Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Krotti

Urgestein

  • »Krotti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 25. Juli 2003

Wohnort: Eygelshoven (NL) nähe Aachen (D)

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 13. November 2004, 18:34

Kettenkit für 11er

Hallo zusammen,
leider hat sich meine Kette nach knapp 30000 Km schon verabschiedet und ich muss mir nun ein neues Kit zulegen. Die Vielfalt der auf dem Markt erhältlichen Marken, unterschiedlichen Typen und Preisen macht die Auswahl nicht wirklich leichter. Vielleicht können mir eure erfahrungen mir die Entscheidung ein wenig erleichern. Wobei ich davon überzeugt bin das teuer nicht unbedingt gut sein muss!! Denn mein derzeitiges Kit ist das angeblich GUTE "ZVM-Kit" von D.I.D. und kostet ca 220€ ,was bei 30000 km nicht unbedingt gerechtfertigt ist.

Danke im Voraus

Krotti
Kann denn Leistung Sünde sein??

2

Sonntag, 14. November 2004, 17:41

Re:Kettenkit für 11er

Hi Krotti,

was beklagst Du Dich eigentlich? ;) ::) ;)
Die wenigsten schaffen diese Marke überhaupt, ohne den berühmt/berüchtigten Kettenoiler. ;) ::) ;)
Ausgenommen natürlich unserem EARL, der seine Kette aber auch liebevoll pflegt. ;) 8) 8) 8) ;)
Meiner hielt mit normaler Pflege aber auch 32000 km,was ich als nicht zu wenig empfand. Bei anderen Moppeds die ich fuhr war z.T. schon nach 15000km das Ende da. ???
Zur Zeit habe ich einen von Regina drauf, der nach 12000 Km bisher keinen nennenswerten Verschleiß aufzeigt. Beim Kauf auch auf die Planheit des Kettenrades achten, denn ein unrund laufendes Kettenrad strapaziert die Kette heftiger.
Ansonsten gehe mal über die "Suche "Funktion, daß Thema hatten wir schon häufiger.

Carsten1100

unregistriert

3

Sonntag, 14. November 2004, 17:44

Re:Kettenkit für 11er

Moin,

bei Tante Louise bekommst Du momentan einen REGINA Gold-Kettensatz für EUR 124,95 (Angebot bis 08.01.05; sonst um die EUR 165,--). Den hole ich mir auch jetzt, habe jedoch mit Regina keine Erfahrung, ist aber eine Marke und damit für mich einer No-Name-Kette vorzuziehen.

D.I.D kriegst Du bei Louise momentan auch billiger als EUR 220,-- (glaube so ca. EUR 160-165,--).

Grüße
Carsten

4

Dienstag, 16. November 2004, 13:01

Re:Kettenkit für 11er

moin,
habe bei tante luis zugeschlagen.
d.i.d. kit für 169.-€
denke das ist o.k. (trotzdem teuer)
matus

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 474

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Wohnort: Weinheim an der Bergstraße

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 16. November 2004, 21:14

Re:Kettenkit für 11er

Hallo ,

bei http://www.clickundspar.de/
kannste die Ketten in verschiedenen Ausführungen bekommen.


KETTENKIT FÜR KAWASAKI 1100 Zephyr € 131.78
KETTENKIT FÜR KAWASAKI 1100 Zephyr € 143.23
KETTENKIT mit farbigen Aussenlaschen FÜR KAWASAKI 1100 Zeph € 175.47
KETTENKIT FÜR KAWASAKI 1100 Zephyr € 191.21

Also dann gut Kauf

:D
Keep on rolling

Hans-Dieter
Ich bin anders als vermutet,
selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten! :)

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: REPUBLIK BADEN Raum Villingen-Schwenningen

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. November 2004, 20:50

Re:Kettenkit für 11er

@alle Kettentreiber.Es ist ja schon oK daß man sich um die Preise kümmert,aber wenn ich denke daß ich meine Original Kette von 1992 noch drauf habe und mir nun eine neue für ca,ca,ca grob gerechnet,max. 200 Euronen kaufe und es auf die 12 Jahre runterrechne,ist es doch eine günstige Art des Antriebs oder etwa nicht ?????????????????????????????????
Achsooooo,hab jetzt 38000 Km drauf.Zu meiner Entschuldigung muß ich sagen daß ich meine Kette halt öfter putze als schmiere.

Gewienerte Kettengrüße EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

guckie60

unregistriert

7

Donnerstag, 18. November 2004, 09:11

Re:Kettenkit für 11er

moinmoin Alle-zs´amma

irgendwie bin ich da gleicher Meinung wie Earl....
so´ne Kette ist extremen Belastungen und wiederlichen Bedingungen ausgesetzt!....
Bei Earl sind es die aggressiven Reinigungsmittel...., bei mir der Dreck, die der Kette zusetzen :-)))
und dennoch....., trotz (bei mir echt mangelhafter Pflege..., nur so ab und zu mal alle 300 bis 500 km ne Ladung Kettenspray drauf und max 2 mal im Jahr mit bissi Petroleum ausgepinselt) hat das Teil von 1995 an fast 36tkm seinen Dienst verrichtet, bevor ich sie letztes Jahr runtergeschmissen habe.
Viel mehr kann man wirklich nicht verlangen...höchstens mit noch mehr Pflege und evtl. sonem automatischen Kettenölgedöns.

Übrigens gilt als Anhaltspunkt zum Kettenwechseln:

1)
Kette wird erst gewechselt, wenn sie unregelässig gelängt (bzw. gedehnt) ist.....
man bemerkt das, wenn man
die Kette spannt, Durchhang prüft, Mopped Stückchen weiterschiebt, Durchhang nochmal prüft usw.
Dabei sollten keine nennenswerten Änderungen beim Durchhang festzustellen sein.

2)
Rollen lassen sich vom Kettenblatt abheben.
man packt dazu am äussersten Ende auf dem Umfang des Kettenblatts (also das "Ende" des Kettenblatts, das zum Nummernschild hin zeigt) eine Rolle der Kette am Niet. (saublöd zu beschreiben)
man zieht kräftig an diesem Niet nach aussen (vom Kettenblatt in Richtung hinteres Ende des Moppeds betrachtet)
lassen sich dabei mehr als 1 benachbarte Rollen der Kette (korrekte Spannung vorausgesetzt) vom Kettenblatt abheben, so wird es Zeit, dem Mopped ein neues Schmuckstück zu gönnen...., dafür erhält die Lebenspartnerin ausnahmsweise mal keine Kette zum Fest :-))

achja..., aber das wissen eh fast alle: Kette immer im Kit wechseln......., denn ein abgenutztes Ritzel / Kettenblatt versaut auch die beste und neueste Kette in kurzer Zeit.

Gut Fett & pinseln wünscht
René


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guckie60« (18. November 2004, 09:31)