Du bist nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

1

Freitag, 18. August 2006, 09:46

Oel tropft an der Schaltachse

So wie in anderen Thread schon berichtet habe ich meine Schwinge ausgebaut um Kette samt Ritzel zu wechseln.

Gestern hab ich dann wieder (alles!?!) zusammengaebaut und die Kiste mal wieder angeschmissen.
Ich hab die Ritzelabdeckung erst mal nicht drauf gemacht um zu verhindern, dass ich sie im Fall der Faelle wieder runter machen muesste. (was sich allerdings als schwerer Fehler rausstellen sollte)

So also Moped angelassen. Kette und Ritzel sind mir nicht gleich um die Ohren geflogen hat eigentlich alles gut ausgeschaut. Leider hat sich die Schaltachse, dadurch dass sie nicht durch die Ritzelabdeckung fixiert ist beim schalten nach vorne bzw. hinten bewegt.
2 mal in 1. Gang schalten und wieder Leerlauf haben anscheinent genuegt um eine Dichtung an der Schaltachse zu ruinieren, dann als ich das Moped wieder abgestellt hatte, bemerkte ich dass sie an der Schaltachse Oel verlor.

Also ich hab jetzt mal die Ritzelabdeckung drauf gemacht und wenn die Achse fixiert ist kommt kein Oel mehr raus, auch nicht beim Schalten.

Was sagt ihr soll ich tun. Erstmal beobachten wie sich dass ganze im Betrieb verhaelt, oder auf jedenfall mal zerlegen (das gute Oel!!) und die Dichtung und Lager anschauen?


Danke!

mfg

slider

makango

unregistriert

2

Freitag, 18. August 2006, 13:42

Re: Oel tropft an der Schaltachse

Laß mal erstmal sein mit dem Ölablassen etc., die Schaltachse sitzt so lose, daß sie den Wellendichtring aufdrückt, wenn sie ohne Führung durch den Ritzeldeckel bedient wird. Dann kommt da schon mal ein bißchen Öl raus.
Wenn das jetzt dicht ist, dann haste offenbar wieder Ruhe. Bei unserer zweiten 550er war&#039;s schwieriger: Da war der Federring innen halb vom Wellendichtring gesprungen, hatte ihn im Laufe der Monate verzogen und dann tropfte es dauerhaft. Einschließlich Ausbohren einiger Kreuzschlitzschrauben aus dem Getriebeschild hat mich die Aktion fast 8h (Eigenleistung) gekostet!

Gruß,
Niels

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 712

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 19. August 2006, 00:12

Re: Oel tropft an der Schaltachse

Ich simme Niels zu, erst mal beobachten, es hat wahrscheinlich nur das Gegenlager gefehlt. Aber trotzdem die nächsten Kilometer sorgfälltig beobachten, es sind schon einige auf die Nase gefallen, weil Öl auf das Hinterrad gelangt ist.
Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!