Du bist nicht angemeldet.

Jahres-Treffen 2019: IG Zephyr: Neuhof!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
Bergisches Land: 21. Oktober 2018: Stammtisch im "Clubhaus" !!!
KawasakiS NRW: 10. November 2018: 173. ( & Weihnachts-) Stammtisch in "Duisburg-Friemersheim" !!!
Bikes & Friends: 11. November 2018: Stammtisch in Hattingen !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Van_Baily

unregistriert

41

Donnerstag, 17. August 2006, 19:21

Re: Reifenfreigaben

hallo tut mir leid wenn ich eurer derzeitiges thema kurz unterbreche, aber ich benötige ein paar infos zwecks dem 5" Felgenumbau an der Zephyr. Ich beabsichtige also die 5" Felge mit Z6 Roadtec zu bereifen. Benötige ich dafür jetzt eine Reifenfreigabe des Herstellers für die Zephyr oder nicht. Und wenn ja, wo bekomme ich diese her?

Danke für Antworten ma im voraus....

bikergrüße aus ulm

rockster23

unregistriert

42

Donnerstag, 17. August 2006, 20:05

Re: Reifenfreigaben

Zitat


Es gibt tausende bessere Reifen als den Exedra. Warum willst du den unbedingt auf Speiche fahren?

MFG Arne


Nen Bekannter von mir hat sich den Exedra für seine Zephyr&#039;98er mit Speiche beim großen Internetauktionshaus geschossen, da er nicht wußte, dass das kleine g in der Bezeichnung für Gussräder steht!
Er wollt ihn nun zum Runterfahren draufziehen lassen und ist sich nicht sicher ob dass zulässig ist bzw. dann überhaupt passt!
Hab gehofft es kann mir jemand dazu nen Tipp geben kann.

Ich habe mir selbst vor 3Monaten das &#039;93er Modell zugelegt, mit Guss und Bereifung von Dunlop.
Nach allem was ich hier über den Exedra gelesen hab, werd ich den nun bestimmt nicht aufziehen, wenn bei mir Reifenwechsel ansteht!

rockster23

unregistriert

43

Donnerstag, 17. August 2006, 20:20

Re: Reifenfreigaben

Tendiere zum BT020 oder zum Roadtec, aber erstmal werd ich den Dunlop runter fahren auch wenn er nicht die beste Wahl ist.

MfG Christoph

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 18. August 2006, 07:31

Re: Reifenfreigaben

Wer sagt dass das "g" für Guß steht ???????????????????????????
Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Van_Baily

unregistriert

45

Samstag, 19. August 2006, 22:47

Re: Reifenfreigaben

möcht mir denn keiner weiterhelfen? ??? ???

Zitat


hallo tut mir leid wenn ich eurer derzeitiges thema kurz unterbreche, aber ich benötige ein paar infos zwecks dem 5" Felgenumbau an der Zephyr. Ich beabsichtige also die 5" Felge mit Z6 Roadtec zu bereifen. Benötige ich dafür jetzt eine Reifenfreigabe des Herstellers für die Zephyr oder nicht. Und wenn ja, wo bekomme ich diese her?

Danke für Antworten ma im voraus....

bikergrüße aus ulm

Zitat


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Van_Baily« (19. August 2006, 22:50)


EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 20. August 2006, 11:20

Re: Reifenfreigaben

@Van_Baily

Also ne Freigabe wirst du keine erhalten da es sich nicht um die Originalgröße handelt.Du kannst bei Metzeler ein Techniches Datenblatt über den Z6 anfordern.Da steht unter welchen Bedingungen der Reifen einsetzbar ist und auf welcher Felgenbreite.Damit gehst du zum Tüvi und fragst ihn untertänigst ob er gewillt ist dir diese Kombination einzutragen. Briefkopie von einer C4 die das schon hat kann auch nicht schaden.

Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Van_Baily

unregistriert

47

Sonntag, 20. August 2006, 13:19

Re: Reifenfreigaben

Hat denn jemand hier die 5" Felge mit dem Z6 in Kombination? Wäre nett, wenn ich da ne briefkopie bekommen könnte???

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 394

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

48

Sonntag, 20. August 2006, 13:41

Re: Reifenfreigaben

Hi Van Bailey,

hole Dir von Metzeler ein techn.Datenblatt, geh damit zu Deinem TÜVer, zeige es ihm und er wird Dir sagen was er noch haben will. Wie z Bsp den Abstand des Reifens zum Kettenschutz. Meiner wollte für einen Breitreifenumbau 4mm haben.
Dann wird er Dir auch sagen können, was er noch braucht um überhaupt die Felge einzutragen. Mazel von unserem ST hatte da so auch seine Probleme mit den Serienrädern der ZXR 9.
Ansonsten kann ich auch nicht mehr sagen wie Earl.
Viele Grüße
Hans-Dieter

Van_Baily

unregistriert

49

Sonntag, 20. August 2006, 19:55

Re: Reifenfreigaben

Ah ja danke dann mal... ich werde berichten...

