Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
IG Zephyr: Classic Bike Spenge!!! / Neuhof!!! / Fronleichnam: Vogesen!!! / Oer-Erkenschwick!!! Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 10. Februar 2018: 164. Stammtisch in Duisburg !!!
Bikes & Friends: 11. Februar 2018: Stammtisch in OER-ERKENSCHWICK (ACHTUNG ÖRTLICHKEIT GEWECHSELT!) !!!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 27. Juni 2003, 15:04

UPS-Gabel an 750

Hallo Tuner,

wer kann mir sagen welcher Aufwand auf mich zukommte wenn ich eine UPS-Gabel in mein Schätzchen bauen will.

Welche nimmt man am besten?
Wie ist das mit Bremsen und Felge?
Wie ist es mit der Befestigung am Lenkkopflager?
Wie läuft das beim TÜV?
Wie viel kostet es?

Fragen über Fragen, ich weiß... aber einige haben schon Erfahrungen gesammelt, bitte gebt sie weiter. Je detailierter um so besser :D

Vielen lieben Dank im Voraus, ein schönes hoffentlich sonniges Wochenende wünscht euch allen

Frank aus dem schönen Westerwald


FatalFallacy

unregistriert

2

Freitag, 27. Juni 2003, 16:58

Re:UPS-Gabel an 750

HI Frank!

Also ich denke, du meinst eine USD (Upside-Down) Gabel.
Dazu kann ich dir nur sagen, das ich selbst eine Usd von einer ZX9R fahre.
Ist eine der wenigen die längenmässig optimal passt. Auch technisch bietet sie alles was ein sportlich ambitionierter fahrer so braucht.
Solltest dann allerdings auch das Vorderrad und die Bremsanlage der 9er mitnutzen. Ebenso benötigst du die Gabel brücken und eine Superbikegabelbrücke. Jede Menge Kleinscheiß, wie Distanzen und tachoschnecke,tc, kommen auch noch hinzu.

Dann ganz wichtig ein guter Dreher, der dir ein Gabeljoch dreht. Habe meins damals selber gedreht,aber ich würd keinem Hobbydreher empfehlen, das selber zu versuchen!!!!

Dann Kosten: Kommt einfach dauf an, wie günstig du die Teile bekommst.

Tüv ist normalerweise echt schwierig, kann dir da aber was im Ruhrgebiet "vermitteln".

FatalFallacy

unregistriert

3

Freitag, 27. Juni 2003, 16:59

Re:UPS-Gabel an 750

Achso, hab ich vergessen:
Lenkanschlag muss umgeschweißt und neu angepasst werden!

Capt. K.

unregistriert

4

Freitag, 27. Juni 2003, 17:11

Re:UPS-Gabel an 750

ui, das wird lang, und ich hab keine zeit, also alles in kleinschreibweise.

