Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »riffenberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. September 2006

Mopped: Zephyr 1100 XV750se VL 1500 Suzuki

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. Januar 2007, 18:14

Einbau Kettenöler

Ich habe mir einen Kettenöler gekauft und möchte ihn
demnächst einbauen. Sicher hat mancher schon ein Gerät
in seinem Bike. Ich habe eine 11er.
Meine Frage
Wo bringe ich am besten den Ölbehälter unter?
Und wo das elektromagnetische Ventil ?
Wo die Durchflussdrossel??
So das die Optik nicht darunter leidet.
Gibt es bei der Öleitung etwas zu beachten, und kann
man sie verbauen, damit sie nicht sichbar ist.
Wäre Dankbar für jeden Ratschlag
Gruß riffenberger
Allen Menschen.....Recht getan.....
das ist etwas.....was keiner kann !!!!!

Carsten1100

unregistriert

2

Montag, 1. Januar 2007, 18:32

Re: Einbau Kettenöler

Einbau des Tanks unter dem Bürzel. Ölauslass möglicht weit nach unten. Bei der Einbauweise bleibt jedoch immer ca. 20% des Ölvorrats im Tank. Geht aber trotzdem gut.

Carsten1100

unregistriert

3

Montag, 1. Januar 2007, 18:33

Re: Einbau Kettenöler

Magnetventil paßt zwischen Batterie und dem Reservoir für die Bremsflüssigkeit.
»Carsten1100« hat folgendes Bild angehängt:
  • magnet.jpg

Carsten1100

unregistriert

4

Montag, 1. Januar 2007, 18:35

Re: Einbau Kettenöler

Die Durchflussdrossel habe ich hinter dem rechten Seitendeckel. Nachteil: wenn du regulieren möchtest, muss jedes Mal der Seitendeckel abgbaut werden.

Die Ölleitung UNTER der Schwinge verlegen. Meine Schwinge ist schwarz, deshalb sieht man die Kabelbinder nicht.

Carsten1100

unregistriert

5

Montag, 1. Januar 2007, 18:39

Re: Einbau Kettenöler

So sieht´s am Kettenrad aus.
»Carsten1100« hat folgendes Bild angehängt:
  • auslass.jpg

  • »riffenberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. September 2006

Mopped: Zephyr 1100 XV750se VL 1500 Suzuki

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. Januar 2007, 18:52

Re: Einbau Kettenöler

Hallo Carsten 1100
Ich habe meine Dicke nicht zu Hause, die steht bei meiner
Mutter ( 2 Garagen leer )
Ich habe mir schon überlegt die Durchflussdrossel im
Kettenschutz einzubauen, weiß nicht ob der Platz reicht.
Würde gerne mit Spezialkleber, die Leitung im
Kettenschutz verlegen. Ob das Hält???
Vielen Dank
Gruß riffenberger
Allen Menschen.....Recht getan.....
das ist etwas.....was keiner kann !!!!!

Carsten1100

unregistriert

7

Montag, 1. Januar 2007, 18:56

Re: Einbau Kettenöler

Kann ich mir nicht vorstellen, dass der Platz reicht für die Duchflussdrossel.

Wenn Du außerdem die Leitung IM Schutzblech verlegst ???....soll denn das Öl von OBEN auf die Kette träufeln? Das bringt dann eher nicht so viel. Das Optimum ist, wie auf dem letzten Bild zu sehen. So wird das Öl durch die Zentrifugalkraft in die letzte Ecke der Kette gepresst.


Edit: einige legen auch die Leitung zum vorderen Ritzel. Die Leitung ist dann unsichtbar, aber es wird vom Hersteller abgeraten das so zu machen, weil sich das Ritzel zu schnell dreht iúnd das Öl wieder abfliegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carsten1100« (1. Januar 2007, 19:00)


  • »riffenberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. September 2006

Mopped: Zephyr 1100 XV750se VL 1500 Suzuki

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 1. Januar 2007, 19:31

Re: Einbau Kettenöler

Hallo Carsten
Vielen Dank für deinen Vorschlag,
so werde ich es machen.
Danke nochmals
Gruß riffenberger ;) :D
Allen Menschen.....Recht getan.....
das ist etwas.....was keiner kann !!!!!

muskelkater

Urgestein

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 1. Januar 2007, 22:53

Re: Einbau Kettenöler

Wird dadurch, dass der Schlauch nur an der einen Seite des Kettenrads befestigt wird, das Öl nur einseitig auf der Kette aufgetragen?

