Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
IG Zephyr: Classic Bike Spenge!!! / Neuhof!!! / Fronleichnam: Vogesen!!! / Oer-Erkenschwick!!! Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 10. Februar 2018: 164. Stammtisch in Duisburg !!!
Bikes & Friends: 11. Februar 2018: Stammtisch in OER-ERKENSCHWICK (ACHTUNG ÖRTLICHKEIT GEWECHSELT!) !!!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pit1964

unregistriert

1

Samstag, 10. September 2005, 12:49

Keyster- Vergaser-Kit für die 750er

Hat schon jemand Erfahrung mit einem
Keyster- Vergaser-Kit für die 750er gemacht?

Ist das ein reines Rep.-Kit oder ist das auch Leistungsoptimiert :P?

Anzeigeangaben:
750 Zephyr C1/ C2/ C3/ C4, ZR750 alle Modelle
Hauptdüse #90, Standgasdüse #35

Gruß
Peter
»Pit1964« hat folgendes Bild angehängt:
  • Keyster-Vergaser-kit-K0141.jpg

Dieter K.

unregistriert

2

Samstag, 10. September 2005, 13:05

Re:Keyster- Vergaser-Kit für die 750er

Hallo Peter,

das ist ein reines Reparaturset :(

Bigfoot

unregistriert

3

Samstag, 10. September 2005, 19:19

Re:Keyster- Vergaser-Kit für die 750er

aber wenn deine alten Düsen zu sind is DER Kit auch Leistungsoptimierend ;)

Pit1964

unregistriert

4

Dienstag, 13. September 2005, 22:05

Re:Keyster- Vergaser-Kit für die 750er

Danke für die Infos,

@Bigfoot: Düsen sind nicht zu, somit wäre auch nichts zu erwarten.

Gruß
Peter

5

Dienstag, 13. September 2005, 22:29

Re:Keyster- Vergaser-Kit für die 750er

Hallo Peter,
sehr wundersamer Vergaserkitt,da ist sogar ein Teil dabei,was bei der Zephyr 750 gar nicht vorkommt.
Schaun wir mal,wer als erster draufkommt. :) :) :)
Gruß.........Uwe www.zephyr-depot.de

Pit1964

unregistriert

6

Dienstag, 13. September 2005, 22:51

Re:Keyster- Vergaser-Kit für die 750er

@Uwe
Ich glaube die dicke Schlitzschraube rechts innerhalb der Schwimmerkammerdichtung habe ich noch nicht gesehen. ::)

Stimmts??

Gruß
Peter


Roadrunner Stier

Mofafahrer

  • »Roadrunner« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 6. Juni 2016

Wohnort: Mittelfranken , Roth

Mopped: Zephyr 750 D , Triumph Sprint RS 955i , TNT 1130 Sport Evo II

Mopped: ZEPHYR 750D schwarz

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 21. August 2016, 08:34

Keyster , Schwimmerkammerdichtung , Vergaserdichtung , Dichtungen für 92005 xx , 750D , Leerlaufgemischschraube

Morgen

Ein paar Fragen zum aktuellen Problem .

Ich hatte kürzlich Probleme mit überlaufenden Vergasern .
Nach Ausbau , Entfernung von Schmutzteilchen in 2 Vergasern und Ultraschall Reinigung läuft noch mindestens ein Vergaser über und die Schwimmerkammerdichtung sind ziemlich platt .

Schwimmerkammer sind sauber , am Schwimmerventil ist kein Verschleiß erkennbar , die Federstifte sind bei den 3 alten Ventilen relativ lasch .
Alle Schwimmer sind dicht .

Bestellt hab ich hab ich jetzt 4x den kleinen Keyster Satz .
Eine Frage dazu .

Wird die Schwimmerkammerdichtung nur eingelegt oder eingeklebt ?

Letztes Jahr ist lt Rechnung Vorbesitzer der Vergaser gereingt worden (nur innen , außen war Dreck ohne Ende ) und ein Schwimmernadelventil ist gewechselt worden incl. Einstellung + Synchronisation.
Jetzt lief das Moped 2 Wochen einwandfrei bevor Problem s.o. auftrat .

Bei der Demontage ist aufgefallen das die Gummidichtungen auf den schwarzen Kunststoff Verbindungsrohren (kurz und lang) ziemlich fertig sind . Lt Kawa Dichtungen von Parts 92005xx .
Besteht eine günstige Bestellmöglichkeit für die Dichtungen einzeln ?

