Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
IG Zephyr: Neuhof!!! / Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
Bikes & Friends: 8. Juli 2018: Stammtisch in Hattingen !!!
KawasakiS NRW 11. August 2018: 170. Stammtisch in "folgt" !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. April 2003, 10:56

Buchtipp 3:

Wenn ich mich da anschließen darf:

Die obere Hälfte des Motorrads


Ist ein klasse Buch. Sollte Pflichtlektüre für jeden Motorradfahrer sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank Unsinn« (13. April 2003, 10:59)


Stefan Rathmann

unregistriert

2

Montag, 14. April 2003, 12:26

Re:Buchtipp 3:

Kost aber genausoviel wie ein Lehrbuch für´s Studium......... aber wenns was für die Fahrtechnik bringt ?? Man weiss es nich so genau ;)

3

Dienstag, 15. April 2003, 00:41

Re:Buchtipp 3:

Das stimmt. Leider. Ja. Aber es ist wirklich hochinteressant. Es ist von einem Ingenieur geschrieben, der sowohl die technischen Grenzwerte aufzeigt, als auch die menschlichen &#039;Grenzwerte&#039;. Und die sind gravierender. Beim Lesen ertappt man sich oft kopfnickend: "Ja, das ging mir auch schon so..."

Man fährt einfach mit mehr Köpfchen und weiß warum.

muskelkater

Urgestein

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. Dezember 2006, 17:12

Re: Buchtipp 3:

Sehr sehr gutes Buch auf (relativ) hohem Niveau!
Aber: es ist nicht von einem Ingenieur geschrieben, sondern von einem Verhaltensforscher. Es geht in erster Linie um den Fahrer und seine Wahrnehmung, Fahrweisen, etc. Es beleuchtet das Thema motorradfahren sehr facettenreich. Echt super!
Ich hab viele neue Aspekte entdeckt und mich in vielen Denkweisen bestätigt gefühlt.

Zum Preis: bei eBay bekommt man es oft günstiger.

Und: es gibt noch ein Praxisbuch als Ergänzung. Das hab ich leider aber noch nicht gelesen.

MfG
[img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img] ~ Zephyr 550, Bj.&#039;94, >50PS, einige Modifikationen ~ [img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img]
Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!

5

Dienstag, 26. Dezember 2006, 11:19

Re: Buchtipp 3:

Hi Zusammen,

hab das Buch auch gelesen und seitdem steht`s bei mir im Regal unter vielen anderen Büchern, welche man nach einmaligem Lesen rumstehen hat . Ein richtiges Nachschlagewerk ist es ja wohl nicht.
Es ist aus meiner Sicht anfangs sehr interessant, wiederholt sich aber vielmals. Wichtig sind die Tipps, wie man sich im "Ernstfall" verhalten sollte und die Erklärung warum man es leider nicht so tut.
Scheinbar bin ich schon zu alt um meine Fahrweise nochmals zu regulieren, geschweige denn sie umzustellen.
Geht wohl den meisten so........
Deshalb wundert es mich , dass das Buch so gut wie nicht gebraucht zu bekommen ist. Hab es seinerzeit auch neu kaufen müssen.
Im Ebay werden derzeit min.2 gebraucht angeboten.
http://cgi.ebay.de/Die-obere-Haelfte-des-Motorrads-von-Bernt-Spiegel-2_W0QQitemZ330065079057QQihZ014QQcategoryZ32145QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Vorsicht; es gibt 2 verschiedene Ausführungen, einmal fest gebunden und einmal die günstigere Version als Taschenbuch.

Wer mein festgebundenes Exemplar haben möchte (natürlich absolut neuwertig), kann es für 15Euro incl. Versand haben.

Sorry gehört natürlich in eine andere Rubrik, hab aber die Kurve nicht mehr gekriegt.

Also, wers haben will, bitte ne kurze Mail, schicke es dann sofort los, damit ihr über die Feiertage noch ein wenig schmökern könnt. Anschliessende Überweisung setze ich voraus, wir wollen das neue Jahr nicht mit Ärger(n) beginnen :-).

So long,
Gruß
Arnie


6

Donnerstag, 4. Januar 2007, 23:44

Re: Buchtipp 3:

Hey,
die Frage von Karl dem Fünften hätte man auch auf einer Seite abhandeln können... Gerade habe ich die ellen- und seitenlange Erklärung hinter mir, ob ein Motorrad ein Werkzeug oder ein Gerät ist. Danach hat mir der Kopf geraucht. Zur meiner Verständlichmachung habe ich mich vor meine Kleine gestellt und sie angesehn... Tja, das ist eindeutig ein Gerät, und was für eins....
Zwischen all den langatmigen Vorträgen steht hin und wieder etwas echt Interessantes.
Das Praxisbuch zum dicken Wälzer ist meiner Meinung nach besser.
Kurz gehalten, mit vielen Tipps und Anregungen zur praktischen Übung. Kostet neu nur die Hälfte vom Dicken.
Jetzt wo ich den Wälzer habe beiße ich mich aber auch durch...

BücherSpunkwurmGruß