Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 298

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 21. April 2018, 13:40

Und ich dachte immer wir Schwaben wären so sparsam. ;wink; :nummer1_1:
Harry Schwabe mit schottischen Genen :happ2:
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

curry66

Mofafahrer

  • »curry66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 13. November 2017

Mopped: KawasakiZephyr 750

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 21. April 2018, 16:09

Hallo Gemeinde, gestern nochmals alles demontiert, Kupplungsbeläge mit Bremsen/ Kettenreiniger entfettet, in mineralischen
Racing Dynamic Viscoil 4T SAE 20W-50 4Stunden eingelegt und dann alles wieder verbaut. Und.......
Rutschen ist weg. positiver Nebenefekt, die Geräuschkulisse ist deutlich leiser geworden.

Jetz besteht nur noch eine Problem was ich in den Griff kriegen muss, der Ölaustritt am Ventildeckel. Das Öl tritt scheinbar an der Bohrung der M6 Imbusschraube an der Einlassnockenwelle links aus.

-

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 298

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 21. April 2018, 20:53

Hi,
die Schraubenlöcher sind keine Sacklöcher, sondern Durchgangslöcher, also das Schraubengewinde mit Hylomar, oder Dirkodichtmasse einschmieren, nicht zu viel, dann müßte es dicht sein.

Was für Öl hast Du denn jetzt in den Motor gefüllt?

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

curry66

Mofafahrer

  • »curry66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 13. November 2017

Mopped: KawasakiZephyr 750

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 21. April 2018, 21:10

Hallo Dirty Harry,
Polo Racing Dynamic Viscoil 4T SAE 20W-50 ist jetzt drinnen. Beim herzhaften Beschleunigen rutscht die Kupplung im 4 Gang ab und zu noch ein bisserl denke aber das gibt sich noch. Das mit den Bohrungen scheint sich auch erledigt zu haben. Wahrscheinlich war das noch eine wenig Restöl vom Ventil-Deckel und Dichtungstausch gestern.

Grüße aus dem Salzburger Land


Wicki

Radfahrer

  • »Wicki« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Mopped: Zephyr 550

Mopped: ZRX1200R

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 22. April 2018, 14:21

Gude

Kann ich so nicht bestätigen.
Ich fahr schon immer Vollsynthetisches Öl in allen Moppeds.
Im Moment haben die Zephyr und die ZRX Motul 300V 15-50 drin und keinerlei Probleme.
Gerade bei den Luftgekühlten ist ja jede Temperaturreserve willkommen.
Außerdem ist das Öl grün. :D :nummer1_1:

Gruß

metallikart

Praktikant

  • »metallikart« ist männlich

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 23. April 2018, 06:56

Guten Morgen,

also ich denke, dass die Diskussion um das "richtige" Öl wie immer eine Endlosdiskussion wird.

Der ein fährt dies und hat keine Probleme und der andere fährt das und hat auch keine Probleme. Ich denke Probleme entstehen nicht NUR durch Öl sondern zusammen MIT dem ÖL. Es ist immer eine Summe der Ereignisse. Wenn im oben beschriebenen Problem die Kupplung nun im vierten Gang immer noch ab und zu rutscht, lag das Problem VOR dem Ölwechsel auch schon an anderer Stelle.

Meine Meinung.

Gruss. Christian

ZR750D Stier

Moppedfahrer

  • »ZR750D« ist männlich

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 12. April 2017

Mopped: ZR 750 D

Mopped: Kawasaki Zephyr 750

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 26. April 2018, 11:17

Moins

Ich hatte auch mal 10-40 teilsyntek drin und die kupplung hat gerutscht wie sau, öl raus filter raus 20W50 Mineralisch rein und das leuft wieder vom feinsten-anfangs noch ein leichtes rutschen zwischen 6-7000 aber nach ein paar km wars weg.