Van_Baily

unregistriert

50

Montag, 21. August 2006, 19:10

Re: Reifenfreigaben

trotzdem wäre es vielleicht von vorteil, wenn ich ne briefkopie einer eingebauten 5" Felge in ner zephyr von jemand bekommen könnte.

Gerry13

unregistriert

51

Sonntag, 8. Oktober 2006, 21:56

Re: Reifenfreigaben

Mal blöd gefragt weil keine Peilung.
Reifenfreigaben ?????
Ich habe bei meiner Kiste nur die Größen ohne Fabrikat im Schein stehen.
Kann es sein das das bei Umschreibung auf den neuen EU-Brief/Schein weggelassen wurde ?
Demzufolge kann ich ja rein theopraktisch alles aufziehen was den Größenvorgaben entspricht, oder ?

Gerry

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 9. Oktober 2006, 07:14

Re: Reifenfreigaben

Hi Gerry. Das darfst du eben nicht wenn dein Motorrad mit Markenbindung das erste mal in Verkehr genommen wurde.

Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Gerry13

unregistriert

53

Montag, 9. Oktober 2006, 11:51

Re: Reifenfreigaben

Schon klar, aber wenn nun mal nichts drinsteht habe ich doch freie Auswahl. Denn woher soll die Rennleitung wissen was auf jedes Mopped gehört inkl. nachträglich eingetragener Reifenpaarungen. Zumal ja nach dem neuen EU-Recht eh alle Reifenbindungen wegfallen, zumindest bei den Neufahrzeugen. Es soll wohl gehen das die Bindung auch bei Gebrauchten gestrichen wird, aber wie die Prozedur abläuft weiß ich auch nicht. Werde mich morgen auf der Zulassungsstelle gleich mal befragen.

Gruß Gerry

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 9. Oktober 2006, 12:34

Re: Reifenfreigaben

Rennleitung und Tüv bekommen Software wo alle Reifen drinstehn die ab Werk waren.Für nachträglich eingetragene Dinge sollte man sich unbedingt ne Kopie der alten Papiere aufheben.Desweiteren gilt die EU Regelung(wegfall Fabrikatsbindung) nicht für Motorräder und auch nicht für PKW wenn sie reine ZR Reifen eingetragen haben.Man darf sich da nicht täuschen lassen. Mrkenbindung kann dir nur der Tüv austragen. Macht allerdings nicht jeder.

Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EARL« (9. Oktober 2006, 12:37)


55

Freitag, 27. Oktober 2006, 09:00

Re: Reifenfreigaben

Hi Earl
Kannst du mir vielleicht sagen ob ich auf der original Felge hinten bei der 750C auch was breiteres fahren kann als 150"er
Gruß Spike

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 27. Oktober 2006, 09:51

Re: Reifenfreigaben

@Spike. Also mit Offiziellen Freigaben lkäuft da nichts.Es könnte sein dass z.B. Alpha Rechnik eine Freigabe hat.Die sind dann aber immer nicht ganz billig,da man die Freigabe bei denen kaufen muß. Es würde dann wohl auf einen 160/60 rauslaufen. Empfehlen würde ich dir den Originalen 150er zu lassen.Es sei denn du machst auch ne breitere Felge rein oder lässt deine bei Deget verbreitern.
Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

57

Freitag, 27. Oktober 2006, 22:05

Re: Reifenfreigaben

Hi Earl
Danke für deine Auskunft hätte ja sein können das ohne grossen aufwand wenigstens einen 160"er hätte montieren können.Dann lass ich alles wie es ist schätze sonst kostet es zuviel Kohle
Gruß Spike

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 27. Oktober 2006, 22:07

Re: Reifenfreigaben

Hi Spike. So seh ich es auch.Wird sonst echt nicht ganz billig.
Gruß EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

metallikart

unregistriert

59

Dienstag, 27. März 2007, 17:21

Re: Reifenfreigaben

Moin,
also ich kann das Loben des BT020 echt nicht nachvollziehen,
hatte auf meiner 11er immer den BT54, und war super zufrieden,
als dann der 020 rauskam, dachte ich, oho super,
aber ich hatte noch nie einen Reifen, der sich so schnell in der Mitte abgefahren hat, und ich fahre so gut wie gar keine Autobahn,
nach 7000 km war dann alles am letzten Ende,
jetzt fahre ich wieder BT54 und bin wieder zufrieden,
werde aber nächstes mal wohl auch den Z6 testen,
habe gute Berichte gelesen,
Hat jemand Erfahrung mit den neuen Conti?

Gruss, Christian

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

60

Mittwoch, 28. März 2007, 07:18

Re: Reifenfreigaben

BT54 bin ich auch gefahren und fand ihn beschissen. BT020 ist ein sehr guter Reifen.Wird ja auch von genügend Leuten gefahren. 7000Km ????????????? Wieviel willst du denn eigentlich fahren ????? Z6 fahre ich im Moment. Goile Pelle. Allerdings mag ich bezweifeln dass er so lange hält wie der BT020. Hier gibts nun den Nachfolger BT021 mit bis zu 15 % höherer Laufleistung.

EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher