Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. Juli 2005, 20:23

750er Zephyr mit Z650/Gpz 750 Krümmer?

Hallo an alle Bastler :)
Hat schon mal jemand einen Z 650 Krümmer, zB. 4-1 von
L & W oder 4-1 BSM Krümmer für eine GPZ 750 oder Ähnliches definitiv an seine 750er Zephyr gebaut?
Hat es Probleme dabei gegeben, wenn ja, welche?
Mir geht es in erster Linie, um die Anschlüsse zum Zylinder, dabei weniger um die Krümmer Ø sondern um evtl. vorhandene Distanzscheiben oder ähnliches.

Gruß Thilo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thilo S.« (19. Juli 2005, 20:24)


Dieter K.

unregistriert

2

Dienstag, 19. Juli 2005, 21:42

Re:750er Zephyr mit Z650/Gpz 750 Krümmer?

Hallo Thilo,

die Anschlüsse / Abstände / Durchmesser am Zylinderkopf sind gleich, allerdings haben die Stehbolzen der Z 650 und Z 750 ein 6 mm-Gewinde. Das könnte bei Krümmern, die die Kronen schon vormontiert haben Probleme machen (wie z.B. Sebring). Die Bolzen bei der GPZ 750 UT haben 8 mm Durchmesser. Wann die Umstellung stattgefunden hat weiß ich nicht.
Außerdem gibt es zumindest 2 verschiedene Längen bei den Halbschalen, die die Rohre an den Kopf pressen.

Ich hoffe, dass dir das schon mal etwas weitergeholfen hat.

3

Dienstag, 19. Juli 2005, 21:55

Re:750er Zephyr mit Z650/Gpz 750 Krümmer?

Hallo Dieter
Soweit ist mir alles bekannt, danke Dir.
Problem ist! L & W Krümmer hat die Krümmerkronen (Bleche) schon drann mit Langloch und Ø 8mm , aber es sind am Krümmer im Abstand von ca.30mm nach hinten so Art Unterlagscheiben aufgeschweißt, welche die Krümmerkronen mit den Halbschalen auf Distanz halten sollen.die muss ich wohl entfernen, zum anderen haben die Krümmerrohre von vorne bis hinten den gleichen Ø ???
Die der Zephyr verjüngen sich. ???
Weitere Tips erbeten.
PS. Dieter, ich wusste das Du antwortest. ;) :) :) Danke nochmals für deine Fachliche Hilfe.
Gruß Thilo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thilo S.« (19. Juli 2005, 21:57)


4

Dienstag, 19. Juli 2005, 22:11

Re:750er Zephyr mit Z650/Gpz 750 Krümmer?

Moin! :)

Hört sich so an als wenn du die gleichen längeren Halbmonde benötigst wie sie zur Marving gehören.....

Dieter K.

unregistriert

5

Dienstag, 19. Juli 2005, 22:32

Re:750er Zephyr mit Z650/Gpz 750 Krümmer?

Na ja, wenn man alle 3 Modelle in der Garage stehen hat ist das schon eine Verpflichtung für eine Antwort ;D

Ansonsten lass den LW-Krümmer so wie er ist, es scheint das gleiche Prinzip wie bei meiner Sebring zu sein. Bei dieser Ausführung brauchst du die Halbschalen nicht, die werden durch die aufgeschweißten Ringe ersetzt.
»Dieter K.« hat folgendes Bild angehängt:
  • krone.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter K.« (19. Juli 2005, 22:41)


FatalFallacy

unregistriert

6

Mittwoch, 20. Juli 2005, 11:29

Re:750er Zephyr mit Z650/Gpz 750 Krümmer?

Hallo, die Krümmer der 750er verjüngen sich doch nur am Anfang. Und das auch nur aufgrund dessen, dass der Krümmer doppelwndig ist. Der Krümmer verläuft also nicht konisch. Der innendurchmesser beträgt 27mm, wenn ich mich recht erinnere.

Das bedeutet, dass die originale Auspuffanlage auf Drehmoment ausgelegt ist. Wenn du jetzt eine Marving, Sebring oder Sonstiges mit größerem Durchmesser verbaust, so wirst Du bei richtiger Vergaserabstimmung zwangsläufig mehr Spitzenleistung verbuchen. Infolge dessen wird aber auch zwangsläufig das Drehmoment nachlassen und es kann sein, dass Du ein Drehmoment-/ Leistungsloch im mittleren Drehzahlbereich bekommst.

Soviel zur Theorie, wie es in der Praxis aussieht, kann Dir wohl keiner vorher sagen. ;)
Ich würde dir einen Krümmer mit einem Innendurchmesser um die 30mm bei Serienmotor empfehlen.

FatalFallacy

unregistriert

7

Mittwoch, 20. Juli 2005, 11:33

Re:750er Zephyr mit Z650/Gpz 750 Krümmer?

Axo, die Marving von der 650er passen auf jeden Fall. Und eine L&W hab ich auch schon gefahren. Passte wie "Arsch auf Eimer". Ohne etwas zu ändern.

War ein gekürtztes Marvingrohr drangeschweißt. Leistung war Scheiße, nur im oberen Drehzahlbereich vorhanden. Da aber reichlich. Nur wer fährt schon ständig zwischen 8000 und 11000 rpm...
Und Soundtechnisch? Naja lauter geths wohl nimmer... ;D