Am besten udn einfachsten, du nimmst einen kompletten vorbau, mit bremsen, bremsscheiben und ner 3,5 zoll felge. am einfachsten, alles vom gleichen modell.
tüv ist nicht so leicht. ich habe ne zx9r usd (UpSideDown, wer hat diese ominösen UPS gabeln erfunden ?? geistern auch immer im fightersforum rum). dafür gibt es glücklicherweise bereits ein fahrdynamisches gutachten für ne 750er zephyr. gibt es dieses nicht, muss es erstellt werden. kosten für das gutachten je nach prüfer bis ca. 900 euro ! im shop vielleiocht etwas günstiger, aber die müssen auhc ein gutachten machen.
wenn gutachten vorhanden, dann ca. 30 euro für ne abnahme nach §19.
nun zur technik. es geht natürlich alles. die zephyr gabel hat 785mm, kürzer solltest du nciht werden, geht zu lasten der geometrie udn der schräglagenfreiheit. gsxr modelle liegen bei 700-740mm, also viel zu kurz, fzr liegen bei 730-750mm, zxr 6r und zx7r liegen auch unter 760mm. längste und auch eine der seltensten gabeln ist die zx9r gabel mit 780mm (modell zx900b). die passt so. alle anderen gabeln müssen aufwendig und teuer verlängert werden, oder mit ebenso unbezahlbaren gekröpften gabelbrücken gefahren werden. also am besten die 9r gabel, mit originaler unterer gabelbrücke. dazu noch das rad, die bremsscheiben und die bremsen. nötige umbauten: steurkopfrohr aus der unteren 9r gabelbrücke auspressen. vorsicht ! istmit sicherungsring gesichert, nur nach unten auspressen, am besten manuell, mit presse ist die brücke ruckzuck hin. dann muss ein neues steuerkopfrohr gefertigt werden. ich hab mir die mühe gemacht, eins zu entwerfen, den presssitz des rohres ind er brücke mit temperaturdehnzahlen von alu und stahl berechnet. bei 200° temperaturunterschied zwischen brücke und rohr hatte ich zum einbau 1/100mm platz, der sitz hat glaube ich 2 zehntel übermaß (muss ich mal in der zeichnung gucken). dann muss das ganze in den zephyr rahmen. ne obere superbike gabelbrücke nach wahl drauf und jetzt die frickelei: das lenkradschloss muss komplett geändert werden. also dremel und schweißgerät zur hand und je nach lage des schlosses (liegt am sb-brückentyp) anpassen. wenn das sitz nur noch nen neuen lenkanschlag anschweißen, passt vor den alten. dieser muss nur etwas nach vorne verlängert werden und schmaler geflext werden. so, dann hab ich mir noch eine obere steurkopfmutter aus alu entworfen und drhen lassen, alles zusammengebaut, schutzblechhalert, gabelprotektoren, lampenhalter, amaturenhalter etc. angefertig. usw.
arbeitszeit: ca. 100h
kosten: diese gehen stark auseinander. kabo will für rad+bremsen+bremsscheiben+gabel und untere brücke ca. 2000 euro auf.
ich hab gebraucht allesin allem knappe 1200 euro bezahlt. geht mit viel suchen wahrscheinlich auch etwas günstiger. dann kommt halt ncoh ne SB gabelbrücke für ca. 200 Euro dazu.
die 94/95er modelle habe lineare federn mit hülsen oben drauf und 4 kolben sättel, 96/97 hat die 6 kolbensättel mit 90mm aufnahmen und progressive federn. bremsen tun beide gleichgut, die 6er sind natürlcih netter anzuschauen. ich hab dielinearen federn, die sind dicke hart genug, die progressiven müssen es nicht sein, glaube nciht, dass es damit besser wird. die 97er gabel (mit den 6k) wird ca. 50 euro teurer gehandelt+ca. 50 euro für die sättel mehr.
achten muss man darauf, dass die druck und zugstufenverstellung auf agr keinen fal kaputt sind. außerdem darf die beschichtung der rohre keine beschädigungen haben und natürlcih nciht krumm sein. ist an ner usd aber schwer zu sehen, weil sehr kurz.
tachoantrieb mitkaufen, passt an den c4 tacho, kostet einzeln knappe 90 tacken.
hab bestimmt einiges vergessen, einfach ncohmal nachfragen.
setup kann ich auch gerne weitergeben, bei bedarf. die einstellerei istnciht ganz einfach und bedarf einiger zeit und tests.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Capt. K.« (29. Juni 2003, 09:48)


Capt. K.

unregistriert

5

Freitag, 27. Juni 2003, 17:12

Re:UPS-Gabel an 750

na guck, andre warwährend der tiporgie schneller. er hat übrigens mein joch perfekt gedreht. cad-zeichnung stelleich gerne zur verfügung.

Capt. K.

unregistriert

6

Freitag, 27. Juni 2003, 18:42

Re:UPS-Gabel an 750

achso, fällt mir gerade so ein, um dir die leider etwas teure und nicht ganz einfache angelegenheit wieder schmackhaft zu machen:
danach ist sie fahwerkstechnisch wie neu gebohren. du kannst sie optimal auf deine bedürfnisse einstellen und sie bügelt alles glatt. außerdem liegt die fuhre insgesamt viel besser,nicht nur vorne.
die bremsen packen natürlich auch wie teufel und durch die härtere federrate hast du mehr schräglagenfreiheit, weil die dynamische basis nicht so tief ist.
obwohl ich vorher progressive gabelfedern hatte, war das ein wahres rumgeeiere gegen die usd jetzt.
für andere wahrscheinlich eher unwichtig: die wheelies kommen viel sanfter wieder zu boden ;D

FatalFallacy

unregistriert

7

Samstag, 28. Juni 2003, 15:25

Re:UPS-Gabel an 750

Ok,Ok...
Das mit den Wheelies hab ich jetzt auch verstanden :'(

War natürlich Michaels Gabeljoch, das ich gedreht habe, nicht meins...
Meins war schon fertig! ;D ;D ;D

Und kann den Umbau auch echt empfehlen! Bin ebenfalls begeistert.

Achja, und an den Wheelies werd ich wohl noch arbeiten müssen... 8)

Capt. K.

unregistriert

8

Samstag, 28. Juni 2003, 15:39

Re:UPS-Gabel an 750

Jaja, Vorderradreifen schonen und andere Unsinnigkeiten.
Ich versuch mich mit solchen Faxen ja immer im Zaum zu halten, geht ja schon schwer aufs Material, aber manchmal überkommt es mcih dann doch.... 8) ::)

9

Sonntag, 29. Juni 2003, 19:37

Re:UPS-Gabel an 750

Ok, danke Jungs...

wow, mit einem so umfangreichen Aufwand habe ich nicht gerechnet! Meine Hochachtung an euch.
Wahrscheinlich werde ich mir die Sache dann doch eher aus dem Kopf schlagen. Diesen, vor allem zeitlichen, Aufwand kann ich nicht leiseten... :-\
Aber es ist wirklich interessant zu lesen das es geht und wie es geht!!!

Vielen Dank nochmal an Andre und Captain C.

Eine UPS-Gabel ist im übrigen eine USD-Gabel die mit einem sehr bekannten Logistigunternehmen versand wird... ;)

Bis dann

Frank

FatalFallacy

unregistriert

10

Sonntag, 29. Juni 2003, 21:11

Re:UPS-Gabel an 750

Freut mich, dass wir die ein wenig helfen konnten. Allerdings ist es schon so, dass ein wenig Grundwissen dazugehört und man schon einiges an Zeit investieren muss.

Wollen dir ja nicht den Mut nehmen, aber ohne ist es iklich nicht. Allein geht sowas meist doch nicht. Und ich denke, dass die Drehteile, wenn man niemanden an der Hand hat, doch ein wenig teuer werden könnten...

Naja, muss ja auch nicht von heute auf morgen sein...

Capt. K.

unregistriert

11

Sonntag, 29. Juni 2003, 21:25

Re:UPS-Gabel an 750

Wenn ich da so an "Doppelpack" denke, würde ich sagen:

Von nix kommt nix.
Aber: Wat mutt, datt mutt !


Das ganze macht sich nciht von alleine und kostet auch ne Menge Nerven, aber ich würde es immer wieder machen.


ZephyrCafe

Radfahrer

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: Zephyr1100

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 4. November 2017, 21:48

Hallo zusammen,

gibts Capt. K. und FatalFallacy noch hier im Forum?

Möchte mir gerne meine Zephyr 1100 auf USD umbauen. Hab mir dazu auch schone eine (gebrauchte) Gabel einer ZX-9R (900B) geholt. Jetzt steh ich aber gerade vor dem Problem das ich ein neues Joch benötige, und dabei gerne die ZX9R Gabelbrücke verwenden will.

Nach welchen Maßen habt ihr denn euer Joch gefertigt? Mit den Maßen des ZX9R Jochs kanns meiner Meinung nach nicht gehen, da das Lenkrohr dann zu groß ist, bzw. zu wenig Platz für das Lenkkopflager bleibt. Mit dem Zephyr Lenkrohr passt mir aber die obere Gabelbrücke nicht, da die Bohrung der Gabelbrücke zu groß für die Verschraubung des Lenkrohrs ist...