Sollten nach der Reinigung Vergaserteile noch geschmiert werden ?
Wie z.B. Chokebolzen oder Drosselklappenwellen .

Eingestellt waren die Gemischschrauben auf ca 2 1/2 Umdrehungen offen .
Gedacht ist die beiden äußeren auf 2 1/4 und die beiden inneren auf 2 1/2 offen .
Wobei bei der 750 D eigentlich 1 1/2 vorgesehen ist ?


Danke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roadrunner« (21. August 2016, 08:40) aus folgendem Grund: Ein K & N Filter kommt jetzt noch prophylaktisch in die Benzinleitung . Tank sieht soweit mann gucken kann i.O. aus . Rost außen ist kein Thema . Allerdings wurde letztes Jahr der Benzinhahn gewechselt. Endoskop für Tankbegutachtung wird bestellt .


  • »Nightwolf« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 30. November 2015

Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Mopped: ZEPHYR 750 C5 BJ 95 - GPZ 500 S BJ 87 - CX 500 BJ 78 - GPZ 1100 BJ 96 - Hexagon 125 BJ 97 - ZEPHYR 1100 A2 BJ 93 - ZEPHYR 550 B3 BJ 92

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 21. August 2016, 12:27

Moin,

die Dichtung der Schwimmerkammer brauchst du nur einlegen. Natürlich vorher alles säubern und beim zusammen bauen darauf achten, daß die Dichtung nicht rausspringt und eingeklemmt wird.

Zu den Dichtringen/Ersatzteilen kann ich nichts sagen.

Die Gemischschrauben sind in den Büchern recht klein gehalten, aber langjährige Erfahrung und Tests haben ergeben, daß die Einstellungen bei original Bedüsung - 2,25 Aussen und 2,5 Innen - die Besten sind.

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

Roadrunner Stier

Mofafahrer

  • »Roadrunner« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 6. Juni 2016

Wohnort: Mittelfranken , Roth

Mopped: Zephyr 750 D , Triumph Sprint RS 955i , TNT 1130 Sport Evo II

Mopped: ZEPHYR 750D schwarz

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 21. August 2016, 13:07

OK Danke ,
Dann warten wir mal bis alles da ist und starten dann .
Die alten Schwimmerkammerdichtungen waren mit irgendeinem braunen Zeugs angeheftet .
Eine hatte wir ausgefummelt und alles saubergemacht .
Notfalls haben wir noch Vaseline oder Hylomar da .

Empfehlungen lt Internet reichen von nur einlegen bis anheften mit Vaseline , Dirko grau , Sekundenkleber usw.

  • »Nightwolf« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 30. November 2015

Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Mopped: ZEPHYR 750 C5 BJ 95 - GPZ 500 S BJ 87 - CX 500 BJ 78 - GPZ 1100 BJ 96 - Hexagon 125 BJ 97 - ZEPHYR 1100 A2 BJ 93 - ZEPHYR 550 B3 BJ 92

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 21. August 2016, 14:36

Moin,

wenn es ohne Hilfe nicht geht, mit der Schwimmerdichtung, dann nimm etwas Vaseline oder Fett und hefte die Dichtung an 2 oder 3 Stellen an.

Nimm keinnen Sekundenkleber! Schmierste damit oder brauchst zu lange, versauste nur alles.

Bei Hylomar, Dirko u.s.w. VORSICHTIG und dezent. Nimmst du zuviel, wird der Überschuß an den Rändern AUSGEQUETSCHT und was in der Schwimmerkammer mit Benzin in berührung kommt, quillt auf und Verstopft dir alles.
Hab mal bei nem Roller versucht, die Schwimmernadel so dicht zu bekommen :whistling: War ne Scheiß Idee :patsch:

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

Roadrunner Stier

Mofafahrer

  • »Roadrunner« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 6. Juni 2016

Wohnort: Mittelfranken , Roth

Mopped: Zephyr 750 D , Triumph Sprint RS 955i , TNT 1130 Sport Evo II

Mopped: ZEPHYR 750D schwarz

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 21. August 2016, 21:52

Vergaserheizung , Entlüftung

Ich muss ehrlich sagen das meine Vergaserzeiten ein Viertel Jahrhundert zurück liegen und ich damals mit relativ einfacher Simson und MZ Technik befasst war .

Das ist schon soooo lange her .

Wie heißt es so schön Versuch macht kluch :thumbsup:

Ich hab da noch 2 Fragen .
Beim Vergaser gingen oben 2 transparente Schläuche weg in Richtung Luftfilter die augenscheinlich nicht angeschlossen waren .
Wozu dienen diese und ist das so korrekt ?