MfG
[img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img] ~ Zephyr 550, Bj.&#039;94, >50PS, einige Modifikationen ~ [img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img]
Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!

Carsten1100

unregistriert

10

Dienstag, 2. Januar 2007, 11:24

Re: Einbau Kettenöler

@MK

Das dachte ich zuerst auch, aber das Öl wird wirklich sehr gut verteilt.

Für Scottoiler und McCoi gibt es Doppelkanülen, die dann beidseitig das Öl auftragen. Trotzdem bleibe ich wohl bei meiner Lösung. Die Kette + Kettensatz haben jetzt 17 tkm runter und beides ist noch wie neu. Ich gehe davon aus, dass der Satz mindestens 35 tkm hält (eher länger, aber ich will mit meiner Aussage ´mal vorsichtig sein ;) )

Grüße
Carsten

11

Dienstag, 2. Januar 2007, 11:37

Re: Einbau Kettenöler

@Carsten,

hast du den Schlauch der zum Kettenrad geht mit einem Draht verstärkt, oder was ist das.
Habe nämlich das Problem, dass der Schlauch manchmal woanders ist und das gute Öl auf die Straße spritzt ;D

Gruß
Klaus

Carsten1100

unregistriert

12

Dienstag, 2. Januar 2007, 11:47

Re: Einbau Kettenöler

Der Draht ist mit im Lieferumfang (siehe roter Pfeil) und muss nur zurecht gebogen werden. In der neueren Version ist auch eine Edelstahl-Halteplatte dabei, die den Schlauch noch zusätzlich fixiert.
»Carsten1100« hat folgendes Bild angehängt:
  • Oeler-Gesamtbild.jpg

13

Dienstag, 2. Januar 2007, 11:56

Re: Einbau Kettenöler

Bei mir war leider kein Draht dabei :(

aber ich habe auch den Scottoiler ;D

Muß im Frühjahr das Ganze mal richtig fixieren.

Gruß
Klaus

  • »riffenberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. September 2006

Mopped: Zephyr 1100 XV750se VL 1500 Suzuki

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Januar 2007, 18:18

Re: Einbau Kettenöler

Hallo Klaus K
Im Schlauch der zum Kettenrad geht,
ist bei mir ein Draht zum Fixieren.
Ich würde es mal mit einem Schweißdraht
versuchen. ;)
Gruß riffenberger
Allen Menschen.....Recht getan.....
das ist etwas.....was keiner kann !!!!!

muskelkater

Urgestein

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. Januar 2007, 19:03

Re: Einbau Kettenöler

Beim Scotty ist nen Draht im Schlauch verlegt.

Ich würds eher mit nem Edelstahldraht versuchen. Kenne mich mit Schweißdrähten nicht so aus, aber die, die ich bisher in der Hand hatte, haben ganz schön schnell Rost angesetzt.

MfG
[img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img] ~ Zephyr 550, Bj.&#039;94, >50PS, einige Modifikationen ~ [img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img]
Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!

16

Freitag, 5. Januar 2007, 15:17

Re: Einbau Kettenöler

durch was wird denn so ein kettenöler eigentlich betätigt?
mit einem knopf am lenker oder nach zeit?

17

Freitag, 5. Januar 2007, 15:46

Re: Einbau Kettenöler

Also wenn ich die Teile richtig verstanden habe, dann geben die in bestimmten Zeitintervallen immer einen Tropfen Öl ab.

Korrigiert mich, wenns falsch ist ^^

MfG,
Bönz

18

Freitag, 5. Januar 2007, 15:59

Re: Einbau Kettenöler

@Bönz
RISCHTISCH ;D

lg inga

19

Freitag, 5. Januar 2007, 18:28

Re: Einbau Kettenöler

Hallo Riffenberger
du hast bestimmt den neuen Kettenöler, bei dem der Schlauch mittels eines Halteblechs was wiederum zwischen Exzenter und Kettenradmitnehmer eingeklemmt wird? Richtig?

20

Freitag, 5. Januar 2007, 22:31

Re: Einbau Kettenöler

@ Marko
mein Scotti wird am Unterdruckschlauch vom Versager zum Benzhahn zwischengesetzt. Hat also darüber die Steuerung.
Ja höher die Drehzahl desto mehr Öl tritt raus.
Andere Oiler sind so gesteuert wie Bönz es sagt.
Gruß Michael

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher