Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
IG Zephyr: Classic Bike Spenge!!! / Neuhof!!! / Fronleichnam: Vogesen!!! / Oer-Erkenschwick!!! Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 12. Mai 2018: 167. Stammtisch in Krefeld-City !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Robin Skorpion

Radfahrer

  • »Robin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 27. September 2016

Mopped: Zephyr1100, ZX10R

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 27. September 2016, 09:34

Lenkerflattern im Solobetrieb, mit Sozius/Gepäck alles bestens

Hallo liebe Kawatreiber,

Ich bin der Robin, habe mich zwar schon vorgestellt, aber doppelt hält besser:), bin 27 Jahre alt und komme aus der Nähe von München. Bin seit Anfang diesen Jahres auch ein Stolzer Besitzer einer 11er.

Ich habe ein Problem und habe aber in der Suche noch nicht die "passende" Antwort Gefunden. Also, zu meinem Problem.

Im Solobetrieb fängt der Lenker beim Starken bzw. schnellen Beschleunigen ab ca 160 Kmh, extrem an zu Flattern und ich muss behutsam vom Gas gehen, da mich die Dicke sonst runterwirft. Wenn ich mich bei dem Flattern jedeoch auf den Tank "lege" hört es langsam auf. Manchmal fängt es schon bei 140-150 Km/h an.

Ich habe schon das Lenkkopflager überprüft, aber das ist Tip Top. Dann habe ich ein bisschen mit der Federvorspannung, Druck und Zugstufe gespielt, aber nicht wirklich Besserung erziehlt. Ich muss dazusagen, dass ich mit ca 67 Kg recht leicht bin. Im Soziusbetrieb bzw. mit schwerer Gepäckrolle hinten drauf, kann ich ohne Probleme 200 fahren.... bin ich zu leicht und brauche das Zusätzliche Gewicht :unsure: ?? oder bin ich einfach nicht in der Lage mein Fahrwerk vernünftig einzustellen :D ?? Wäre wahnsinnig dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Liebe Grüße, Robin

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 054

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 27. September 2016, 11:11

Hallo Robin,
hast Du einen hohen Lenker drauf, fährst Du Textilkleidung, stimmt Dein Luftdruck?

Das könnte schon das Problem sein!

Durch den hohen Lenker bringst Du selbst Unruhe ins Fahrwerk ohne es zu merken, einfach mal etwas lockerer halten ( natürlich alles im Bereich des Sicheren, also nicht komplett loslassen )

Bei weiter Textilkeidung hast Du einen ähnlichen Effekt, vielleicht mal mit was enganliegendem probieren.

Sololuftdruck soll glaube ich vorne 2,25 und hinten 2,4 sein, bin mir aber nicht sicher, da ich andere Räder fahre.

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 364

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 27. September 2016, 11:13

Hallo Robin,

zu leicht ist nie jemand bei der Elfer ;streicheln; .

Zuerst das einfachste!" Welche Kleidung fährst Du? Es spricht einiges dafür , dass du ein Flattermann trägst, wenn der Angriffspunkt für den Wind verringert wird, sprich Du dich auf den Tank legst.

Hast Du eine Heckhöherlegung verbaut?

Stelle bitte die hinteren Dämpfer in der Federvorspannung auf die untere Stufe. Dies hat nichts mit dem Ansprechverhalten zu tun, sondern nur wie das Fahrzeug in der Balance liegt.

Wie alt sind die Dämpfer und Gabel ? Wieviele KM haben sie gelaufen? Wurden sie mal gewartet bzw überholt?

Was hast Du an der Gabel gemacht? Überholt; falsches Öl und Luftkammer verbaut?
Ist die Gabel gleichmäßig durchgesteckt? Abstand oben an der Gabelbrücke prüfen. Du solltest nur den Übergang vom Gewindestopfen ins Standrohr sehen.


Radwechsel?
Nach dem Einbau die Gabel nicht entspannt bzw. durchgefedert? Nach dem Radeinbau nimmt man das Motorrad vom Ständer, stellt es an eine Wand. Alle Schraubenverbindungen bis auf die obere Gabelbrücke sind lose. Auch das Schutzblech! Gabel mehrfach durchfedern, dann von unten nach oben mit Drehmoment anziehen.

Nochmal Lenkkopflager? Zu stramm? Wie sieht es mit den Schwingenlagern aus?


Wie sieht es mit den Reifen aus? Alles gewuchtet? Ungleichmäßig abgefahren, wie alt.

Eine normal gewartete Elfer sollte auch bei hohen Geschwindigkeiten relativ sauber geradeaus laufen. Ich mit LSL02 Superbikelenker und 1,90 im Lederkombi kenne dieses Phänomen nicht.

Vielleicht gibt dir hier die Info noch weitere Hinweise:

Fahrwerksphänomene unter der Lupe - Motorräder - MOTORRAD
Viele Grüße
Hans-Dieter

Robin Skorpion

Radfahrer

  • »Robin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 27. September 2016

Mopped: Zephyr1100, ZX10R

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 27. September 2016, 11:29

Das ging ja schnell:) Also ich trage eine enge 2 Teilige Lederkombi. Flattern dürfte da nix. Zudem ich wiegesagt auch mit Sozius bzw. Gepäck dieses Problem in keinster Weise hatte.

