Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Achim_T

unregistriert

1

Dienstag, 9. Januar 2007, 21:18

Lenkkopflager wecheln... wie?

Hi Leute,
ih hab da ein Problen, und hoff mal auf ein paar gute Tip&#039;s hier.

Das Lenkkopflager an meiner 11&#039;er muß gewechselt werden.
Soweit hab ich auch schon alles auseinander, nur krieg ich die verdammten Ringe (korrekt: Außenlaufringe) nicht aus dem Rahmenkopf.
Hab versucht von hinten mit nem Rohr die Lager auszutreiben. Aber das Lager steht nur ein paar 10mm über, nicht genug damit da was zu packen ist. >:(
dann mit nem Dremel nen Schlitz rein geschliffen; aber ich bin noch nicht tief genug. Nur weiter trau ich mich nicht, nachher hab ich noch nen Schlitz in meinen Rahmen geschliffen ... :-[

Also bitte für Vorschläge,
wäre nett,
Achim

Matteis

unregistriert

2

Dienstag, 9. Januar 2007, 21:32

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Hallo Achim

welches Rohr hast du verwendet? vom aussendurchmesser?
versuchs mal mit nem 10er rundmaterial,hab mir eben mal meinen Rahmen im Keller angeschaut,du hast recht,ist verdammt wenig Auflagefläche für den dorn vorhanden,denke mal mit dem rundmaterial sollte es gehen,viel Glück dabei

Matze

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 582

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Januar 2007, 21:35

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Moin Achim,
habs bei der Zephyr noch nicht gewechselt, aber schon an einigen anderen Mopeds.
Habe mit einem langen Schlitzschraubenzieher, am besten mit durchgehender Klinge, abwechseld im Kreis herum geklopft, hat bisher immer geholfen, wichtig ist, nicht mehrmals auf die gleiche Stelle zu schlagen, sonst verkantet der Ring und es gibt Maken im Sitz.
Die neuen Lagerschalen schlage ich mit den Alten rein.
Viel Erfolg.
Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

4

Dienstag, 9. Januar 2007, 22:22

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Zitat

Die neuen Lagerschalen schlage ich mit den Alten rein.


Hab ich auch so gemacht. Hab den aber vorsichtshalber mit der Dremel-Trenscheibe an einer Stelle durchgeschnitten (den alten ;) ), damit ich den auch wieder leicht rauskrieg.

Matteis

unregistriert

5

Mittwoch, 10. Januar 2007, 19:26

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Hey Achim

gibt verschiedene möglichkeiten die alten Lager rauszuschlagen,weiss allerdings nicht wie du zu Hause mit werkzeug ausgestattet bist.
hier noch mal ne möglichkeit:nimm ein Flacheisen schweiss es fest an der Lagerschale(innen) an Flacheisen einen ca.30cm Gewindestab anschweissen,M8 Oder M10 besorg dir einen eisenklotz den mittig gebohrt auf die Gewindestange schieben Gewindestab am ende mit zwei muttern Kontern somit hast du ein schlagwerkzeug und bekommst deine Lager ohne probleme raus,hoffe es kommt einigermaßen verständlich rüber

Matze

EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Januar 2007, 19:50

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

In Fachkreisen wird so eine Art Werkzeug auch gerne " Wichser" genannt. Kein Spaß wie einige bestimmt wissen.

EARL
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

Duke Löwe

Urgestein

  • »Duke« ist männlich

Beiträge: 1 142

Registrierungsdatum: 6. April 2003

Beruf: KFZ Mechaniker / Maschinenschlosser

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Januar 2007, 20:11

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

@ Achim,

ich habe es bei mir folgendermaßen gemacht, einfach mit einem Schutzgasschweißgerät eine relativ dicke Naht innen, auf beide Seiten des Lagers, auf die Lagerschale schweißen. Dort kannst Du dann einen langen Schlosserschraubenzieher ansetzen und das Lager raus schlagen, indem Du abwechselnd auf jede Seite schlägst um ein verkannten zu verhindern.


Gruß, DUKE 8)

Matteis

unregistriert

8

Mittwoch, 10. Januar 2007, 20:24

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Servus

@ Earl hast recht mit dem Begriff (in Fachkreisen jo)

@ Duke auch keine schlechte idee


Matze

Duke Löwe

Urgestein

  • »Duke« ist männlich

Beiträge: 1 142

Registrierungsdatum: 6. April 2003

Beruf: KFZ Mechaniker / Maschinenschlosser

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Januar 2007, 20:30

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

@ Matze,

jaja so sind die Maschinenschlosser eben, wir kennen nur Lösungen ;D ;D ;D ;D ;D ;).

@ Achim,

hier noch ein Tipp von mir, solltest Du noch kein Lenkkopflager haben, so empfehle ich dir zu Emil Schwarz Lagern, habe ich bis heute nicht bereut ;).


Gruß, DUKE 8)




Emil Schwarz Lager sind zB. im Lenkkopf mit einem Zehntel Untermaß gefertigt, dieses wird dann mittels eines Klebers eingeklebt .

Bei Kawa wird erst die Lenkkopfbohrung gebohrt und dann dies mit dem Rahmen verschweißt dadurch kann es dazu kommen daß die Bohrung sich leicht verformt und somit das Lenkkopflager nicht mehr richtig rund läuft , da die Lagerschale übertrieben gesehen auch leicht oval gedrückt wird .
Dadurch kann das Lenkkopflager in der Lagerschale fressen, was auch bei meiner schon nach ca. 7000 Km der Fall wahr , hatte dies aber noch nicht bemerkt, da ich eh auf Emil Schwarz Lager umrüsten wollte .

Bei denn Schwingenlagern handelt es sich um bessere Lager als Original und die Schwinge wird gleichzeitig ausdistanziert nach den Maßen die Du ermittelt hast , bei mir waren es 0,75mm. Dies hat dann zur Folge daß der Rahmen, beim festziehen der Schwinge in seiner Position bleibt, da er ja kein Spiel mehr ausgleichen muß .

Das Ergebnis dieser Modifikationen ist beim Fahrverhalten einfach Phantastisch .






Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DUKE« (10. Januar 2007, 20:37)


Matteis

unregistriert

10

Mittwoch, 10. Januar 2007, 20:34

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Hey Duke

nicht nur die Maschinenschlosser auch die Kfz- ler ;) ;)

Matze

Duke Löwe

Urgestein

  • »Duke« ist männlich

Beiträge: 1 142

Registrierungsdatum: 6. April 2003

Beruf: KFZ Mechaniker / Maschinenschlosser

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Januar 2007, 20:38

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Hi Matze,


KFZ&#039;ler habe ich auch gelernt ;D ;D ;)


Gruß, DUKE :P :D

Matteis

unregistriert

12

Mittwoch, 10. Januar 2007, 20:43

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

ich bin noch nen schritt weiter gegangen

Matze

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 582

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Januar 2007, 20:49

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

Zitat


ich bin noch nen schritt weiter gegangen

Matze


Aufpassen Meister Matze,
gestern standen wir vor dem Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter!
Kfzler Harry, der leider keinen Schritt weiter gegangen ist.

ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Matteis

unregistriert

14

Mittwoch, 10. Januar 2007, 20:58

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

hätte noch nen schritt weitergehen sollen heute wär alles vergessen,sind mittlerweile schon 15Jahre her,ich fauler sack

Matze

15

Mittwoch, 10. Januar 2007, 21:01

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

FAULER ALTER SACK ;D

lg inga

Matteis

unregistriert

16

Mittwoch, 10. Januar 2007, 21:04

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

danke fürs Kompliment


lg Matze

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bischof« (17. Januar 2007, 22:26)


17

Mittwoch, 10. Januar 2007, 21:06

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

haste doch selbst geschrieben :-* ;D

lg inga


Matteis

unregistriert

18

Mittwoch, 10. Januar 2007, 21:11

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

aber nicht alt,erwisch dich schon irgendwann mal


Matze

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bischof« (17. Januar 2007, 22:27)


19

Mittwoch, 10. Januar 2007, 21:14

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

und dann ?? ;D

lg inga

Matteis

unregistriert

20

Mittwoch, 10. Januar 2007, 21:19

Re: Lenkkopflager wecheln... wie?

keine Ahnung lass mir bis dahin was einfallen



Matze

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bischof« (17. Januar 2007, 22:26)