Vergaserbank rausbekommen - nachdem die Schellen an den Ansaugstutzen gelöst wurden. Vorsicht beim Einbau der Vergaserbank, da kann meine leicht die Schellen eindrücken oder sogar die Gummis beschädigen.

Synchronisien der Vergaser ist nach dieser Operation nicht zwingend erforderlich aber in jedem Fall anzuraten - Du brauchst 4 Unterdruckuhren dafür.

Habe 4 neue Ansaugstutzen für die 550er rumliegen die ich aus lauter Verzweiflung gekauft habe da ich einen Vergaserfehler nach 4-maligem zerlegen derselben nicht gefunden hatte. Nachdem die Gummis montiert waren und sie immer noch nicht rund lief hab ichs dann den Fehler doch noch gefunden. 

Falls Du im schönen Allgäu wohnst könntest Du die Synchronuhren ja von mir ausleihen, oder ich würde sie Dir auch synchronisieren.

Falls Du Probleme beim schrauben hasst kannst Du mich auch gerne aufm handy anrufen.

Peti vom www.kurvenspass-bayern.de


3

Sonntag, 27. November 2005, 19:36

Re: Ansauggummis

Vielen Dank für die Tipps und das Angebot, aber von Bochum aus ist es dann doch ein wenig weit.Denke ich werde die Gummis wechseln und das synchronisieren dann machen lassen.kann ja nicht sooo teuer sein.Hoffentlich.