Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rider_550

unregistriert

1

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 19:16

Katalysator für 550er

Hallo zusammen,

da es bei meiner Kleinen immer wieder in der Vergangenheit Probleme mit dem CO Gehalt gegeben hat, wollte ich einen Kat nachrüsten.
Hat das von Euch schonmal jemand gemacht?
Erfahrungen damit?
Tüv-Gutachten?

Gruß Marcus

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 20:04

Re: Katalysator für 550er

Wegen Problemen mit dem CO würde ich keinen Kat nachrüsten, sondern die Ursache suchen. :P


Rider_550

unregistriert

3

Montag, 18. Oktober 2010, 14:42

Re: Katalysator für 550er

Ich habe schon nach den Ursachen geforscht, vor allem die leicht magere Stellung der Leerlaufgeschmischschraube ist hauptsächlich für hohen CO Gehalt verantwortlich.
Anstatt 1,2 (innen) und 1,5 (außen) sind 2 (außen) und 2,5 (innen) besser und der CO Gehalt ist wieder im Rahmen.
Trotzdem sollte man auch mal den Umweltaspekt von einem Kat nicht außer Acht lassen.

Gruß

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 18. Oktober 2010, 18:03

Re: Katalysator für 550er

Ja, genau! Teste Du nen Minikat bei der Zephyr, wenn Du damit dann wirklich zufrieden bist werde ich ersthaft darüber nachdenken auch einen nachzurüsten. 8)

zephyrfahrer

unregistriert

5

Dienstag, 19. Oktober 2010, 19:48

Re: Katalysator für 550er

Eine Story die ich immerwieder zum Besten gebe, auch Leuten die sie nicht hören wollen. Passierte auch wieder bei der letzten HU und AU im April / 2010....

Meine Zephyr 1100 mußte (eigentlich wie fast jedes Moped) wieder beim Tüv vorgeführt werden. Bei jeder HU-Untersuchung ärgert sich mein Sachverständiger mächtig. Er kaufte sich vor 3 Jahren eine Bandit 1200 mit Kat.
Was soll ich sagen...die Zephyr brachte am CO weit bessere Werte (0,8%) als sein Neuteil.
Aber erschwerend kommt hinzu..die Zephyr hat einen Dynojet, K+N, Sportauspuff, usw.
Zuallererst sollte man die Einstellungen überprüfen, dann bläst der Motor auch schonmal sauber aus. Doch manch einer schraubt planlos an den Stellschrauben herum und meint das Gefühl zu bekommen sie liefe besser. Wer muß schon das Kerzenbild berücksichtigen ?... ::)
Was zum Kuckuck soll eine Zephyr mit einem Kat ? Oder magst Du Dir die Lambda-Sonden-Verkabelung ins Ohr stecken ?... ;) ;)

  • »Wille« ist männlich

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 15. August 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Oktober 2010, 20:54

Re: Katalysator für 550er

Zitat



Trotzdem sollte man auch mal den Umweltaspekt von einem Kat nicht außer Acht lassen.



Ist doch sowieso alles Kinderkacke mit der CO-Messerei, findet doch nur etwas über Standgas bei den Mopeds ohne Kat statt. Was danach kommt interessiert keinen, im Gegenteil, eine zu magere Abstimmung tötet den Motor und den Fahrspaß!
Jeder halbwegs findige Schrauber ist doch in der Lage seine Kiste im Standgas soweit abzumagern das er ohne Probleme die HU übersteht ;)

Mit der 550er ist doch schon ein großer Schritt zum Umweltbewußtsein getan, die 1100er haut doppelt soviel Dreck raus ;D
Einen Kat würde ich mir in jedem Fall verkneifen, dass fällt doch unter dem Motto "Rückwärts- Tuning" und wenn so eine Maßnahme verbaut wird sollte die gesamte Peripherie darauf ausgelegt sein.

Meine Meinung: Wer was für die Umwelt tun möchte sollte Fahrad fahren aber bitte ohne dabei viel Metan- Gase abzulassen, die schaden auch der Umwelt!

zephyrfahrer

unregistriert

7

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 09:36

Re: Katalysator für 550er

Ach Wille...ich hätte es mit meinem Prolldeutsch sicher nicht besser ausdrücken können...Peripherie, Methan, Verdoppelung an Imissionen...solch Worte benutze ich ja sonst nur bei meinen Akademikern... ;) ;)

Aber es stimmt schon...es ist vieles eine reine Verblendung von tatsächlichen Fakten.

harleywagner61 Krebs

Lass die Finger von Maschinen die du selbst nicht kannst bedienen.

  • »harleywagner61« ist männlich

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 18. April 2005

Beruf: Lokomotivführer

Mopped: 2X Kawasaki Zephyr 1100

Mopped: Harley - Davidson Softail FXST Modell 99

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. November 2010, 18:31

Re: Katalysator für 550er

Rausholen was drinn steckt,nix Kat und so. Bevor ich an sowas überhaupt denke sind erst mal andere drann.
Hahn auf und Haare im Wind , gelle !!!???
Lass die Finger von Maschienen die du selbst nicht kannst bedienen.