Du bist nicht angemeldet.

Jahres-Treffen 2019: IG Zephyr: Neuhof!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 11. August 2018: 170. Stammtisch in "Kürten" !!!
Bikes & Friends: 12. August 2018: Stammtisch in Hattingen !!!
Bergisches Land: 25. August 2018: Stammtisch in Jüchen - bei POLO & mit Jupi !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sisko40

unregistriert

1

Mittwoch, 29. Juni 2016, 20:42

Motorfehler

Hallo heute habe ich auch mal ein Fehler der micht verrückt macht
kurze Erklärung der Motorfehler.
Kawasaki Zephyr 1100
Das Standgas schwank zw. 500 und 1300 Umdrehungen.
Oftmals Fehlzündungen.
Zündung und Verbrennung gehen zwischendurch in Richtung Einlaß,
durch die Vergaser, bis hin zum Luftfilter (Die Ansaugstutzen kriegen dicke Backen).
Mechanische Geräusche bei Lastwechsel und Beschleunigung von
unten raus, meist in den unteren Gängen (fühlt sich an als ob die Gänge
springen oder die Kupplung auskuppelt).
Motor hat 12000 gelaufen und 16 Jahre gestanden!

FrankB

Mofafahrer

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 16. Mai 2015

Mopped: Kawa

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Juni 2016, 07:51

Guten Tag und willkommen im Forum erstmal...

Sinnvoll ist es im Profil oder bei einer solchen Problemstellung mal seinen Standort preiszugeben - es soll ja Leute geben, die sich bereit erklären vor Ort mal zu schauen, bzw. zu helfen...


Der Beschreibung der Symptome nach gibt´s neben den Vergasern noch weitere Fehlerquellen.
Was wurde denn nach der langen Standzeit vor der ersten Wieder-Inbetriebnahme gemacht?

Duke Löwe

Urgestein

  • »Duke« ist männlich

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 6. April 2003

Beruf: KFZ Mechaniker / Maschinenschlosser

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Juni 2016, 17:36

Hi Frank,


da muß ich dir Recht geben, scheint nee Seuche zu sein daß die Leut's nicht ihren Wohnort preisgeben, wie soll man dann helfen, deshalb antworte ich auf solche Fragen nicht mehr, denn eine Diagnose via Forum ist immer recht schwierig und kann auch in die falsche Richtung fürhren ..... deshalb hier auch noch einmal, macht kein Geheimnis draus dann kann man euch helfen und ich helfe bestimmt gerne weiter.


Gruß, DUKE :smoker:

Gitzmo3857

Mofafahrer

  • »Gitzmo3857« ist männlich

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 6. Februar 2016

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. Juni 2016, 17:37

Hallo sisko40,
Nach 16 Jahren Standzeit solltest Du deine Vergaser checken, reinigen und einstellen. Es entstehen mit der Zeit
Ablagerungen und die müssen weg.
Das ist erstmal die Basis und falls sie dann noch spinnt, geht die Suche weiter.