Du bist nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Forum der IG Zephyr« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.</br> Benutze bitte dafür dasRegistrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

muskelkater

Urgestein

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 4. Februar 2007, 18:12

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Zitat

Wenn ich den Rundalustange eingefügt habe verkante ich ihn leicht und schlage mit einem Fäustel gegen die Stange. Weil das Alu oder Kupfer ziemlich weich ist, hat man nach ein paar Schlägen eine große Auflagefläche auf den Lagerring und man braucht nicht damit im Kreis wandern, weil sich das Material vom Stab an das Lager anpasst.

Das verstehe ich nicht ganz. Spreizt du die Stange vorher etwas auf? Oder sägst du Schlitze rein?
Oder ist das Material wirklich so weich, dass es sich ohne weiteres so weit verformt?

Bin grad dabei die Schwingenlager rauszuholen. Und irgendwie will das nicht so, wie ich das will. Aber ich werds mal weiter probieren.
Hab leider keine Heißluftpistole und Omas Fön gibt leider nicht so viel her...
Hab schon überlegt ob ich mir kurzfristig ein Gerät baue, was mit Bremsenreiniger Hitze erzeugt... ::) ;)

MfG
[img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img] ~ Zephyr 550, Bj.&#039;94, >50PS, einige Modifikationen ~ [img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img]
Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!

42

Sonntag, 4. Februar 2007, 18:17

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Ich spreize gar nichts. Ich habe die Durchmesser hier rumfliegen um sowas auszutreiben.
Musst nur kräftig schlagen. Nicht mit einem 100gramm Hammer. 1kilo Hammer dann geht es auch. Oder du nimmst einen Kunststoffhammer gefüllt mir Bleikugeln.


Gruss Plassi