Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kleiner-Batzen

unregistriert

1

Montag, 4. August 2003, 12:52

Wheelie????

Tach auch!!!

Für die Optoik ;D will ich mal nen gescheiten Wheelie hinlegen. Hab ne 550 und bin leider noch an die 34 PS gebunden. :-[
Wenn ich im stehen im ersten den hahn voll aufziehe und wie ein idiot reiße kommt sie schon ein bischen aufs hinterrad. Aber nur für so 1 bis 2 meter dan geht sie wieder runter.
Das ich nicht gleich die Monster Dinger hinlege ist mir klar.
Aber da muss doch noch mehr drin sein? Die Klupplung aus 5000 Umdrehungen hab ich mal die Kuppulung schnappern lassen aber dat geht auch nicht.

Mfg Manuel Bitsch

webmaster

unregistriert

2

Montag, 4. August 2003, 13:00

Re:Wheelie????

Guckst Du hier:
http://www.possi.de/fahrtechnik/fahrtechnik2.html

Viel Glück, Hals- und Beinbruch und gut Schrott!

webmaster

unregistriert

3

Montag, 4. August 2003, 13:01

Re:Wheelie????

Noch eins: so sonderlich gut geeignet sind die C4n dafür wohl ohnehin nicht, weil die Last zu weit vorn ist.

4

Montag, 4. August 2003, 14:33

Re:Wheelie????

Hallo Manuel! :)

Aus persönlicher Erfahrung kann ich Dir schon mal ankündigen, dass die 50PS-Version auch kaum leichter anzuheben ist... :(

Tatsächlich liegt (siehe Anmerkung des Webmasters) der Schwerpunkt "etwas ungünstig". >:(
Dagegen ist ein Vespa-Roller wheelie-technisch ein Traum...

Falls Du aber weiter daran üben möchtest:
Wirklich schwierig ist nicht das LÜPFEN, sondern das sanfte WIEDERAUFSETZEN!
Eine krumme Gabel (und was sonst noch) ist die beste Show-Einlage nicht wert! Daran erkennt man den Könner... ;)

Kleiner-Batzen

unregistriert

5

Montag, 4. August 2003, 15:34

Re:Wheelie????

Wie soll ich das wieder aufstetzen üben wenn ich sie nicht mal wirklich hoch bekomme??? ???

Aber ne Krumme Gabel ist es wirklich nit wert.

gruß manuel


6

Montag, 4. August 2003, 15:45

Re:Wheelie????

Hallo Manuel!

Ist schon klar... ::)

Mir ging es nur darum, daran zu erinnern, dass es beim Wheelie-Fahren nicht nur um´s "Hochkriegen" (Pfui... ;)), sondern auch um´s "Runter kommen" geht.

(Fliegen ist easy, aber keine Bruchlandung zu machen ist....)

Auch wenn es nicht gleich die Gabel knickt, ist das Ganze uU doch eine erhebliche Materialbelastung, bei der zumindest die Simmerringe schneller altern und somit siffen können...

Stefan Rathmann

unregistriert

7

Montag, 4. August 2003, 17:13

Re:Wheelie????

jaja...... ein kleiner Fighter was ?? naja...... schau mal unter www.bandittt.de nach......... am besten unter Wheelie Workshop........ können wir ja mal ein IG Zephyr Wochenende machen, denn wenn der Platz ausreichend gross ist kommen die auch zu einem hin habbich mal gehört 8)
[move]
8) [/move] [move]
8) [/move] [move]
8)[/move]

[img]http://www.tt-stuntriding.de/Wheelie-Workshop/2/img2.jpg[/img]








aber >VORSICHT............. schutzkleidung ist mitzubringen, wenn auch die Motorräder GESTELLT werden !!!


[img]http://www.tt-stuntriding.de/Wheelie-Workshop/2/S21.JPG[/img]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StR« (4. August 2003, 17:56)


EARL

Chefschrauber

  • »EARL« ist männlich

Beiträge: 2 517

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Mopped: Zephyr 1100

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 4. August 2003, 19:10

Re:Wheelie????

@Batzen. Servus! Lass den Sch... am besten.der kpl.Vorderbau wirds dir danken.Wheelis sollen die Eisdielenflitzer machen.Weiter raus aus der Stadt fahrn die eh nicht und müssen so halt ihr eingebildetes Können zeigen.Wenn du auf Wheelis stehst,solltest du dir eine SuperMoto oder einen Crosser kaufen. Da geht auch nicht so viel geld den Bach runter wenn du sie mal davon sausen lässt.
Natürlich wiederum nur meine Meinung
"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

9

Montag, 4. August 2003, 20:13

Re:Wheelie????