Es ist bei uns eine Vergaserheizung verbaut .
Eine Heizung ließ sich relativ einfach rausziehen , dto der Sensor .
3 sitzen fest und wurden nicht ausgebaut .
Wie sind diese ab Werk dort befestigt , sind sie nur gesteckt oder verklebt ? Außen an der Heizung ist ein hartes weißes Zeug .
Wie sollte diese dann ggf wieder befestigt werden ?
Gibt es dafür wie beim PC so eine Art Wärmeleitpaste oder einfach nur mit Silkon einkleben ?

Danke
Dominik

  • »Nightwolf« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 30. November 2015

Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Mopped: ZEPHYR 750 C5 BJ 95 - GPZ 500 S BJ 87 - CX 500 BJ 78 - GPZ 1100 BJ 96 - Hexagon 125 BJ 97 - ZEPHYR 1100 A2 BJ 93 - ZEPHYR 550 B3 BJ 92

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 21. August 2016, 23:57

Die transparenten Schläuche sind die Vergaserentlüftung. Sind für eine gleichmäßige Spritverteilung mit verantwortlich. Bitte darauf achten, daß die Schläuche nicht verklemmt oder abgeklemmt werden.

Die Vergaserheizung ist nur gesteckt, soweit ich mich erinnere. Brauchte ich schon ewig nicht mehr bei.
Kannst ja mal Fotos machen, was du genau meinst und ich schau dann noch mal genauer nach.

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!

Roadrunner Stier

Mofafahrer

  • »Roadrunner« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 6. Juni 2016

Wohnort: Mittelfranken , Roth

Mopped: Zephyr 750 D , Triumph Sprint RS 955i , TNT 1130 Sport Evo II

Mopped: ZEPHYR 750D schwarz

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 23. August 2016, 21:42

Hallo

Siehe Bilder anbei der Heizung bzw der Heizungslöcher .

Danke

Dominik
»Roadrunner« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1874.JPG
  • IMG_1876.JPG
  • IMG_1866 000.jpg

Roadrunner Stier

Mofafahrer

  • »Roadrunner« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 6. Juni 2016

Wohnort: Mittelfranken , Roth

Mopped: Zephyr 750 D , Triumph Sprint RS 955i , TNT 1130 Sport Evo II

Mopped: ZEPHYR 750D schwarz

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 4. September 2016, 20:20

Mopped läuft

Also Keyster ist im 2. Anlauf / Verkäufer gekommen und eingebaut .
Scheint soweit alles dicht zu sein .
Mopped läuft .
Probefahrt aufgrund Regen erstmal verschoben .
Ohne angeschlossenen Luftfilter lief sie zu fett - scharzer/grauer Rauch beim ersten Probelauf , kann evtl auch sein von Resten der vorheriger Überfettung stammen .

Luftfilterstutzn reingefummelt und läuft soweit i.O.
Springt gut an , läuft rund .
Hoffentlich war es das erstmal .
Hab so ein bißchen den Eindruck das die Lufi Stutzen die 3 Wochen ohne Mopped etwas geschrumpft sind trotz Amor all Behandlung .
Mit etwas Vaseline Richtung Lufi gings dann gut in Position zu drehen .

Endoskop lieferte Bilder von Rost im Tank an den unteren / hinteren Pfalzen .
Tank geht im Winter zum Däschlein zum versiegeln .
Vorübergehend muss es erstmal ein K & N Filter richten , sollte erstmal langen da loser Rost im Tank nicht zu sehen ist und im vergaser auch nicht zu finden war .

Danke für die Hilfe :thumbsup:

  • »Nightwolf« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 30. November 2015

Wohnort: Sarstedt OT Hotteln

Mopped: ZEPHYR 750 C5 BJ 95 - GPZ 500 S BJ 87 - CX 500 BJ 78 - GPZ 1100 BJ 96 - Hexagon 125 BJ 97 - ZEPHYR 1100 A2 BJ 93 - ZEPHYR 550 B3 BJ 92

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 5. September 2016, 22:42

Na das ist doch Top :thumbup:
Wie Duke immer sagt: Eine ZEPHYR kriegt man immer zum laufen :hb:

Sorry, das ich noch keine Bilder gemacht hab. Im Moment is es streßig mit die Maloche :avatar70195:

hand zum gruß
Nightwolf
Fahre du mit deinem Motorrad. Fährt dein Motorrad mit dir, stimmt etwas nicht!

Klappert deine Kawa nicht, hab die Panik im Gesicht!