Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
IG Zephyr: Classic Bike Spenge!!! / Neuhof!!! / Fronleichnam: Vogesen!!! / Oer-Erkenschwick!!! Weitere Treffen: Z-Treffen in Oyten!!!

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 12. Mai 2018: 167. Stammtisch in Krefeld-City !!!

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der IG Zephyr. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Timmer

Radfahrer

  • »Timmer« ist männlich
  • »Timmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2014

Mopped: Zephyr 750

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Mai 2018, 19:14

Identifikation von GPZ 750 UT Nockenwellen

Moin moin,

ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach GPZ 750 UT Nockenwellen. Hab in der Vergangenheit auch im Netz ich glaube sogar im Forum genaue Angaben zu Grundkreis und Nockenhöhe gefunden und konnte damit zwei gelieferte Nockenwellen als richtig identifizieren. Leider sind die beiden auf Grund der Qualität bzw. ihres Zustandes meinen Anforderungen nicht gerecht geworden und ich gab die zurück.

Nun habe ich wieder welche angeboten bekommen und finde die Unterlagen welche ich mir ausgedruckt hatte nicht wieder. Leider kann ich die nützlichen Informationen im Netz auch nicht wiederfinden.

Daher jetzt hier mein Hilferuf an ALLE. Wer kann mir belastbare Info´s bezüglich der Maße von GPZ 750 UT Bj 83-88 Grundkreis / Nockenhöhe/ Kennzeichnung etc.geben.

Ich will die in meine 750er Zephyr im Rahmen einer Motorrevision einbauen.

Vielen Dank schon mal und beste Grüße aus dem Norden.

Tim

El-Bu Schütze

Radfahrer

  • »El-Bu« ist männlich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 1. September 2016

Mopped: Zephyr 750

Mopped: BT 1100 Bulldog

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:41

Hallo,

ich hatte mir die Maße mal gespeichert.

Einlass: Grundkreis: 28.05mm / Grundkreis + Nocke: 36.81mm ergibt einen Ventilhub von 8.76mm

Auslass: Grundkreis: 27.25mm / Grundkreis + Nockenhöhe: 35.81mm ergibt einen Ventilhub von 8.56mm


Ich hoffe ich konnte helfen.


Grüße Daniel
:thumbup:

Timmer

Radfahrer

  • »Timmer« ist männlich
  • »Timmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2014

Mopped: Zephyr 750

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:45

Hallo Daniel,

vielen Dank für die Daten. Muss ich mir jetzt auch mal irgendwo sicher ablegen oder speichern. Das hilft mir schon echt weiter. Man bekommt ja schon ne Menge als original GPZ 750 UT Nockenwellen angeboten. Aber tatsächlich sind es dann doch nicht die richtigen.

Wenn jemand noch einen Satz zu verkaufen hat würde ich mich gerne zu einem Kauf verleiten lassen.

VG Tim

Brad67

Biker

  • »Brad67« ist männlich

Beiträge: 641

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Mopped: XJ1251R CX650C

Mopped: Zephyr 5.5

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Mai 2018, 19:04

Ich würde einfach eine entsprechende GPZ 750 kaufen, die Nockenwellen verwenden und den Rest in Einzelteilen verkaufen. Hört sich erstmal nicht nett an aber es werden sich viele über gesuchte Ersatzteile freuen und es wird nicht Dein finanzieller Schaden sein. :cool:

Ich habe früher GPZ 550 UT Nockenwellen gesammelt. Um sicherzustellen das die von der 65 PS Variante sind habe ich die in eine Zylinderkopf gebaut, auf Markierung gedreht und an einem bestimmten Ventil die Öffnung gemessen. Das war am genauesten und einfachsten. Oft wird bei Nockenwellen ja nicht genau genug angegeben von was für einem Modell die sind.