Du bist nicht angemeldet.

IG - Aktivitäten 2019: - | Tagestouren:
IG - Aktivitäten 2020: 26.-28.06.2020: Jahrestreffen in Neuhof !!! | Tagestouren: -


Die kommenden Stammtisch-Termine :
Bikes & Friends: 2. November 2019: Stammtisch in Bochum !!!
KawasakiS NRW: 9. November 2019: 185. Stammtisch in Willich !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dieter K.

unregistriert

21

Mittwoch, 2. Februar 2005, 12:13

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@ Earl

Zum Arbeiten an der Kupplung stelle ich mein Moped nur auf den Seitenständer, das ist klar.

Meine Frage zielte auf die Auflagefläche des Deckels, die nach der Verchromung durch eine evtl. ungleichmäßige Schichtdicke Probleme machen könnte. Oder schafft man es, beim Verchromen nur die Oberseite des Deckels zu bearbeiten?

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: REPUBLIK BADEN Raum Villingen-Schwenningen

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 2. Februar 2005, 12:26

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@Dieter K. Also da seh ich kein Problem.Ich hab gerade meinen Deckel angeschaut.Chrom ist auch an der Anlagefläche.Allerdings top eben. Es fahren ja genügend verchromte Zephyrs in der IG rum und ich hab noch nie gehört daß da einer Probleme hätte. Es werden sich heute Abend sicher noch einige melden wenn sie von der Maloche kommen.

Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Dieter K.

unregistriert

23

Mittwoch, 2. Februar 2005, 12:33

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Dann sollte ich den Schritt wohl einfach mal wagen, zumindest bei der Z.

Für die hab ich schlimmsten Falls noch einen Reservedeckel liegen :).

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: REPUBLIK BADEN Raum Villingen-Schwenningen

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 2. Februar 2005, 12:44

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@Dieter. Da hab ich genügend Kollegen die alte Z fahren und da sind alle Deckel verchromt und das schon über 10 Jahre.
Vom ZTR haben doch auch schon einige dort verchromen lassen.Was sagen die denn dazu ?
Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 457

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Wohnort: Weinheim an der Bergstraße

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 2. Februar 2005, 12:45

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Hallo Dieter,

genau diese Frage habe ich im Vorfeld auch dem Hern Busch gestellt. "Wird der Deckel wieder dicht". Er meinte kein Problem. Die Schichtdicke wäre ziemlich gleich, auf der Dichtfläche wird auch nicht poliert. Zusätzlich habe ich auf der äußeren Hälfte der Dichtung noch mit dem Finger ganz dünn etwas Hylomar aufgetragen.
Nur für den Fall der Fälle ;D. Der Deckel ist jetzt seit 5 Tagen montiert, Öl eingefüllt und bisher tropft nix.
Ich hoffe, dass sich dies bei Betriebstemperatur auch nicht ändert.
Die Undichtigkeit kann an ganz anderer Stelle auftreten. Das Ölschauglas muss ja auch heraus. Da habe ich mir dann doch auch Sicherheitsgründen ein Neues gegönnt. Die 14 Jahre alte Dichtung sah so toll auch nicht mehr aus. Dazu etwas Silikonöl und dann flutscht es in die Öffnung hinein. ;D Zusätzlich einen neuen Dichtring für die Ausrückwelle, weil dieser beim Ausbau hätte beschädigt werden können. Damit sind alle Dichtungen erneuert.
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben! :discussion:

26

Mittwoch, 2. Februar 2005, 15:14

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@H-D
Kannst dich ja nochmal melden wenn du einige Runden mit dem mopped gefahren bist, das würde mich sehr interressieren weil hammer aussehen tut es ja!!!

;D

Ralf Windisch

Urgestein

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: 71120 Grafenau - Schwaben

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 2. Februar 2005, 17:22

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@ All,

also mein Deckel ist seit ca. 5 Jahren verchromt und Ich habe genau dieses Problem.
Seit dem verchromen ist der Deckel nicht mehr dicht. :(
Egal ob der Motor kalt oder warm ist, ist der Kupplungsdeckel immer auf der Innenseite mit Öl verschmiert.
Das hat aber den Vorteil dass auch Öl ans Schauglas kommt. ;)

Also jetzt im ernst! :)

Hat von euch schon mal einer eine Verchromte Oberfläche gesehen wo aussieht wie eine Orangenhaut?
Na also, und deshalb ist der Deckel auch dicht!! :D :D
Warum nur 6 Zoll???

200er Grüße aus dem Schwabenländle

Und denk dran:
Immer anhalten, bevor du absteigst.
Windy

28

Mittwoch, 2. Februar 2005, 20:47

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@dieter
Ich habe schon Lehrgeld bezahlt, deshalb das optimale Ergebnis:
Innenseite aller Deckel glasperlstrahlen, Dichtflächen polieren und mit einer gleichmäßigen Schichtstärke verchromen.
Viel Erfolg, bin Dir aber auch gerne behilflich.
Gruss Dietmar

29

Donnerstag, 3. Februar 2005, 09:20

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Hi Dieter, :)

und selbst wenn es "kleinere" Unebenheiten hätte, gleicht das die Dichtung
wieder aus. Es liegt ja meines Wissens nicht Metall auf Metall. ;)

Der Retter

unregistriert

30

Montag, 7. Februar 2005, 15:46

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@ all

Das Verchromen ansich wird keine Probleme bereiten denn hier spricht mann/frau von Schichtdicken im my-Bereich. Die Dichtung würde, wenn es zu Auffälligkeiten kommen sollte, dies ausgleichen.

DO IT!!

Der Retter

31

Mittwoch, 9. Februar 2005, 00:13

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Hi@all
wollte mal fragen ob vielleicht mal jemand ein Bild von einer Maschiene reinsetzen kann welche die Motoreckel verchromt hat.
Ich würde das mal sehen wie das ausschaut.
Ich spiele auch mit dem Gedanken mir das bei der bereits gennanten Firma machen zu lassen.
Ich habe sogar schon mit Herrn Busch telefoniert, er meinte übrigens auch das das mit dem dicht bekommen der Motordeckel kein problem sei, und viel für den CUSTOM Bike bereich verchromen würde.
Klingt wenigstens danach das der Mann ahnung hat, wenns gut aussieht werde ich mir das auf jedenfall auch machen lassen
;D
Was mich noch interressieren würde wie Ihr dann das Chrom pflegt, nehmt Ihr eine spezielle politur dafür oder einfach mit Wasser und ein wenig Pril ???

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: REPUBLIK BADEN Raum Villingen-Schwenningen

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 9. Februar 2005, 08:27

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@Nils. So siehts aus
»EARL« hat folgendes Bild angehängt:
  • swald7002.jpg
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Bigfoot

unregistriert

33

Mittwoch, 9. Februar 2005, 19:13

Re:Empfehlung für's Verchromen !

aaaah
Schwarzwald 2003 Salenhof ;D

34

Mittwoch, 9. Februar 2005, 19:26

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Hallo
Habe heute meine Teile von Herrn Busch wiederbekommen alles Top geworden.Fehlen nur noch die großen Motordeckel und die Hinterradschwinge muß ich halt demnächst noch ein Paket wegschicken.Hat jemand erfahrung mit verchromter Schwinge wegen Exenter,Schwingenlager usw ob das nachher noch gangbar ist?Kan man es eintragen lassen oder ist es unwichtig für die Grünen und denTüv?
Rainer aus Bochum

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 457

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Wohnort: Weinheim an der Bergstraße

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 9. Februar 2005, 20:03

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Hi Rainer,

als anerkannter Chrom-Junkie habe ich so meine Probleme mit dem Chrom an der Schwinge.Die Tüver können nicht viel machen, wenn Deine Schwinge von einem anerkannten Fachbetrieb poliert worden ist. Meistens bekommst Du noch eine Bestätigung/Bescheinigung dazu. Der einzigste Betrieb der Schwingen mit TÜV verchromt ist die www.metallverschönerung.de. Dort kostet die Schwinge dann ca 350 Euro :o :o :o. Also in jeder Hinsicht Spitze.
Was sagt denn der Busch zum Thema Chrom an der Schwinge und TÜV ?
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben! :discussion:

36

Montag, 14. Februar 2005, 18:44

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Hallo Jungs
IHr wollt und habt viel verchromt
Ich hab an meiner 11er 96 die Schwinge verchromen lassen
doch der tüv hat ein strich durch die Rechnung gemacht , da dieser bei MIR ein Materialgutachten verlangte das keiner geben kann. Also fragt beim Tüv lieber nach.

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 457

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Wohnort: Weinheim an der Bergstraße

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 14. Februar 2005, 19:48

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Servus Popey,

das stimmt !
Windy hat doch einen Chromer an der Hand :Schwinge Chrom mit Tüv Eintrag

www.metallverschoenerung.de

350 Tacken :&#039;( :&#039;(
Keep on rolling

Hans-Dieter

Ich möchte Leute um mich haben, die durch Zufall in mein Leben purzeln und mit voller Absicht bleiben! :discussion:

38

Montag, 14. Februar 2005, 22:02

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Möchte mich an dieser Stelle bei Hans-Dieter und Rainer für die schnellen und umfangreichen Auskünfte bedanken. ;)

Nach einem freundlichen Telefonat mit Herrn Busch hab ich heut mal schnell eine Sonderschicht eingeschoben und ein schönes pralles Paket für den morgigen Versand gepackt. ;D ;D ;D

Nach mehrfachen Anfragen bei Berliner Galvanik-Buden hab ich fast einen Herz-Kasper bekommen :o Die sollten sich ein Apothekenschild an ihre Türen nageln.... das glaubt mir kein Schwein was da für Preise genannt wurden !!!

glänzende Grüsse,
Tommy

Ulf Sebelin

unregistriert

39

Montag, 14. Februar 2005, 22:35

Re:Empfehlung für's Verchromen !

Moin Tommy,

dann hau doch mal die Preise zum Vergleich raus!! ;) ;) :P

Wir teilen dann auch mit Dir Deine Rhytmusstörungen!! ;D ;D ::) ::)






40

Montag, 14. Februar 2005, 22:46

Re:Empfehlung für's Verchromen !

@Ulf,
Willst du mir jetzt deinen alten Blinkgeber als Herzschrittmacher verticken ??? ;D

Ich sag nur 650 öcken !!!!! :o :o :o

Und für wie viele oder besser gesagt für wie wenige Teile möchte ich lieber nicht sagen. Dann bekommst sogar du Rythmusstörungen...kannste mir glauben. ;D