Schließe mich dem kritischen Augenaufschlag der meisten meiner Vorredner an 8) :o

Ich persönlich bin froh, auch aufgrund langjähriger Erfahrung mit 3-Zylinder-2-Taktern ;D , das die Zephyr UNTEN BLEIBT!

Auf Show-Effekte verzichte ich gerne wenn dafür die Traktion stimmt.

Jochen

Blödmann

  • »Jochen« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Beruf: Missionar

Mopped: ZR 1100 RR

Mopped: Quickly N

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 4. August 2003, 22:49

Re:Wheelie????

Wieso wird solch eine Frage unter Optik????????????, oder Nützliches?????????????? ::) gestellt?

Und nicht wieder dieses Oberlehrerhafte!

Laßt ihn doch!

Das Ergebnis wird dann wieder bei e- bay als Ersatzteile versteigert! ;)

Höhö

11

Sonntag, 7. September 2003, 23:14

Re:Wheelie????

hier, damit ihr mal seht wie nen wheelie geht, bei 170 hat er in den 6ten geschaltet, da ging das moped leider erst runter ;D, gruss martin 8)

http://www.rd350lc.de/spass/RDwheelie.mpeg

zephyrfahrer

unregistriert

12

Montag, 8. September 2003, 07:36

Re:Wheelie????

Hi Leute,
ich finde auch...die Ersatzteilversorgung muß gewährleistet bleiben. Hin dafür...bevor unsere Geräte vom Aussterben bedroht sind, weil das ein oder andere nicht mehr auf dem freien Markt für kleines Geld zu finden ist... ;D ;D ;D
Ich hingegen empfehle aus meinem Erfahrungskatalog auch ein Zweitgerät zum "Wilde Sau" spielen...z.B. Kawa KX 500, 2-Takter mit rund 70 PS und absoluter "Willi"-Tauglichkeit...sie will ja auch nichts anderes, als den V-Reifen schonen. Und da braucht man sich garnicht erst mit der Zephyr erfolglos rumquälen mit 0,30 x 1,58m-Lupfern ;)

Hals und Beinbruch,
Stefano

13

Sonntag, 12. Oktober 2003, 09:10

Re:Wheelie????

Servus Einradfetischisten :D,

ein paar Worte zum ursprünglichen Thema: Gabelsimmeringe und Lager leiden nicht besonders darunter. Seit Jahren bin ich mit meiner 750/810er ab und zu einrädrig unterwegs und habe keinen übermäßigen Verschleiß bemerkt.
Wheelietauglich ist im Prinzip jedes Motorrad, wenn man weiß wie es geht. Und dabei unterscheidet sich der Könner vom Dilettanten. Honda Goldwing und fette Harleys sind genauso auf das Hinterrad zu bringen wie die Zephyr auch. Wie?
Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Man fährt im ersten Gang im schließt bei der Drehzahl, bei der das höchste Drehmoment anliegt, kurz das Gas um es sofort wieder voll aufzureißen und am Lenker zu ziehen. Mit Übung bekommt man das in weniger als einer Sekunde und synchron hin. Das Vorderrad hebt ab, steigt und ...
2. Wie die erste Möglichkeit, nur benutzt man dabei die Kupplung: Wieder Drehzahl im Bereich des höchsten Drehmoments, Gas nicht zu, Kupplung kurz ziehen und sofort wieder auslassen. Bei gleichzeitigem Zug am Lenker steigt das Vorderrad. Diese Methode benutzten die Profis, also Stuntfahrer. Hier ist aber wesentlich mehr Übung notwendig.

So nun ist das Vorderrad einmal oben, was jetzt? Bei der 750er bspw. bleibt nicht mehr viel Drehzahl über, wenn man bei 7000/min (in etwa da liegt das höchste Drehmoment an) das Vorderrad hebt. Durch die kurze Übersetzung ist man schnell im roten Bereich und der Drehzahlbegrenzer kappt die Leistung, was dazu führt, daß das Vorderrad recht abrupt und unsanft wieder aufgesetzt wird. Eine Möglichkeit, dies zu verzögern, ist das Gas ein wenig zurückzunehmen, wenn man bereits am Hinterrad dahinbraust, was dazu führt, daß man ein wenig weiter fährt, wobei das Problem Drehzahlbegrenzer bleibt. Hier kommen wir zu den Fortgeschrittenen, die am Hinterrad schalten. Klarerweise ohne Kupplung, da dies den Kraftfluß zu lange unterbrechen würde und das Vorderrad auf den Asphalt knallen läßt. Weiters ist zu beachten, daß am oder knapp vor dem Kippunkt (der Punkt an dem man noch nicht nach hinten und auch nicht mehr nach vorne fällt) schaltet.
Hat man einmal in den zweiten Gang geschaltet, dann ist es einfacher, da das Motorrad jetzt nicht mehr so aggressiv wie im ersten auf die Gasgriffbewegungen reagiert.
Ein guter Tipp: Fuß immer auf der Hinterradbremse, falls es zu weit nach hinten geht, einfach bremsen - schon ist man wieder in der Horizontalen.
Die Hauptsache dabei ist aber: Üben, üben und wieder üben. Es dauert lange, bis man es einigermaßen kann.