???????? Hab mir schon ne 2 Bier reingestellt und drüber sinniert, komme aber immer noch auf keine zufriedenstellende Lösung... Könnt Ihr da helfen? ;smile; ;smile;

Achso, warum will ich das machen? Will aus der dicken Zephy nen CafeRacer Umbau machen. Mal schaun obs klappt ;smile;

Danke schon mal für die Hilfen und Grüße

Michi

Dirty Harry

Schrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 1 743

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Wohnort: Bei Stuttgart

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 4. November 2017, 23:26

Hallo Michi,
es gab hier mal USD-Umbauten, das Problem ist, das alle gängigen Gabeln eigentlich zu kurz sind, aber machbar ist es trotzdem, die Kiste hängt halt vorne runter, wenn dann noch ein 17" Vorderrad verbaut wird, ist nicht mehr viel mit Schräglage.
Aber zum Jochproblem, ich kann Dir da leider nicht groß helfen, außer Dich auf RF-biketech zu verweisen, allerdings rechne mal bei denen mit keinen Sonderangeboten, aber die haben solche Umbauten schon gemacht.

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

ZephyrCafe

Radfahrer

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: Zephyr1100

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 5. November 2017, 09:45

Die RF-Biketech Homepage hab ich schon durchforstet. Das wäre mein letzter Ausweg wenn es anders nicht möglich ist.
Aber wie Capt. K. Und FatalFallacy im Blog oben geschrieben haben, kann man sich ein entsprechendes Lenkrohr auch drehen lassen.
Das wäre meine favorisierte Lösung, allerdings hadere ich mit Maßen da das ZX9R Lenkrohr einen deutlich größeren Durchmesser hat als das der Zephyr. Wenn ich die ZX9 Maße also beibehalte wird's vermutlich für die lenkkopflager recht kuschelig....

Dirty Harry

Schrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 1 743

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Wohnort: Bei Stuttgart

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 5. November 2017, 11:14

Das heißt dann also neues Joch, unten großer Durchmesser, oben dünner und für die obere Gabelbrücke eine Distanz, die Frage, ob das zulässig ist und Stabil genug.

Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

ZephyrCafe

Radfahrer

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: Zephyr1100

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 5. November 2017, 20:19

Naja, mit nem Distanzring wollte ich das nicht machen.
Evtl. könnte man das Joch oben auch etwas dicker lassen. So das zumindest die Größere Brücke drauf passt?!

Jochen

Blödmann

  • »Jochen« ist männlich

Beiträge: 1 083

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Beruf: Missionar

Mopped: ZR 1100 RR

Mopped: Quickly N

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 6. November 2017, 19:49

Hallo Michi,
es gab hier mal USD-Umbauten, das Problem ist, das alle gängigen Gabeln eigentlich zu kurz sind, aber machbar ist es trotzdem, die Kiste hängt halt vorne runter, wenn dann noch ein 17" Vorderrad verbaut wird, ist nicht mehr viel mit Schräglage.

Harry


Die Umbauten gibt's immer noch :whistling:

..... und das mit der fehlenden Schräglage ist ein Gerücht, bei mir setzen die Ohrläppchen auf, vorher nix.

Allerdings kann ich zu dem Umbau der ZX9 Brücken nichts sagen, da ich nen gefrästen Brückensatz fahre.



Bis denne
Jochen


ZephyrCafe

Radfahrer

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: Zephyr1100

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 6. November 2017, 20:15

Hi Jochen,
Hast du auch die ZX9R Gabel verbaut? Kannst davon mal ein zwei Bilder schiesen? :D

Jochen

Blödmann

  • »Jochen« ist männlich

Beiträge: 1 083

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Beruf: Missionar

Mopped: ZR 1100 RR

Mopped: Quickly N

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 6. November 2017, 20:19

Hier ists beschrieben:

301 Moved Permanently



Bis denne
Jochen


ZephyrCafe

Radfahrer

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: Zephyr1100

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 6. November 2017, 20:38

;smile; Sehr schön
Dann besteht ja Hoffnung das mein Vorhaben irgendwie klappt.
Hab mir die schwinge einer ZRX1100 zugelegt, die verbaut werden soll. Und wenn irgendmöglich und/oder finanziell machbar solltens noch Speichenräder werden...
Mal schauen