Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ravenphyr750

unregistriert

1

Freitag, 19. Januar 2007, 17:51

Radlager sitzen fest...

Hi Leute,

so meine neuen Lager sind da, kommen nachher noch ins Gefrierfach.

Wollt vohin die alten Lager ausklopfen...NO CHANCE  :-\ ... die bewegen sich garnicht...keinen mm.  >:( >:( >:(

Hab alle Sicherungsringe die dran sind weg. ::)..
aber kann es sein das die lager nur in eine Richung rausgehen ? :o
Also nur in Richtung Tachowellenanschluss ??

Weil auf der anderen seite is eine Art Sicherungsring davor und der geht auch ned raus...also in die Richgung geht schonmal nix...(außer einer weiß wie^^)

Bin echt Ratlos...vor allem das Lager das rausgehen sollte ( is frei) sitzt so fest das nix geholfen hat...
Hab mich bis jetzt noch ned richtig getraut mit hauruck ran zu gehen, wollt erstmal fragen...leider gab die SuFu nix her... ::)

Auch Klopfen mit nem "relativ" großen Hammer in der Mitte mit angesetztem Schraubenzieher hat nix gebracht...

Vlt hat von euch einer nen Tipp ! ;) :(

Zwei finger zum Gruß !! :D
Chris

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 566

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. Januar 2007, 18:15

Re: Radlager sitzen fest...

Hi Chris,
besser ist, Du schlägst auf den äußeren Ring, dann kommt mehr Kraft an. Wenn Du auf den inneren schlägst, geht über die Kugeln schon wieder etwas Kraft flöten.
Ich würde es noch mal so probieren und ruhig mal einen kräftigen Schlag, wichtig ist auch, daß das Rad auf einer festen Unterlage liegt und nicht nachgibt.
Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

Ravenphyr750

unregistriert

3

Freitag, 19. Januar 2007, 18:19

Re: Radlager sitzen fest...

Hi

tjo also dann werd ich nochmal schauen, wie is des mit den Lagern gehen beide Lager in die gleiche Richtung raus ?
Oder hab ich mich da getäuscht ?
Weil da is echt ein Sicherungsring...aber das andere Lager is "frei" (fast ;D ;D )

Danke schonmal !
Zwei Finger zum Gruß !!
Chris

Dirty Harry

Chefschrauber

  • »Dirty Harry« ist männlich

Beiträge: 2 566

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

Mopped: 92er 11er

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. Januar 2007, 18:25

Re: Radlager sitzen fest...

Normalerweise geht jedes Lager nach außen raus, kann mir nicht vorstellen, daß man eins durch die gesamte Nabe treiben muß. Der Sicherungsring muß natürlich voher raus.
Könntest es ja auch mit einem Abzieher versuchen, wäre auch ne Alternative.
Viel Erfolg.
Harry
ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
Loud is out, but sound is in!

indumecha

unregistriert

5

Freitag, 19. Januar 2007, 19:03

Re: Radlager sitzen fest...

Nabend!
Ich komme gerade aus dem Keller,habe die Radlager hinten gewechselt.
Ein Lager saß auch erstaunlich fest,aber mit etwas Gewalt,ner passenden Welle und einem dicken Hammer hats dann doch verloren ;D

Bis denne
Markus

Hans-Dieter

Hans-Dieter

Beiträge: 1 409

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Mopped: Zephyr 1100, GPZ 900 R ZRX 1200R

Mopped: ZRX 1200 R

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. Januar 2007, 19:04

Re: Radlager sitzen fest...

Hi Chris,
die Nerven bewahren!

Die Lager gehen immer nach außen raus!. In der Radnabenmitte ist ein Hülse, diese etwas aus der Mitte rausschieben, dann mit einem Durchschlag oder Schraubendreher( die Vorgaben von Plassi beachten) das Lager durch kleine Schläge rund herum heraus treiben.

Nicht mit zuviel Gewalt, sonst verkantet das Lager.

