Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Michael F.

unregistriert

1

Donnerstag, 19. Mai 2005, 12:17

Tachoanpassung

Hallo alle miteinander,ich darf mich kurz vorstellen,bin der Michael aus D´dorf fahre ne 1100er mit Speichenfelgen und habe durch das viele Lesen hier mitlerweile Lust bei meinem Möff die Felgen auf was breiteres hinten und was kleineres Vorne (Raddurchmesser)umspeichen zu lassen.Ist hier ja schon viel zu geschrieben worden!Nur,ich bin vielleicht unfähig den Teil mit der dan wohl notwendigen Tachoangleichung hier zu finden?!Wird der Tacho angepaßt,und wenn ja,von welcher Firma?Oder der Tachoantrieb?Brauche ich irgend welche Bescheinigungen vor dem heiligen Tüv für die Tachoanpassung oder glauben die das einfach,Wenn ich nur den Tachoantrieb von einer anderen Maschine nehme dranschraube und das dan vorführe!Die Herren in den blauen Kitteln sind bei uns sehr mißtrauisch,es gibt da schon Probleme mit Teilen für die ein Gutachten voliegt und bei solchen Totalumbauten ohweh..
Grüße Michael F.

Dieter K.

unregistriert

2

Donnerstag, 19. Mai 2005, 13:01

Re:Tachoanpassung

Hallo Michael,

herzlich Willkommen im Forum.

Ich denke, dass du von 18 auf 17 Zoll umrüsten willst. Das bedeutet aber, das bei gleicher Tachoübersetzung zuviel Km/h&#039;s angezeigt werden. Und das ist nicht verboten.
Die unterschiedlichen Abrollumfänge werden üblicher Weise mit dem Tachoantrieb am Vorderrad angeglichen.

Ralf Windisch

Urgestein

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Mai 2005, 14:42

Re:Tachoanpassung

Hallo Michael,

habe bei meinem Umbau auf 17 Zoll keine Auflagen zwecks Tachoangleich gehabt.
Habe mir später von einer ZX9R mit Serie 17 Zoll einen Tachoantrieb besorgt(ist Baugleich mit dem der 11er) und eingebaut.
Warum nur 6 Zoll???

200er Grüße aus dem Schwabenländle

Und denk dran:
Immer anhalten, bevor du absteigst.
Windy

krokodil

unregistriert

4

Donnerstag, 19. Mai 2005, 19:10

Re:Tachoanpassung

Und dann gibbet ja auch noch hervorragende Fahrradtachos.

Michael F.

unregistriert

5

Donnerstag, 19. Mai 2005, 23:57

Re:Tachoanpassung

Vielen Dank schon mal für die schnelle Beantwortung meiner Fragen,damit ist mir schon weiter geholfen ;D
Grüße aus D`dorf