Hoffe ein bissl Aufklärung betrieben zu haben
Gruß aus der Puszta
Markus

PS: Hier zwei recht schlechte Bilder von mir:
»Markus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus« (12. Oktober 2003, 09:15)


FatalFallacy

unregistriert

14

Sonntag, 12. Oktober 2003, 11:44

Re:Wheelie????

Hi Markus, gehört zwar nicht hier hin, aber muss die Frage mal stellen. Du schreibst immer von einem kappen der Drehzahlen durch das Steuergerät. Ist mir schon öfters aufgefallen!

Aber das ist bei mir nicht der Fall. Ich habe keinen Drehzahlbegrenzer... :-\

Wie kann das denn sein?! Ab welcher Drehzahl setzt deiner denn ein und welches Baujahr hat dein Steuergerät ???

15

Sonntag, 12. Oktober 2003, 12:36

Re:Wheelie????

Servus André! :D

Mein Eisen ist Baujahr 91 und die zumindest die Zündbox i.e. Steuergerät ist serienmäßig. Bei mir wird die Drehzahl recht brutal irgendwo über 11000/min unterbrochen, und zwar im ersten Gang und im Leerlauf. Kannst ja ausprobieren: Bei warmen Motor im Leerlauf Vollgas geben. Der Motor wird hochdrehen und dann ins Stottern geraten. Feuer schlägt aus dem Auspuff - zumindestens bei meiner 4-1 - und laute Knaller sind zu hören, was heißt, daß die Zündung unterbrochen wird. Nichts anderes macht ein Drehzahlbegrenzer- muß mit der Zündbox zusammenhängen, die nur eine bestimmte Maximaldrehzahl erlaubt. In einem Artikel, den ich vor Jahren gelesen habe, hat einer in seine GPZ750UT die Zündbox einer GPZ1000RX eingebaut und die Maximaldrehzahl damit auf 12000/min angehoben. Den selben Effekt - also Feuer und Knallen - erzielst du übrigens, wenn du bei hohen Drehzahlen den Killschalter schnell mehrmals hintereinander betätigst.

Man könnte ja mit anderen Zündboxen experimentieren. Falls jemand beispielsweise eine einer ZXR 750 hat, müßte man halt testen.

Gruß aus der Puszta
Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus« (12. Oktober 2003, 12:38)


FatalFallacy

unregistriert

16

Sonntag, 12. Oktober 2003, 21:57

Re:Wheelie????

Klar, wie das mit der Drehzahlbegrenzung funktioniert ist mir schon klar. Wer kennt auch die beliebten Spielchen mit dem Killschalter nicht. ;D

Aber:
Meine 91er 750er hab ich schon des öfteren bis knapp 12000 gereht. Nätürlich während der Fahrt...

Also wundere ich mich, weshalb sie bei Dir begrenzt. Werde das aber bei Gelegenheit mal testen.

Achso, werde auch das Zündgerät mal auf ne Nummer kontrollieren...

PS: Motor ist Serie bis auf Nockenwellen, Ansaugtrakt, Dynojet, K&N und ein bischen Kleinscheiß.

Stefan Rathmann

unregistriert

17

Dienstag, 9. Dezember 2003, 18:19

Re:Wheelie????

http://www.zzzebra.de/index.asp?themaid=647&titelid=3710

18

Dienstag, 9. Dezember 2003, 22:27

Re:Wheelie????

Hi Stefan,
genialer Link für die Kids!!!!! :D
Hab die HP gleich verewigt.
Bleibt nur die Frage ob die Kids dann noch Zeit haben, sich zu bewegen ;)
Gruß Michael

p.s. sehen uns doch bestimmt beim Geesthachter Treffen nächstes Jahr!

Stefan Rathmann

unregistriert

19

Mittwoch, 31. Dezember 2003, 11:45

Re:Wheelie????

hi, sorry das ich jetzt erst antworte........
geestacht ? wann und wo(jaja geestacht, wo iss das aber ?) uU kann ich tatsächlich mal auf eine IG veranstalltung kommen ;-)

20

Mittwoch, 31. Dezember 2003, 12:27

Re:Wheelie????

Das liegt nahe Hamburg an der Elbe, Stefan.

Termin 7.-9. Mai

Aus deiner Ecke kommt da bestimmt der eine oder andere der dir den Weg zeigen kann. ;D ;D ;D ;)