Beim Einbau das Lager nicht verkantet aufsetzen. Mit dem alten Lager oder einer 32er Nuss das neue Lager langsam eintreiben. Nie auf das Lager direkt schlagen, möglichst immer auf den Rand, damit das Lager nicht beschädigt wird. Soweit eintreiben, dass der Federring sauber in die Nut passt.
Die Hülse in der Radmitte vor dem Einbau des zweiten Lagers einsetzen, die Lager nur soweit eintreiben, dass sich die Hülse noch frei bewegen lässt.
Sollte das Rad nach Einbau sich schwer drehen lassen, sind die Lager zuweit eingetrieben worden. Dann genau so wie beim Ausbau vorgehen und mit einem leichten Schlag etwas Spiel herstellen.
Nicht das gute Fett von Earl vergessen dann klappt es auch mit der Schmierung und den neuen Lagern. Wenn der Tachoantrieb schon ausgebaut ist, bitte gleich mit säubern und mit neuem Fett versehen. Er wird es Dir danken!

Viel Erfolg!
Viele Grüße
Hans-Dieter

7

Freitag, 19. Januar 2007, 19:51

Re: Radlager sitzen fest...

Hallo!

Ich habe noch einen kleinen Tipp!
Da die Nabe auf Alu besteht würde ich die nabe ein wenig warm machen. Ist ja alu, oder?

Weil sich Alu fast doppel soviel ausdehnt wie Stahl wirst du keine Probleme habe das Lager danach auszutreiben.

Wenn du eine Herdplatte hast, leg die Nabe drauf oder nimm einen Heißluftfön! 200°C maximal.

Danach fällt das Lager sprichwörtlich raus.

Gruss Plassi

Ravenphyr750

unregistriert

8

Freitag, 19. Januar 2007, 20:15

Re: Radlager sitzen fest...

Hi,

danke für die Tipps, der mit dem warmmachen is gut, werd ich morgen gleich mal testen...

Aber was ich komisch finde is das da echt eine art "Rand" im Weg is , ungefähr so groß wie diese Singerungsringe, nur halt ned zum rausmachen *wunder*
beim rechten Lager ( also ned am tachoantrieb)
Das andere Lager würde ja schon rausgehen, aber das halt ned...

PS: ich bin beim Vorderrad *g* nur fals das nen Unterschied macht...^^ ;D ;D ;D ;D ;D

Zwei Finger zum Gruß !!
Chris

muskelkater

Urgestein

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Mopped: Zephyr

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 19. Januar 2007, 20:52

Re: Radlager sitzen fest...

Auf beiden Seiten sitzt nen Sicherungsring, der raus muss!

Radlager brauchen Gewalt, um rauszukommen. (Mit Erwärmen hab ichs noch nicht probiert, ist sicher ne sehr gute Idee!) Ich hatte, wenn ich mich recht erinnere, nen 1kg-Hammer und nen Schraubendreher. Achte genau darauf, dass du die Felge nicht verschrammst! Ist an der Stelle zwar nicht wirklich tragisch aber schön auch nicht gerade.

Hier noch 2 Bilder ausm Delius-Klasing Buch.

[img]http://img235.imageshack.us/img235/6082/1yv0.th.jpg[/img] [img]http://img258.imageshack.us/img258/2917/2dj8.th.jpg[/img]

MfG
[img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img] ~ Zephyr 550, Bj.&#039;94, >50PS, einige Modifikationen ~ [img]http://www.blackchat.co.uk/theblackforum/images/emoticons/grinning-smiley_thumbsup.gif[/img]
Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »muskelkater« (19. Januar 2007, 21:01)


10

Freitag, 19. Januar 2007, 21:12

Re: Radlager sitzen fest...

Nur mit dem Erwärmen kann ich bei der Herkules K125 BW die Kurbelwellenlager wechseln. Die Fallen nach dem erwärmen auch so raus. Seitdem wechsel ich die Lager immer so, wenn die festhängen. Auch wenn sie eingeklebt sind lassen die sich gut lösen, weil der Kleber weich wird.
Klappt eigentlich immer bei einem Lagersitz der aus Alu besteht.

Gruss Plassi