Vorne sind letztes Jahr Progressive Wilbers Gabelfedern verbaut worden (vom Vorbesitzer durch Fachwekstatt durchgeführt, Rechnung habe ich). Lenkkopflager ist meines erachtens Top in Ordnung und nicht zu stramm. Ich habe einen flachen Streetbarlenker verbaut, ist evtl. ein wenig besser als zum vorherigen Lenker, Heckhöherlegung hab ich nicht.

Wie viele KM die Federbeine drauf haben, kann ich nicht sagen. Schwingenlager könnt ich auch noch checken. Macht mich eben nur stutzig das dieses Phänomen nur im Solobetrieb auftaucht. Aber das mit der Dämpfereinstellung werde ich probieren. Wie sollte ich die Druck und Zugstufe einstellen?

Vielen Dank euch schonmal;)

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 364

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 27. September 2016, 16:29

Also Robin, trau keiner Schraube die Du nicht selbst gedreht hast. :thumbup:

Reifendruck gecheckt und die anderen Punkte? :confused:


Als erste Maßnahme würde ich die Gabel entspannen, also wie vorhin geschrieben bis auf die obere Brücke alle Schraubverbindungen lösen und durchfedern, dann wieder von unten anziehen.

Viele berufsmäßige Schrauber lachen darüber, genauso wie sie keinen Drehmomentschlüssel benutzen, weil der bei ihnen eingebaut ist. Sorry für das Pauschalieren, ich bin da anderer Dinge belehrt worden und durfte sie selbst " er schrauben"


Um das Schwingenlager zu checken ist etwas Arbeit notwendig.

Auspufftöpfe weg, Rad ausbauen, Stoßdämpfer aushängen, Ritzelabdeckung entfernen. Mit einem Finger der linken hand, den Spalt des Schwingenlagers erstasten und mit der rechten hand die Schwinge nach links und rechts bewegen. So merkst Du sofort ob ein Spiel vorhanden ist, bevor du es siehst.

Es kann und muss nix gravierendes sein, 1-2 Kleinigkeiten, die in der speziellen Situation das Pendeln auslösen und die Maschine schaukelt sich auf.

Dass mit Sozius die Böcke besser geradeaus laufen, hängt mit der Veränderung der Lenkgeometrie zusammen. Das Moped taucht hinten weiter ein, d.h der Nachlauf verändert sich in Richtung lang, was mit einem besseren Geradeauslauf belohnt wird. Deswegen gleicht man ja die Belastung auch durch die Federvorspannung aus.

Also berichte wenn Du die Einstellung der Federbeine geändert hast. Alle Parameter würde ich auf offen stellen und dann zuerst dir Druckstufe ( oben) schließen. Wobei die Einstellmöglichkeiten an den Federbeine der Zephyr gering sind und kaum Wirkung haben. Viel Erfolg.

Was mir noch einfällt, fährst Du immer auf der selben Straße? ggf mal eine andere Strecke wählen. Wie alt ist die Bereifung und welche Reifen fährst du?
Viele Grüße
Hans-Dieter

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 054

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 27. September 2016, 22:12

H.D. der Zephyrflüsterer. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Da kann man(n) noch was lernen. :good3: :imsohappy:

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Robin Skorpion

Radfahrer

  • »Robin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 27. September 2016

Mopped: Zephyr1100, ZX10R

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. September 2016, 06:42

Wow, vielen Dank für die vielen Infos.

Nein, es ist Straßenunabhängig wann das Flattern auftritt. Ich werde mich demnächst an die Arbeit machen und bei den Stoßdämpfern anfangen. Wenn keine Besserung eintritt, entspanne ich die Gabel und dann sehe ich ja wie es läuft. Ich werde euch auf jeden Fall berichten.

Vielen Dank euch:)

Grüße

zephyrreiner Wassermann

Zephyrreiner

  • »zephyrreiner« ist männlich

Beiträge: 1 243

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2014

Beruf: Stahlbauschlosser

Mopped: Suzuki GSX 1300 R

Mopped: Suzuki GSX 1300 R

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. September 2016, 07:49

Wow, vielen Dank für die vielen Infos.

Nein, es ist Straßenunabhängig wann das Flattern auftritt. Ich werde mich demnächst an die Arbeit machen und bei den Stoßdämpfern anfangen. Wenn keine Besserung eintritt, entspanne ich die Gabel und dann sehe ich ja wie es läuft. Ich werde euch auf jeden Fall berichten.

Vielen Dank euch:)

Grüße

Lass erst mal das Vorderrad auswuchten.....ist das einfachste, kannst dabei die Radlager kontrollieren...
ein undichtes Federbein sorgte bei mir nicht zu flattern...
Gruss aus der Pfalz von Zephyrreiner
der keine 11er mehr fährt!!! Jetzt ne Suzuki!!!!
Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

Robin Skorpion

Radfahrer

  • »Robin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 27. September 2016

Mopped: Zephyr1100, ZX10R

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. März 2017, 05:41

So....Kiste wieder Zusammengebaut nach dem langen Winter und das Flattern ist jetzt besser, aber noch nicht weg. Habe das Vorderrad wuchten Lassen und die Gabel entspannt.
Vorgestern habe ich mir eine neue Lederhose gekauft die noch enger Sitzt als die Alte (die alte Hose Flatterte doch etwas im Wind, wie ich mitbekommen habe). Mit der werde ich jetzt mal ausgiebig Probefahren, vielleicht ist es dann ganz weg:)

Grüße

Ähnliche Themen