Du bist nicht angemeldet.

Jahres-Treffen 2019: IG Zephyr: Neuhof!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
Bergisches Land: 21. Oktober 2018: Stammtisch im "Clubhaus" !!!
KawasakiS NRW: 10. November 2018: 173. ( & Weihnachts-) Stammtisch in "Duisburg-Friemersheim" !!!
Bikes & Friends: 11. November 2018: Stammtisch in Hattingen !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 17. Dezember 2004, 20:14

750er Vergaser an der GPZ

Hallo erstmal,
ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage, aber dazu weiter unten.
Ich stelle mich erst mal vor:
Mein Name ich Marc, ich bin 28 und sammle Motorräder (fahre auch gelegentlich damit, wenn mir das schrauben mal Zeit dafür lässt....)
;D ;D ;D
Z.Z. steht folgendes in meiner Garage: GPz750UT (810ccm), XS750, SR500 Café Racer, SR500 Scrambler, Moto Morini 3 1/2 Sport und eine Simson 425 Touren wartet darauf, wieder zum Leben erweckt zu werden. Siehe auch www.4stroke.de. Computermäßig bin ich Co Admin im Forum auf www.sr500.de.

So, nun zu meiner Frage: Das die Vergaser der GPz der so ziemlich letzt Dreck ist, den die Welt der Spritzertäuber je hervorgebracht hat (Stichwort Choke) suche ich nach einer passenden Alternative. Der 750er Zephyr Motor ist, meines Wissens nach, fast baugleich mit dem GPz Aggregat. Die Vergaser sollten also problemlos (zumindest mechanisch und von der Grundabstimmung her) passen. Bevor ich mich aber nun daran mache mir welche zu fischen würde ich gerne wissen ober die wirklich so einfach draufpassen. Dann wäre interessant ob die überhaupt besser sind, als die GPz Teile. Meine Freundin hatte mal eine 550er C4, da lief das alles tadelos, vor allem den stufenlosen Kaltstart fand ich klasse. Wurden bei allen Baujahren die selben Gasfabriken verbaut, wie sieht es mit alternativen Düsen aus, gibt es irgendwelche Gimmicks wie Schwimmerkammerheizung u.s.w..
Nächstes Problemchen wäre die Tatsache, daß die C4 Vergaser 32mm haben, die der GPz aber 34. Meinen Motor habe ich nach einem Kolbenschaden vor ein paar Jahren aber ein wenig auf die Sprünge geholfen, Wiseco Schmiedekolben mit 810cm³ und optimierte Kanäle habe einen merklichen Leistungszuwachs gebracht, ca. 220-230 mit mir, zwei Meter, 128 Kilo, drauf. Auf dieses Plus möchte ich nur ungerne Verzichten. Daher würde ich auch gerne wissen, ob es passende Vergaser mit 34-36mm Querschnitt gibt.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen, danke schon mal für die hoffentlich zahlreichen Antworten.

Grüße, Marc

Dieter K.

unregistriert

2

Freitag, 17. Dezember 2004, 23:35

Re:750er Vergaser an der GPZ

Hallo Marc,

herzlich Willkommen im Zephyr-Forum.

Der Vergasertausch wird ganz so einfach nicht laufen.
Die Zephyr-Vergaserbank wird nur in Verbindung mit den passenden Ansaugstutzen passen. Nicht nur wegen des anderen Durchmessers, sondern auch durch die etwas engere Bauweise der Bank. Die Stutzen sind deshalb unterschiedlich gekröpft. Aus gleichem Grund muss auch der Luftfilterkasten modifiziert werden. Eine düsen- und nadelmäßige Anpassung an den GPZ-Motor wird wohl nur über eine Dynojet-Bestückung möglich sein. Aber nichts ist unmöglich. Mein Sohn hat vor einiger Zeit seine Z 650 auf eine Zephyr-Vergaseranlage umgerüstet.
Ob allerdings der Zephyr-Choke der Weisheit letzter Schluss ist möchte ich bezweifeln. Ich hab in meiner 81er Z 750E (34er!) Keihins mit direkt am Vergaser betätigten Choke. Da diese Vergaser noch mit echten Chokeklappen bestückt sind hat die Maschine einen tadellosen Kalt-Leerlauf. Durch diesen Luxus baut der Vergaser allerdings etwas länger (113 mm) und wird wahrscheinlich in deinem Model nicht zwischen Ansaugstutzen und Lufi-Kasten passen. Der Vergaserabstand müsste allerdings passen, da 750E und UT die selben Ansaugstutzen haben.

Vielleicht hat dir das schon mal weitergeholfen.

3

Samstag, 18. Dezember 2004, 00:08

Re:750er Vergaser an der GPZ

Hallo Dieter,
ich habe eben mal ein wenig gemessen, Vergaseranlagen habe ich hier ja einige liegen....

Stutzen Motorseitig: Aussen 40mm, innen 34mm. Vergaserseitig: Aussen 56mm, innen 50mm.
Abstand äußere Vergaser 75mm, innere 97mm.
Höhe von Venturimitte: Oben 72mm unten 90mm.
Länge: 113mm.
Ein Gaszug, mittig vorne.

Von der Z750E sollten sie also eigentlich passen, auch wenn die GPZ Mikunis hat. Das dumme ist nur, das ich mich mit der Düsenversorgung bei Keihin nicht so auskenn, bei Mikuni kann der Topham eigentlich immer helfen.

Grüße, Marc

Dieter K.

unregistriert

4

Sonntag, 19. Dezember 2004, 17:13

Re:750er Vergaser an der GPZ

Hallo Marc,
ich habe gerade mal an einer teilzerlegten Vergaserbank nachgemessen:
Die Abstände sind 75 - 95 - 75, die Durchmesser sind gleich, und die Höhen müssten auch in etwa stimmen, ohne Deckel, also nur Vergasergehäuse, sind es oben 58 und unten 33 mm. Zur Düsenbestückung bei der UT kann ich nichts sagen, da sind dann wohl einige Versuche angesagt.

5

Sonntag, 19. Dezember 2004, 17:25

Re:750er Vergaser an der GPZ

Hallo Dieter,
hast du jetzt bei einer Zephyr oder Z750 Betterie gemessen?

Grüße, Marc

Dieter K.

unregistriert

6

Sonntag, 19. Dezember 2004, 19:23

Re:750er Vergaser an der GPZ

Waren die 34er-Z-Vergaser!

7

Sonntag, 19. Dezember 2004, 21:08

Re:750er Vergaser an der GPZ

Schade, waren bis eben welche bei eBay, 3.2.1. nich´ meins. Naja, kommen sicher noch mal welche. Ein Kumpel mit dem selben Problem will die Tage mal die örtlichen Motorradverwerter abklappern ob er was passendes findet.

Grüße, Marc

8

Montag, 20. Dezember 2004, 22:46

Re:750er Vergaser an der GPZ

Das dumme ist nur, das ich mich mit der Düsenversorgung bei Keihin nicht so auskenn, bei Mikuni kann der Topham eigentlich immer helfen.

Cia Mark,
schau mal bitte unter &#039;Kommerzielle Anbieter&#039; hier im Forum. &#039;luko&#039; wird sicher helfen.

Gruß Michael

9

Mittwoch, 16. Februar 2005, 09:36

Re:750er Vergaser an der GPZ

Servus Marc!

Warum kaufst du dir ncht gleich 34er Flachschieber?
Diese passen ohne Probleme, sind vorabgestimmt und bringen noch einmal Leistung. Zu beziehen über Topham. Gebrauchte gibt es hie und da bei Ebay.

Gruß aus der Puszta
Markus